Frage von Konzulweyer, 145

Kind hat sich am Auspuff eines abgestellten Motorrad die Finger verbrannt. Wer zahlt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Panazee, 82

Wieso zahlen?

Zum Arzt gehen und sagen, dass das Kind sich an einem Auspuff verbrannt hat und ich schätze die Krankenkasse wird die medizinische Behandlung des Kindes anstandslos zahlen.

Der Motorradfahrer wird nicht haftbar zu machen sein, es sei denn er hat sein Motorrad mit dem heißen Auspuff mitten im Sandkasten eines Kinderspielplatzes abgestellt.

Kommentar von shrimpiiFTW ,

Jetz hab ich n Kopfkino 😂

Kommentar von Konzulweyer ,

Ja, der Fall is sooo gut.

Antwort
von Pauli1965, 37

Wofür zahlen ? Wenn das Kind so dumm ist, da anzufassen ist es doch selber Schuld. Behandlungen zahlt die Krankenkasse der Eltern.

Antwort
von Miete187, 40

Hatte ich schon, ist übel aber zahlen musste ich nix.

Fall: beim Flohmarkt Motorrad stand auf einem Autohändlerplatz.....auf dem Weg zum Motorrad dann gesehen wie eine Mutter ihr Kind auf das Bike setzen will (der Vater vorne mit Kamera) ich gerufen "Hallo was machen sie da, lassen sie das " Die Mutter das doch nicht schlimm, nur mal für ein Foto, das Kind schreit (Auspuff beide Seiten)....Mutter gibt mir die Schuld....mmmh

Antwort
von Jack98765, 32

Das Kind hat fürs Leben gelernt und das ist unbezahlbar.

Eigentlich müsste man dem Motorradfahrer dankbar sein, dass er sein Gefährt ordnungsgemäß abgestellt hat und damit auch aufzeigt, dass man auf Kinder auch mal aufpassen muss.

Antwort
von Nordseefan, 56

Keiner.

Was willst du denn von wem und warum?

Du hättst auf dein Kind aufpassen müssen. Was hat es an einem fremden Motorrad zu tun?

Ein Auspuff ist eben nach der Fahrt nun mal warm bis heiß, da kann man dem Besitzer nicht mal einen Vorwurf machen.

Sollte eine Behandlung im Krankenhaus oder Arzt nötig sein, so zahlt das natürlich die deine Krankenversicherung.

Antwort
von ScharldeGohl, 53

Die Behandlung zahlt die Krankenkasse, alles andere ist Lernen durch Schmerz.

Wenn ein Kind einen Gegenstand anfasst, der dazu geeignet ist das Kind zu verletzen, haben die jeweiligen Aufsichtspersonen die Pflicht, das Kind vor diesem Schaden zu bewahren. Aber ein Motorradfahrer, der sein gerade zuvor benutztes Motorrad auf der Straße abstellt, muss keine sonderlichen Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit sich ein eventuell vorbeilaufendes Kind nicht die Finger verbrennen könnte.

Antwort
von schelm1, 74

Sofern noch Haut des Kindes am Auspuff klebt und nur mit größerem Aufwand zu entfernen wäre, zahlt der, der seine Aufsichtspflicht vernachlässigt hat; gleiches gilt für evtl. erforderliche ärztliche Bedandlungskosten des vernachlässigten Kindes!

Kommentar von Skinman ,

Falsch. Behandlungskosten zahlt die Krankenkasse.

Kommentar von schelm1 ,

Sofern denn eine Krankenversicherunge besteht, welche einstandspflichtig wäre; bleibt dann noch die Frage der evtl. erforderlichen Kostenübernahme für die Säuberung des Auspuffs!?!

Antwort
von TorDerSchatten, 53

Die Krankenversicherung der Eltern des Kindes zahlt die medizinische Behandlung.

 

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 8

Gegenfrage: Was soll bezahlt werden?

Die Behandlung der Verletzung -> Krankenkasse

Schaden am Motorrad -> Eltern vom Kind bzw. Person, welche die Aufsichtpflicht innehatte.

-> http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/106239-9-jaehriges-kind-ver...

Antwort
von Gerneso, 50

Wer zahlt?

Die Krankenversicherung, wenn das Kind deshalb ärztlich behandelt werden muss.

Wenn die Eltern nicht aufpassen lernen Kinder nun mal durch Erfahrung. Der Besitzer des Motorrads kann jedenfalls nichts dafür.


 

Antwort
von Startrails, 76

Na die Krankenkasse der Eltern bezahlt die Behandlung. Wer soll denn sonst bezahlen?

Du willst hier vermutlich auf Schmerzensgeld oder ähnliches raus, vermute ich, aber daraus wird nichts - Aufsichtspflicht verletzt und fertig. Dem Motorradfahrer könnt ihr gar nichts deswegen.

Kommentar von Konzulweyer ,

Ich will garnichts.

Antwort
von troublemaker200, 22

was soll denn gezahlt werden?
Der Auspuff?

Kommentar von Konzulweyer ,

Ja, Hautfetzen haben sich in Auspuff eingebrannt. Fleck geht niicht weg.

Kommentar von troublemaker200 ,

Haftpflicht der Eltern

Antwort
von priesterlein, 49

Falls denn überhaupt Kosten anfallen: Die Eltern bzw. deren Versicherung.

Antwort
von SiSei90, 51

es zahlt niemand. da hätten die Eltern besser aufpassen bzw. belehren müssen.

Antwort
von DataWraith, 64

Die Behandlung zahlt Deine Krankenkasse. Sonst zahlt keiner was.

Antwort
von Mayer4447, 43

Es kommt drauf an wie es dazu kam 

Antwort
von oceanholic, 60

Da kann der Halter doch nichts für ?

Du hättest besser auf dein Kind achten müssen..


Antwort
von Saisonarbeiter2, 42

was haben die kindesfinger am auspuff zu suchen?`- verletzung der aufsichtspflicht, sage ich mal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten