Frage von Theresaistcool, 36

Komme nicht mit Mutter klar, HILFE?

Hey :) Ich fange einfach mal an: Ich komme einfach nicht mit meiner Mutter klar! Sie hat einen beschissenen Charakter, sie stellt alles immer so da wie sie es gerade braucht. Kleines bsp: Ich lasse meine Brille auf dem Sofa liegen, sie setzt sich drauf = ich bin schuld, sie lässt ihre Brille liegen ich setze mich drauf = ich bin schuld, das macht sie bei allem möglichen! Außerdem akzeptiert sie keine andere Meinung und kann in keinem normalen Ton mit mir reden. Wenn ich z.b. im Moment dauernd am Handy sitze (Freunde sind im Urlaub) kommt sie in mein zimmer und mault mich an was das soll und das sich das jtz mal ändern wird (dabei schreit sie schon fast). Ich weiß selber das ich zu viel am Handy bin und wenn sie sich einfach mal wie eine erwachsene Person mit mir an einen Tisch setzen würde und mit mir sowie besprechen, wäre es kein Problem für mich da ich es ja selbst einsehe, aber in solchen Momenten fühle ich mich als wäre sie das "kind" und ich die erwachsene. Wenn sie etwas stört oder ich etwas falsch gemacht habe schreit sie mich an und nennt mich ft auch einfach dumm und fragt mich warum ich so bin wie ich bin (ich bin ziemlich vergesslich, bemühe mich aber :/). Es gibt noch so viele weitere Dinge die mich stören, aber das hier wird sonst zu lang. Ich weiß nicht wie ich damit klarkommen soll, hatte deswegen auch schon Depressionen und hab mich über 1 Jahr geritzt, habe mich ihr dann anvertraut (größter Fehler meines Lebens) sie hat mich wieder angemault, mich nicht ernsrgenommen und mich mit anderen Kindern verglichen (das es mir ja gut geht und ich mich nicht so anstellen soll) habe dann versucht trotz fehlender Unterstützung aufzuhören und es lief ganz gut, hatte dann aber einen Rückfall und sie hat es gesehen und mich angeschrien wie dumm ich bin und das ich mich ja gleich von einer Brücke stürzen kann etc. das schlimmste War aber das sie mich gefragt hat warum ich das mache, nachdem ich ihr ALLES Einen Monat vorher gebeichtet habe, das bestätigt mich nur weiter darin das sie nicht zuhört. Im Moment (ein paar Monate später) geht es mir ganz okay, ich hab ohne Hilfe mir dem ritzen aufgehört und habe nur noch selten downphasen, ich weiß aber einfach nicht was ich machen soll da meine Mutter ihre Einstellung nicht ändert und ich habe keine Lust wieder Depri zu werden weil sie mich weiter so behandelt. Ich bin ja dankbar was sie alles für mich macht aber wäre ich nicht mit ihr verwandt würde ich nichts mit ihr zu tun haben wollen. Ich habe so eine innere Wut auf die Frau und weiß einfach nicht was ich tun soll. Tut mir leid das der Text so lang ist :(

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von einfachichseinn, 5

Geh zum Arzt, lass dir eine Diagnose verpassen und suche dir Hilfe!

Eventuell hilft dir auch ein Klinikaufenthalt, weil du so Abstand zu deinen Eltern gewinnst und diese mit in die Therapie einbezogen werden!

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 16

Ich kam auch nicht mit meiner Mutter klar.
Dann hab ich 2 Monate bei meiner Tante gewohnt & jetzt geht's wieder.

Antwort
von LittleMistery, 20

Du hast Probleme, aber keine Depression.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Wie willst du das denn aus der Ferne diagnostizieren ..?!?

Kommentar von LittleMistery ,

Ich diagnostiziere gar nichts.

Antwort
von Perfgirl, 7

Heißt du zufällig Tamara?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten