Frage von romeovalentino, 172

Kind im Auto eingesperrt, ist das noch gesetzlich vertretbar?

Habe heute in Kind schreiend im Auto entdeckt. Ein Spalt vom Fenster war auch auf. Prompt die Polizei gerufen; da kamen auch schon die Eltern des Jahres und erklärten uns das dass Kind nicht artig war. Als die Polizei dann eintraf dachte ich, mich trifft der Schlag. Die Polizei sah keine Verletzung der Aufsichtspflicht und es war ja alles ok und keine 35 grad usw usw
Im Gegenteil, man war sehr erbost und hat das Problem nicht verstanden. Auf die Frage hin ob der Polizist denn Kinder hat, war man sehr unfreundlich und wurde beleidigt, bzw ich hätte ja keine gute Erziehung genossen. Daraufhin antwortete ich sarkastisch; stimmt ich bin ja so missraten, das ich auf der Uni gelandet bin. Daraufhin hieß es heutzutage kann jeder studieren, also die Herrschaften waren sehr unfreundlich und haben keine netten Sprüche abgelassen. Ich fand das nicht okay, habe aber die Namen notiert. Jetzt möchte ich wissen, ist das okay Café trinken zu gehen und das Kind einzusperren weil es nicht artig war??

Antwort
von henzy71, 93

Das kommt erstens auf das Alter des Kindes an und zweitens auf die Dauer des Alleinlassens. Was mir jedoch vollkommen entgeht ist der Zusammenhang zwischen "Erziehung" und "Uni". An die Uni darf der, der Abitur hat und das Abitur setzt eine gewisse Schulbildung und die dafür notwendige Intelligenz voraus. Mit Erziehung hat das IMHO nicht das geringste zu tun. Da geht es um Sachen wie Selbständigkeit, Höflichkeit, Respekt und gutes Benehmen.

Gruß

Henzy

Antwort
von EmmaLyne, 54

Offenbar haben die Eltern das Kind beaufsichtigt und durch den Spalt im Fenster nicht nur für Atemluft, sondern auch für die "Akustik" gesorgt, sprich dass sie es hören können. Deswegen waren sie auch gleich da, als die Polizei eintraf. Somit keine Aufsichtsverletzung, zumindest nicht nachweisbar.

Wie alt war denn das Kind?

Weitere wichtige Infos fehlen: Wie war zu der Zeit das Wetter, die Außentemperatur und die Sonneneinstrahlung auf das Auto?

Ich habe meine damals 2jährige Tochter auch mehr oder weniger im Auto eingesperrt, stand allerdings dabei und bin nicht weggegangen (hat sich geweigert, sich anschnallen zu lassen). Genauso ist sie mit dem Papa auch ins Auto zurück, wenn sie beim Einkaufen nicht brav war (z.B. ständig weg lief). Aber alleine würde ich keines meiner Kinder als Strafe im Auto lassen und dann weggehen. Ich setze sie rein, lasse die Tür offen und versperre ihr den Weg, da sie meist stiften gehen wollte. Dabei erkläre ich ihr, dass wir erst weiterfahren und so lange hier warten, bis sie sich lieb anschnallen lässt. Kann manchmal bis zu 15-20 Minuten dauern.

Moralisch war das von den Eltern nicht einwandfrei, aber rechtlich mangels den oben aufgeführten Fehlenden Informationen wohl auch vertretbar.

Dass die sich so aufgeführt haben, war vielleicht auch Angst gewesen, dass man ihnen das Kind weg nimmt. Dann sind sie gleich zum Gegenangriff übergegangen, denn sie haben wohl deine Einmischung als Angriff auf sich gesehen. Eltern lassen zudem insbesondere von kinderlosen Menschen nicht ihre Erziehung in Frage stellen.

Den Zusammenhang zwischen deiner Erziehung (aus ihrer (!) Sicht deine übertriebene Einmischung) und deiner Bildung (Uni) verstehe ich jetzt auch nicht. Kann sogar sein, dass das als Beleidigung aufgefasst wurde "Ihr seid so dumm, ich bin klug und studiere". Daher wohl deren Antwort, dass das nichts besonderes sei, weil das jeder könne, um sich wieder bildungstechnisch in ihrer Welt auf Augenhöhe mit dir zu befinden. Ihr habt euch gegenseitig hochgeschaukelt, dein Sarkasmus (der als Beleidigung aufgefasst werden kann, siehe oben) war jetzt auch nicht unbedingt deeskalierend.

Lg
EmmaLyne

Kommentar von Sirius66 ,

Genau so!

Antwort
von KimJoan, 79

Nein das denke ich nicht selbst wenn ich mal misst gebaut habe hat mich meine Mama trotzdem mitgenommen

Antwort
von Volkerfant, 45

Ich finde das ganz und gar nicht okay. Wenn man Spaß haben will, kann man das Kind auch mitnehmen.

Anders ist es, wenn das Kind gerade schläft und man es nicht aufwecken will. Aber das ist auch grenzwertig, ich hätte mein Kind trotzdem aufgeweckt. Wie kommt es sich vor, wenn es aufwacht und merkt, dass es alleine im Auto eingesperrt ist? Unvorstellbar.

Du konntest ja nicht wissen, wie lange die Eltern schon weg waren und wie weit sie sich entfernt hatten. Kinder im Auto einzusperren ist Freiheitsentzug, da sollten alle der gleichen Meinung sein, vor allem Polizisten.

Du kannst eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen, schließlich hast du nichts Schlimmes unternommen, im Gegenteil du wolltest dem kleinen Kind helfen. Das musst du dir nicht gefallen lassen. Aber du hast keinen Zeugen, der auf deiner Seite steht, ist etwas schlecht.

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 16

Die GESETZLICHE Vertretbarkeit hat man dir doch aufgezeigt. Von dem unwichtigen, wenig sachdienlichen Geplänkel zwischen dir und den Beamten mal abgesehen, habe sie dir doch klipp und klar gesagt, daß kein Handlungsbedarf besteht, wenn das Kindswohl nicht gefährdet ist und keine Gefahr für Leib und Leben besteht. Die Eltern waren Ruck-Zuck vor Ort, kein Straftatbestand festzustellen, fertig.

Die MORALISCHE Vertretbarkeit können wir hier am Beispiel des Verhaltens ALLER stundenlang diskutieren.

Das Kind tut mir leid. Es wächst ohne klare Linie auf. 5 Menschen streiten, ob ihm Gnatz, Aufmerksamkeit oder Strafe zusteht. Super Message.

Gruß S.

Antwort
von Silo123, 44

Gleich die Polizei zu rufen, halte ich für total überzogen, wenn auf das Auto nicht die Sonne draufkracht (spricht entsprechende Temperaturen ) oder sich das Ganze über länger hinzieht.

Ich habe z.B. früher mein Kind bei angenehmen Temperaturen öfters im Auto gelassen, bei offenem Fenster, einfach weil mein Kind im Auto eingeschlafen ist. Das Auto wurde aber dann so geparkt, daß ich das Kind, sobald es aufwachte, sofort hören konnte und dann auch sofort da war. Solange es schlief, guckte ich ich ebenfalls alle 5-10 Minuten nach dem rechten. 

Aber Du hättest dann wahrscheinlich schon die Polizei gerufen.

Antwort
von PEISIS, 79

ist es nicht meiner meinung nach,´aber man kann bei sowas noch nicht viel tun, erst wenn es ihm schlecht geht/in gefahr ist

Antwort
von MaraMiez, 75

Nein, das ist nicht okay. Du bist an dumme Eltern geraten und an schwarze Schafe der Polizei, die scheinbar dachten "Man ey, es ist Sonntag...echt jetzt, du hast mich aus er Bereitschaft geholt..."

Ich nehme an, der Sachverhalt wurde trotz Rumgenörgeln aufgenommen (muss er). Wenn dir die Nase danach steht, erstatte Anzeige, das geht auch online.

Das wäre rechtlich gesehen das vernünftigste...Moralisch...hmm, wenn es dem Kind gut geht, es wirklich keinen Schaden davon getragen hat, der über "mir war so langweilig" hinaus ging, überleg dir, ob du dem Kind den Stress mit dem Jugendamt, dass dann zwangsläufig eingeschaltet werden würde, antun willst.

Ich weiß, das klingt wie "Lass es denen durchgehen, ist doch nüscht passiert." aber ich denk dabei tatsächlich daran, dass das fürs Kind nicht unbedingt toll ist, wenn doch im Grunde nichts passiert ist,

Kommentar von Sirius66 ,


Man ey, es ist Sonntag...echt jetzt, du hast mich aus er Bereitschaft geholt..."

Nun - du Naseweis - von der Bereitschaftspolizei war das garantiert niemand!

Wie sollte denn die Anzeige deiner Meinung nach lauten? Welcher Straftatbestand wäre es denn? Wenn doch genau genommen und sowieso im Grunde nüscht passiert ist ???

Zwangsläufig Jugendamt? Warum? Gehst du denn schon von einer Verurteilung aus? Wegen was?

Gruß S.

Antwort
von EinfachMomo2016, 64

Nein, auch wenn es nur 23 Grad draussen ist können im Auto Temperaturen über 30 Grad enstehen bei direkter Sonneneinstrahlung,wenn sie sowas das nächste mal sehen sögern sie nicht und rufen die Polizei 👍
Und zu den unhöflichen Polizisten, vielleicht waren sie kompetent genug um zu raffen das sowas böse enden kann, sind aber nicht alle so, manche werden sie danken das sie sie angerufen haben 👍

Antwort
von Pferdesport11, 3

Gesetzlich kann man dagegen nichts unternehmen, da die Eltern in der Nähe waren und das Kind durch den offenen Schlitz im Fenster noch hören konnten. Es kommt aber auch auf die Temperatur an. Vom Gewissen her würde ich  aber niemals mein Kind alleine im Auto lassen.

Antwort
von ponyfliege, 63

man kann niemanden in einem auto einsperren.

ein tier - ja. einen menschen - nein.

ein sehr kleines kind - vielleicht.

Kommentar von MaraMiez ,

Ich korrigiere für dich: ein Tier: nein, einen Menschen: nein, ein sehr kleines Kind: nein. Ich hab jedes mal Herzrasen, wenn mein Sohn in seinem Gitterbett liegt und schläft und ich nur mal eben die paar Etagen runter geh um die Post zu holen...wenn ihm da was passiert, das könnt ich mir nicht verzeihen.

Kommentar von Tufotoast ,

Ich glaube in dem Text war ein bisschen Ironie drinne 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community