Frage von Deukisch, 61

Kifferbeziehung?

Bin seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen. Seit Anfang der Beziehung kiffen wir zusammen. Vor der Beziehung habe ich auch gekifft,aber nicht so viel. Wir sind keine Teenager mehr. Arbeiten beide Vollzeit und haben alles im Griff. Ausser das Gras geht alle,da wird mein Freund ebsch,schreit mich an,er lässt mich nicht schlafen weil er ja auch nicht schlafen kann....sagt er. Wir streiten uns dann bis es es wieder was zu kiffen gibt. Gestern war es dann wieder soweit...das Gras ist alle. Natürlich wieder Streitereien und ekelhafte Stimmung im Haus. Habe dann gesagt das ich nicht mehr kiffen will,weil es nur harmonisch bei uns ist wenn wir bekifft sind. Er meinte dann "willst wohl klar werden in der Birne ". JA!! Ich will klar sein und wissen ob wir uns leiden können ohne bedröhnt zu sein. Was ist denn daran so schlimm?! Ich verstehe nicht wie ein Mensch nur bedröhnt eine Beziehung führen will. Hat jemand Erfahrung mit diesem Thema? Bin gerade sehr traurig deswegen :'(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von siffie, 11

er will nicht nur bedröhnt eine Beziehung führen, sondern sein ganzes leben. da er dieses offenbar im griff hat, spricht auch wenig dagegen, wenn es ihm denn besser geht. ausser, dass er eben grantig ist, wenn es ihm fehlt. er hat nicht ein Problem mit gras sondern ohne. deswegen eine gute Beziehung zu beenden ist meiner meinung fragwürdig.

Kommentar von Deukisch ,

Ich werde die Beziehung nicht beenden. Meine Liebe zu ihm ist stark genug um dieses Problem in den Griff zu kriegen. Wir haben uns unterhalten deswegen und mein Verlobter versteht mich und arbeitet daran :-) . Danke für deine 

Antwort
von Ostsee1982, 15

Was ist denn daran so schlimm?! Ich verstehe nicht wie ein Mensch nur bedröhnt eine Beziehung führen will.

Ach das verstehst du nicht? Ihr kennt doch aus 2 Jahren Beziehung gar nichts anderes und jetzt weil dir gerade etwas anderes in den Sinn kommt muss er auch zwangsläufig so denken? Er wird kein anderer, wenn du dich ändern willst dann tu es und seht zu wie ihr dann diese Beziehung auf die Reihe bekommt.

Antwort
von aXXLJ, 8

Wie wäre es mit mehr Abwechslung? Muss man (s)ein Leben lang in Partnerschaft mit einem/einer Cannabis-Konsumenten/Konsumentin verbringen?

Nö.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten