Frage von hoferin 14.02.2010

Kilometervergütung vom Finanzamt

  • Hilfreichste Antwort von lenzing42 14.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Fahrten zum Hauptsitz kannst du natürlich angeben,musst aber auch die von der Firma bezahlten Anteile vermerken.

  • Antwort von Peter96 14.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du kannst die tatsächlich angefallenen km geltend machen. Allerdings muß Du die von der Firma erhaltenen Gelder angeben.

  • Antwort von deFleescha 14.02.2010

    Fährst du von der eigendlichen Arbeitsstätte zum Hauptsitz, oder von zu Hause? ... Wenn du von zu Hause aus 3x/woche zum Hauptsitz fährt lass die 15ct/km weg (Vereinbarung mit Chef), da du entsprechend Hin- und Rückfahrt über die Steuer absetzen kannst, da es sich um wechselnde Dienststellen handelt. Wie es bei anteiliger Zahlung ist (15ct/km) weiß ich nicht, kann sein, dass du es angeben musst...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!