Frage von Manga01, 46

Kind ertinkt, Schaulustige nehmen auf. Ist das Strafbar?

Hey Leute.

Wie man aus der Frage schon entnehmen kann, geht es darum dass ein Kind ertrunken ist und andere das filmen anstatt zu helfen. Ich erzähle die Story aber erstmal von Anfang an. Wir waren gestern noch im Ausland Urlaub machen aber sind heute schon wieder da. An unserem letzten Tag also waren wir (Ich, mein Bruder und meine Eltern) noch einmal am Pool (für kleinere Kinder, mein Bruder ist 7) Wir lagen entspannt auf der Liege bis meiner Vater plötzlich schreit "Da ist ein Kind ertrunken!" Wir sind alle zu dem Ort gerannt und 2 andere Personen haben das Kind schon aus dem Wasser gezogen. Meine Mutti hat dem Kind dann den Finger in den hals gesteckt und das ganze Wasser kam raus. (Das Kind hatte schon keinen Puls mehr...) Und ab da fingen dann total viele Leute an zu Filmen. Ich habe die ganze Zeit um hilfe gerufen dass jemand doch einen Rettungswagen rufen soll, da ich selber nicht wirklich helfen konnte weil ich erst 14 bin. Es war also so: 4 Erwachsene versuchen ein 1 Jähriges Kind zu reanimieren, 20 Personen sitzen auf ihren Liegen, schauen zu (Vielleicht konnten sie ja nicht helfen weil sie keine Ahnung hatten) und einige filmen das ganze. Ich frage mich nun, ob das Strafbar ist? Ich meine, du kannst doch nicht ernsthaft filmen wie ein kleines Kind ertrinkt während eine 14 Jährige nen halben Nerven Zusammenbruch bekommt und panisch nach einem RTW fragt.. Mir fehlen bei sowas ehrlich die Worte... Wir konnten das Kind wiederbeleben, und später kam dann auch ein RTW weil unsere Urlaubsbekanntschaft einen gerufen hat. Ja und jetzt stellt sich mir halt die Frage in welche Richtung das Strafbar ist. Mir geht das ganze nicht aus dem Kopf, es beschäftigt mich wirklich sehr- Ich glaube ich stehe immernoch unter Schock... Umso mehr geht mir die Sache mit den Schaulustigen nicht aus dem Kopf, es ist einfach nur schrecklich. Also, weiß jemand ob das Strafbar ist und wenn ja, in welche Richtung geht das dann?

Ich bedanke mich falls ihr das überhaupt bis hierhin gelesen habt. Freue mich über Antworten und sorry für eventuelle Rechtschreibfehler :) LG

Antwort
von angy2001, 46

Ich finde das auch schrecklich - diese Schaulust... und dann noch alles filmen. Gaffer gab und gibt es immer. Wenn man Einem nachweisen könnte, dass aufgrund seines Verhaltens das Kind gestorben wäre, wäre das unterlassene Hilfeleistung und die ist jedenfalls in Deutschland strafbar. Nicht jeder kann direkt helfen oder reanimieren, das ist richtig - aber jeder kann einen Rettungsdienst/ Arzt  rufen! Die Leute verlassen sich dann auf andere und schämen sich nicht mal. Du wirst das sicher dein Leben lang nicht vergessen.

Falls du wieder mal in eine solche Situation kommst, rufe nicht alle auf, einen RTW zu suchen. Sprich jemanden mit einem Handy persönlich an. "Rufen Sie jetzt bitte sofort einen Rettungswagen." Im EU-Ausland ist die 112 für alle die Rettungsnummer. Wenn man im Nicht-EU-Ausland ist, weiß ich die Nummer auch nicht. Da würde ich mich immer ans Personal - also Einheimische wenden.

Kommentar von Manga01 ,

Ja, dass war das Problem. Wir waren in der Türkei- Ich habe vor lauter verwirrung auch 112 angerufen. Da ich aber kein Türkisch kann, habe ich versucht dem Bademeister die Situation auf englisch zu erklären. Der kümmerte sich aber genauso wenig und kam später nur vorbei wegen der versicherung und ob das Hotel schuld ist blabla. Richtig Asozial :/

Kommentar von angy2001 ,

Der Bademeister... es ist doch sein Job, zu schauen, dass niemand zu Schaden kommt. Da würde ich mich im nachhinein noch beim Hotel beschweren.

Kommentar von Manga01 ,

Ja, da hast du Recht. Nur wenn es um Schaden fürs Hotel geht, dann halten sie natürlich zusammen- Keine Chance, das Hotel versucht das ganze zu vertuschen...

Antwort
von Knowhower, 26

Ich denke, in diesem Fall sind die Personen nicht strafbar.
Es ist zwar moralisch sehr fragwürdig, aber es gab ja schon Menschen die geholfen haben.
Falls du weiterhin nicht mit der Situation klar kommst solltest du mit deinen Eltern sprechen. Vielleicht könnt ihr zusammen etwas gegen deinen Schock tun.
Alles Gute.

Antwort
von PrincessGaGaLis, 29

Ich würde ja sagen, weil's unterlassene Hilfeleistung ist. 

Antwort
von HenrikHD, 30

Unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge sagt alles

Kommentar von Manga01 ,

Dass hatte ich auch schon gedacht, aber indirekt bekam dass Kind ja schon Hilfe. Aber das mit dem RTW könnte glaube ich passen

Kommentar von HenrikHD ,

Trotzdem haben die Nicht geholfen und nur dumm rumgestanden. Ausserdem haben die gefilmt, was man ja eigentlich nicht so darf

Kommentar von Alien0127 ,

Nur doof, dass es diese Qualifizierung nicht gibt.

Antwort
von chrisquad2, 26

StGB § 323c
Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.



Antwort
von Deepdiver, 25

Es ist strafbar. Es ist eine klare unterlassene Hilfeleistung.

Antwort
von THEGAMINGNERD, 23

Ich glaube nicht dass das strafbar ist... Aber auf jeden Fall überhaupt nicht Okay!

Antwort
von Cinderella01, 29

Hat der kleine überlebt?

Kommentar von Manga01 ,

Ja, sie kam ins Krankenhaus und steht nun anscheinend unter ärztlicher Überwachung.

Antwort
von Maiik18, 31

Hallo Manga01,

Die schaulustigen, die lieber Filmen als zu helfen bekommen sicher einen wegen unterlassener Hilfeleistung dran. Sollten auf dem Video noch andere Leute zu sehen sein und diese wollen nich das sie auf dem Video auftauen ,können Sie noch einen wegen dem "recht am eigenen Bild" einen dran bekommen. 100% weiß ich aber nicht was noch folgen kann. Bin leider kein Anwalt :) 

Gruß Maikel

Antwort
von Pessimist1004, 22

Unterlassene Hilfeleistung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten