Frage von sucukboy88, 170

Kind ( 11 jahre) schreit und demoliert alles weil ich ihren pc konfesziert habe.?

Da sie eine längere Zeit nicht in der Schule war und dafür am PC oder am Handy hängt, habe ich ihr beides unzugänglich gemacht.Nun schreit sie und demoliert alles. Was kann ich tun?

Antwort
von Turbomann, 56

@ sucukboy88

Wenn ich deine Zeilen so wörtlich nehmen soll, dann lehne ich mich mal als Vater weit aus dem Fenster und gehe davon aus, es ist dein Kind.

Das Kind ist 11 Jahre, wann wurden dem Kind zum letzten Mal Grenzen aufgezeigt oder noch nie?

Warum schwänzt ein 11 Jahre altes Kind die Schule und sitzt dafür vor dem PC und keiner der Eltern bemerkt etwas?

Schon heftig, wie man sieht, was fehlende Erziehung anrichten kann.

Kinder spiegeln in ihrer Art ie Erziehung ihrer Eltern wieder und wenn sie sich respektlos gegenüber ihren Eltern verhalten, dann haben es die Eltern versäumt, diesen Respekt sich zu erarbeiten. Den bekommt man als Eltern nicht geschenkt, den müssen sich Eltern und Kinder verdienen.

Erst gibt man seinem Kind einen PC und ein Handy in die Hand und dann beklagt man sich, dass es ständig davorsitzt und nichts anderes mehr im Kopf hat.

Ich kann es irgendwie nicht glauben, dass deine Frage wirklich ernst gemeint ist.

Aber falls doch, dann wende dich ans Jugendamt oder macht eine Familientherapie. Kann ja nicht angehen, dass eine Elfjährige die Eltern dermassen im Griff hat, dass man solche Aggressionsausbrüche bekommt.

Redet mit den Lehrern, mit der Schule, wo ihr ansetzen könnt.

Kommentar von souvisou ,

Du weisst ja gar net ob es die schule schwänzt odef net. Vielleicht hatte sie irgend ein psychisches oder körperliches problem und wurde krank geschrieben?

Kommentar von Kitharea ,

Wie schnell man Andere aburteilt wenn man vermutlich perfekt ist. Ich würde sagen du kümmerst dich um deine Kinder und lässt die Anderen in Frieden. Es bringt nämlich niemandem was wenn man ihm schlechtes Gewissen macht oder ihn abwertet - schonmal mitbekommen?

Kommentar von Turbomann ,

@ souvisou

Wenn die Elfjährige aus Krankheitsgründen nicht in
der Schule wäre, dann wäre das in der Frage ganz sicher anders
geschrieben gewesen.

Ich glaube immer noch nicht ganz, dass diese Frage ein Elternteil gestellt hat.

@ Kitharea

Mein Kommentar hat nichts mit andere aburteilen zu tun, sondern noch darf man hier bei Fragen seine freie Meinung äußern. Die solltest du genauso respektieren, wie ich es bei deiner tue.

Ich habe selber Kinder und die waren auch keine Engel, dann wären es keine Kinder und auch sie haben Sachen angestellt.

Und ja, auch Eltern sind nicht fehlerlos, und perfekt ist schon gar keiner. Aber man antwortet und urteilt immer nur auf das, was hier Fragesteller als Kommentar angeben.

Aber eines steht fest und da werde ich wohl nicht alleine stehen mit meiner Meinung:

Wenn eine Elfjährige längere Zeit nicht in die Schule gehen und stattdessen vor dem PC "abhängt" und das bedeutet für mich niht krank zuhause sein, sondern "abhängen" und wenn man dann als Sanktion Sachen wegnimmt, dann schreit sie und demoliert alles?

Sorry, dann ist gewaltig schon lange vorher was schief gelaufen.

Deiner Meinung nach sollte man also hier mit seiner ehrlich gemeinten Meinung hinter dem Berg halten und lieber Gut Wetter reden?

Hier redet auch keiner jemand ein schlechtes Gewissen ein.

Eigentlich schon traurig, dass User hier nicht mit Antworten  leben können, die einem selber nicht gefallen.

Antwort
von Kitharea, 28

"Du kriegst die Sachen erst wieder wenn du vernünftig mit mir reden kannst.".

Aber WENN sie mit dir redet, versuch herauszufinden wo das eigentliche Problem ist - warum sie das so fertigmacht mit dem PC - was in der Schule los ist. Scheinbar gibt es noch andere, unausgesprochene Dinge über die man reden sollte. Ich vermute auch 11jährige sind da noch wie Kleinkinder und wüten über etwas, wobei der eigentliche Grund ganz woanders liegt. Vielleicht hat sich auch Probleme die viel mit Pubertät zu tun haben und sie nicht drüber reden will - das ist in Ordnung - aber mach ihr klar dass sie so nicht reagieren kann.

Im Moment kannst du nur auf ihr Verhalten reagieren. Und das geht halt so nicht. Sie soll sich beruhigen - dann redet ihr und macht Regeln wie das in Zukunft für beide (wichtig - nicht nur für dich) ablaufen kann.

Davon abgesehen weiß ich nicht wie die Situation mit dem PC-Entzug und so ablief. Einfach so weil dir danach ist sollte das halt nicht mehr sein in dem Alter. Redet miteinander - irgendwie. Auf Willkür reagieren Menschen von 0-100 extrem aggressiv mitunter.
Es ist halt tierisch schwer das von Außen zu beurteilen - grade was Kinder betrifft gibt es selten richtig oder falsch weil halt jedes Kind und jeder Erwachsene Anders ist. Ich denke nur dass sich alles regeln lässt wenn man in Kontakt bleibt mit dem Kind und noch mit ihm reden kann.

In dem Alter kannst du sie auch fragen, wie sie an deiner Stelle reagieren würde.

Antwort
von putzfee1, 45

Bei dem Wenigen, was du da geschrieben hast, kann man sich kein vernünftiges Bild von der Situation machen.

Nur zum besseren Verständnis: handelt es sich um dein Kind?

Wie kommt es, dass ein 11jähriges Kind längere Zeit die Schule schwänzen kann, scheinbar ohne dass die Eltern es bemerken (denn sonst hätten die doch schon viel eher einschreiten müssen)?

Gab es einen Grund, weshalb das Kind nicht zur Schule gegangen ist und wenn ja, welchen?

Was ist da los bei euch?

Antwort
von NSchuder, 96

1) Absolut konsequent bleiben! Lass sie schreien bis sie heiser ist! Aber knick auf keinen Fall ein. 

2) Lass sie ihr Zeug kaputt machen solange sie will, aber kaufe ihr nicht neues dafür. Wenn sie das Bett demoliert - lass sie auf der Erde schlafen. Nur dann merkt sie dass sie die Konsequenzen ihres Handels selber tragen muss.

3) Sorge dafür dass sie nichts demolieren kann was Dir gehört. Schließe notfalls "Deine" Räume konsequent ab.

Wenn Du jetzt "einknickst" dann hat sie Dich. Dann weiß sie, dass Du immer "einknicken" wirst und dann hat sie die Gewalt über Dich...

Kommentar von Kitharea ,

Das Problem ist dass NUR konsequent bleiben dazu führt dass die Kinder zu Maschinen werden, die nur mehr machen was sie wissen was du gerne hättest. Das ist zwar erzieherisch gut und für die Gesellschaft erwünscht dass die Kinder tun was die Erwachsenen sagen, aber in der akt. Situation des TE hilft es nur kurzfristig. Auf Dauer muss der TE einfach versuchen mit dem Kind in Kontakt zu kommen und rausfinden wo es hakt. Schwer genug nur konsequent zu sein. Der Rest ist wesentlich mehr Arbeit .. alles braucht halt seine Zeit.

Antwort
von kiniro, 56

Wenn du die Beziehung zu deinem Kind weiterhin kaputt machen willst, nur weiter so.

Ist dir aber an einem echten respektvollen Umgang gelegen, empfehle ich dir mal, über dein eigenes Verhalten nachzudenken.

Des weiteren würde ich sie fragen, welche Probleme sie in bzw. mit der Schule hat.
Gut - ich bin ja kein Freund von "Kind muss in die Schule, weil es angeblich nur dort gewisse Dinge lernt".

Aus deiner kurzen Beschreibung, lese ich ein Elternteil, das mehr an schulischer Leistung als am Wohlbefinden des Kindes interessiert ist.

Ich finde es verdammt traurig, dass so viel fürs "konsequent bleiben" sind.
Hauptsache, die elterliche Machtposition beibehalten.

Antwort
von Nordseefan, 73

Was will sie damit erreichen? Doch wohl nur das sie ihren PC wiederbekommt. Und genau DAS darf sie NICHT erreichen.

Ich frage mich wie es überhaupt so weit kommen kann, das sie lange die Schule schwänzt ohne das du was davon mitbekommst - in dem Alter schon.

Kommt nun drauf an was sie demoliert, aber es gibt dann nichts neues, ggf auch noch (begrenzten) Taschengeldentzug. Denn der Schaden muss ja wieder beglichen werden. (Wenn es um Sachen geht die den Eltern gehören)

Ansonsten muss sie damit leben, das sie eben nichts mehr hat. Mit 11 ist sie alt genug, das einzusehen. 

Notfalls Wohnzimmer und Küche abschließen, das sie da nichts mehr kaputtmachen kann.

Antwort
von Shiftclick, 103

Konsequent bleiben. Da du das einmal für angeraten gehalten hast, solltest du es wie angekündigt durchziehen. Niemals eine Konsequenz androhen und dann nicht einhalten.

Antwort
von Kasumix, 88

Wieso länger nicht in der Schule?

Was heißt lang davor?

Nun, sag ihr, dass alles vom Taschengeld oder von Weihnachten und co. abgezogen wird und dann bleib auch hart.

Antwort
von Goodnight, 45

Da bittet man die Polizei und das Jugendamt um Hilfe.

Gibt es bei euch keinen Elternnotruf?

Antwort
von Schnoofy, 57

Wir stellt sich die Frage warum Du das

Da sind eine längere Zeit nicht in der Schule war

geduldet hast.

Kann es sein, dass Du seit einiger zeit von einer 11-jährigen erzogen wirst anstatt umgekehrt.

Ich glaube Du brauchst dringend Unterstützung. bitte wende Dich an das Jugendamt, Du bekommst dort Hilfe.

Antwort
von meini77, 50

Und Du hast nicht gemerkt, daß Dein Kind längere Zeit nicht in der Schule war???

Wichtig ist jetzt: konsequent bleiben.

Wenn sie sich wieder beruhigt hat, ein vernünftiges Gespräch suchen und ihr erklären, weshalb sie in die Schule muss und weshalb ihr Handeln nun Konsequenzen hat.

Faustregel: 1 x Konsequenzen androhen, beim 2. Verstoß diese auch durchziehen.

Antwort
von irgendeinmax, 97

Entweder mit ihr etwas machen zb in einen Park gehen und irgendwie beschäftigen oder wenn es gar nicht mehr geht in ein entzungsheim. Davon würde ich aber abraten

Kommentar von N3kr0One ,

"Davon würde ich aber abraten"

Und warum rätst du es dann überhaupt?

Kommentar von Kasumix ,

Was machen? Als Belohnung???

Kommentar von NSchuder ,

Warum rätst Du erst etwas, wovon Du dann gleich wieder ab rätst? Total sinnlos!

Und das Kind für das Randalieren auch noch belohnen - wäre wohl völlig falsch.

Außerdem meinst Du ernsthaft, wenn das Kind da gerade voll am Rad dreht, und Du dann sagst "komm las mal in den Park spazieren gehen..." dass dieses Kind dann aufhört zu randalieren und "normal" mitkommt? Träum weiter....

Antwort
von maggylein, 67

Wow und das mit 11???
Freu dich dann schon mal auf die Pubertät

Ganz ehrlich... hol dir jetzt schonmal rat und Hilfe... Jugendamt ist nicht immer so böse und sollten helfen..

Sie muss wohl mal lernen das es Grenzen gibt

Antwort
von armabergesund, 37

was heisst längere Zeit nicht in der Schule war??

Kinder haben einen meist extremen Gerechtigkeitssinn.

Was ist da los bei Euch. Du bist sehr sprunghaft in deinen  Äußerungen..

Kommentar von kiniro ,

Schön, mal eine Antwort ohne das Wort "Konsequenzen" zu lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community