Frage von mamamia08,

Kind auf welche Lohnsteuerkarte eintragen lassen bei III+V?

Mein Mann arbeitet vollzeit auf Steuerklasse 3. Ich bin z.Z. noch in Elternzeit und unsere Tochter ist kompl. auf seine Karte eingetragen.

Nun möchte ich wieder in Teilzeit arbeiten gehen auf Steuerklasse 5. Was ist am sinnvollsten:

Kind kompl. auf Karte meines Mannes oder Kind kompl. auf meine Karte oder halb und halb ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von user735,

Der in Steuerklasse 3 ist und der größte Verdiener sollte auch den Freibetrag haben.

Antwort
von Goebi,

Ist egal, weil die Auswirkungen eher sehr minimal, wenn überhaupt sichtbar, sind.

Kommentar von user735 ,

Nein, auch splitten wäre blöd. Der Freibetrag ist bei dem, der am meisten verdient am besten angelegt, da auch weniger Steuern und Sozialabgaben fällig sind.

Antwort
von jospe,

würde das kind auf der steuerkarte 3 lassen.

Antwort
von terrortippse,

Würd es trotzdem halb halb machen!

Antwort
von PatrickLassan,

Die Eintragung von Kindern ist bei Steuerklasse V gar nicht möglich. Eine Aufteilung der Kinder ist dann möglich, wenn Ehegatten sich für die Steuerklassenkombination IV/IV statt III/V entscheiden. Davon würde ich aber abraten, denn das lohnt sich normalerweise nur, wenn beide etwa gleich viel verdienen.

Antwort
von BB001,

Bei Steuerklasse 5 kann kein Kinderfreibetrag eingetragen werden. Wenn beide Steuerklasse 4 haben, wird bei jedem der Kinderfreibetrag eingetragen, es wird nichts halbiert. Eine EST-Ersparnis hat man sowieso nicht, lediglich SOLI und Kirchensteuer ist geringer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community