Frage von Lichtpflicht, 257

Kiffender Nachbar macht mich fertig, was tun?

Hallo alle,

ich wohne in einer WG im obersten Stock, im Stock unter mir wohnt ein eigentlich echt netter und hilfsbereiter Typ. Leider kifft er mehrmals täglich und hat jeden Tag mehrere Personen da, die mit ihm zusammen kiffen (ca. alle 2 Stunden).

Im Sommer war mir das egal, denn da hab ich einfach meine Balkontür zugemacht und nix mehr gerochen. Jetzt ist aber Winter, und sie haben angefangen, im Wohnzimmer zu kiffen. Und irgendwas stimmt wohl mit der Wand oder der Decke nicht, jedenfalls zieht die komplette Dunstwolke zu mir hoch. Alle zwei Stunden stinkt mein Zimmer so übel nach Gras, dass Freunde von mir schon fluchtartig mein Zimmer wieder verlassen haben.

So, ich also im Treppenhaus ihn mal aufgehalten, er so: Oh je, jaja, tut ihm leid, blöd, er versteht gar nicht wie das sein kann... bla... er will mehr lüften.... bla, dann hab ich ihn nochmal am Balkon darauf angesprochen, seitdem ist jedoch NICHTS passiert, alle 2 Stunden bin ich immer noch dick am Passivkiffen!

Was soll ich jetzt tun? Grundsätzlich finde ich zwar, jeder darf in seiner Wohnung tun was er will, auch kiffen, aber ich kann es nicht mehr riechen und ich dreh bald durch!!!

Was würdet ihr jetzt tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von seife23, 148
Mit Polizei drohen.

Ihm sagen, dass es seine Sache ist und du es grundsätzlich akzeptierst,(scheint ja auch so zu sein) du jedoch mit Konsequenzen reagieren müsstest wenn er seinen Konsum nicht anders gebacken bekommt. Erst dann würde ich mit der Polizei drohen und sie dann notfalls vorbeischicken. Du kannst ihn ja mal fragen, ob er nicht per Vaporizer auf dem Balkon kiffen kann. Dabei entsteht kein Rauch und auch ansonsten ist der Geruch weder penetrant, noch bleibt er lange an einem Ort.

Lass dich von sowas jedoch nicht vergraulen! Nachgeben ist einfach keine Lösung...normalerweise, solltest du dich mit ihm friedlich einigen können.

Antwort
von Turbomann, 133

@ Lichtpflicht

Ich würde ihn nochmal darauf ansprechen und wenn das nichts nützt, mal den Vermieter darauf ansprechen.

Dann soll er dafür sorgen, dass sich etwas ändert.

Antwort
von rommy2011, 146
Andere Lösung, nämlich:

ich würde mal mit dem vermieter darüber reden, falls du die polizei nicht gleich hinschicken willst - ich finde aber, dass du das nicht so hinnehmen musst und deine gesundheit geht vor. wenn du gemeinsam mit dem vermieter nichts erreichst, kannst du immer noch die polizei um hilfe bitten

Antwort
von Tschooons, 96

Sooo ich hab dein anliegen mal an mein Kolleg weitergeleitet der das auch immer macht und der hat jetzt mega schiss das tatsächlich er damit gemeint ist haha. Du wohnst nicht zufällig Konstanz?

Antwort
von aXXLJ, 91

Du kiffst nicht passiv. Die Wirkstoffe des Cannabis werden durch die Umgebungsluft derart stark verdünnt, dass nichts davon Dich kontaminiert. Was Du wahrnimmst, sind Geruchsstoffe des Cannabis - keine Wirkstoffe.

Häng ein Duftbäumchen auf und denk nicht weiter drüber nach.

Kommentar von Lichtpflicht ,

Mir ist klar, dass ich kein THC inhaliere ;) es stinkt jedoch wie Tigerpisse meine Meinung nach. Deine Meinung zum Duftbäumchen würd ich mal gerne  hören wenn dir alle zwei Stunden jemand ins Zimmer pissen würde :(

Ich meine ich muss dadrin schlafen :(

Kommentar von aXXLJ ,

Du stellst Dich wirklich an...
Cannabis beinhaltet als Geruchsstoffe viele Terpene und Phenole, was zum charakteristischen Duft führt. Schon das Benutzen eines Deos oder Rasierwassers sollte den (gelegentlich) auftretenden Duft von Cannabis überdecken. Aber scheinbar hast Du Dich da in etwas reingesteigert, was Deiner  (ängstlichen) Natur entspricht.

Ergo: Aushalten. Oder umziehen.

Kommentar von Lichtpflicht ,

Du hast wirklich überhaupt keinerlei Ahnung, aber ich nehme es dir nicht übel, da du nicht in meinem Zimmer warst und daher nicht wissen kannst, wie das wirklich riecht. Ich habe ALLES versucht an Geruchsbewältigung, und sogar Freunde von mir, die selber regelmäßig kiffen, sagen, dass es nicht normal ist.

Kommentar von aXXLJ ,

Nein, ich hab keine Ahnung. Das wird es sein. Die 45 Jahre, die ich bereits Cannabis gebrauche, sind gegen Deine auftretenden Geruchsirritationen und aus Erfahrung gewachsenen Überzeugungen natürlich nichts wert. Dagegen kann ich wohl nicht anstinken.

Also geh zur Polizei.
Beweise Dich als Denunziant erster Güte
aus der Cannabis-Geruchsbelästigungswundertüte

Antwort
von Sanane315, 152

So hart es auch ist würde ich ihm sagen, dass er nur noch draußen rauchen soll oder du die Polizei alarmierst..

Antwort
von Rockuser, 106

Mit der Polizei reden.

Antwort
von KnifeParty3, 89
Andere Lösung, nämlich:

ihm nochmal sagen das du sonst mal den Vermieter holst

und wenn der vermieter keine lösung hat dann die Polizei

Antwort
von Steffile, 103
Andere Lösung, nämlich:

Mitkiffen.

Kommentar von fragenstellerc ,

Wollte ich eben auch schreiben 😂😂😂

Kommentar von Lichtpflicht ,

Tu ich doch eh schon alle zwei Stunden ob ich will oder nicht, blöd nur dass ich kein Drogensuchti bin....

Kommentar von lifeisblah ,

'n Sucht? Ernsthaft?

Kommentar von atze3011 ,

Du kiffst nicht mit, du bekommst nur den Geruch mit.

Und "Drogen-Suchti" ist nicht gerade nett.

Antwort
von Morikei, 88

Kiffen ist illegal. Das weißt du. Deshalb würde ich das einfach mal dem Vermieter mitteilen. Wenn der auch nichts unternimmt, geh zur Polizei. Es wäre sicherlich gut fürs Klima zwischeb euch, wenn du ihm noch eine Chance gibst, indem du ihn noch mal frrundlich (!) Auf das problem hinweist. “Hey hör mal, der Geruch zieht immer noch zu mir hoch. Könntest du nicht bitte damit aufhören? Sonst werde ich das mal dem vermieter oder der polizei sagen. Ist zwar blöd für dich, aber ich möchte den Geruch nicht länger in meiner wohnung haben, tut mir leid.“ So in etwa vielleicht.

Antwort
von Bosskoch, 76

Boah jetzt geh mal nicht gleich durch die Decke xD (Achtung Wortwitz).
Leg dir halt paar "dichte" Teppiche aufn Boden (und schon wieder einer sorry ^^).

Oder sag ihm er soll halt weiter aufm Balkon kiffen (ich nehme an er hat einen Balkon).

Als letzte Option wäre da noch:
Ihr beide tauscht einfach die Wohnungen.

Antwort
von lifeisblah, 63
Andere Lösung, nämlich:

Mit ihm reden

Kommentar von Lichtpflicht ,

Und wie oft soll ich das noch tun?

Kommentar von lifeisblah ,

Naja aber er zeigt ja guten Willen
Und ehrlich, wenn du nicht in Amerika in 'nem Pappendeckel Haus wohnst, kann ich nich verstehen, wie das so bei dir rein dampft

Antwort
von ThomasAral, 87
Andere Lösung, nämlich:

selbst zum Kiffer werden

Kommentar von Lichtpflicht ,

Tja, das bin ich jetzt wohl gezwungenermaßen schon die ganze Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten