Frage von Chr1337i, 237

Kiffen in Ferien?

Hallo Liebe Gutefrage-Community,

erstmal ein paar Daten zu mir :) : ->Ich heiße Christoph, 16 Jahre alt und gehe auf das Gymnasium. Ich habe vor den Osterferien (die 2 Wochen daueren) mit dem Kiffen angefangen. Den ersten Kontakt hatte ich durch Freunde zu Cannabis bekommen. Bis vor diesen Ferien hatte ich sehr wenig damit zutun, hab zwar ab und zu mal an einem joint bei Freunden gezogen,hatte aber da noch keine Wirkung da ich das THC ja nicht gewöhnt war. Naja,jetzt komm ich mal zur Sache:Wie schon erwähnt habe ich in den Ferien angefangen zu kiffen und hab fast auch jeden bis jeden 2 Tag dort einen geraucht. Ich hab mir eine Pipe zugelegt, mit der ich pur rauchen kann und auf den Joint verzichten kann (Ist immer bissl störend einen zu bauen und wollte auch kein Tabak konsumieren) Generell rauche ich sogut wie nur Abends! Jetzt sind die Ferien vorbei und die Schule beginnt wieder. Also will ich den Konsum etwas zurückfahren und auf gar keinen Fall kiffen wenn ich am nächsten Tag Schule habe.Ich weiß das Cannabis in meinem Alter nicht so gut ist, allerdings will ich ja auch nicht zum Dauerstoner werden :D Habe heute das Glück das ich morgen frei habe und habe eben auch noch einen geraucht. Allerdings muss ich sagen das ich in der Pipe immer nur geringe Mengen brauche (ca.01-03g)

Ist dies also okay wenn ich an Tagen kiffe, wo am nächsten Tag keine Schule oder wichtige Sachen anstehen und ich natürlich noch meinen normalen Sachen hinbekomme??(Auch im gesundheitlichen Aspekt)

Viele Grüße und einen angenehmen Abend :)

PS: An die Leute die jetzt hier denken sie müssen eine Schulpredigt über Cannabis halten wie schlimm dies denn wäre,haltet euch da bitte zurück!Also bitte nur produktive Antworten :)

Antwort
von xo0ox, 69

Ich sags mal so:

Cannabis wirkt bei jedem anders, keiner kann dir sagen ob dein Konsum für dich zu viel ist, deshalb finde ich sollte jeder selber abschätzen wie häufig er kifft, sobald du an deinen Schulnoten erkennst das es eine schlimme Auswirkung hat, würde ich das ganze zurückschrauben, aber bevor dir etwas in diese Richtung auffällt (oder vom Umfeld erkannt wird) ist es in meinen Augen keine Problematik.

Über die Gefahren die Cannabiskonsum (vor allem bei Jugendlichen) mit sich bringt, weisst du hoffentlich schon bescheid, ansonsten empfiehlt sich, dich einfach mal allgemein zu informieren, liess dazu am besten Artikel von Gegnern und auch von Befürwortern.

LG xo0ox

Antwort
von julsen999, 117

Ich finde man sollte kiffen wenn man grade wirklich Lust drauf hat und der Moment passt, wenn du dieses Gefühl jeden Abend hast, würde ich zurückschrauben sonst wird das zur Gewohnheit und dass kiffen nich super gesund ist weißt du wahrscheinlich selber. 

Das ist wie mit Schokolade, total in Ordnung, solange es in Maßen geschieht. Solange du nicht stoned in die Schule gehst ist es auch egal, ob du am Abend davor kiffst oder nicht, verkatert wirst du nicht sein. 

Du musst wissen was du tust, es ist dein Körper und deine Verantwortung, wenn du die tragen kannst, spricht nichts dagegen 

Antwort
von seife23, 55

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen, dass es total egal ist an welchem Tag du kiffst und was am nächsten morgen ansteht. Oft ist es so, dass man sich am nächsten morgen sogar gut erholt und einsatzbereit fühlt. Voraussetzung ist halt, dass man es nicht übertreibt, aber wenn du es nur gelegentlich konsumierst, dürfte das keine große Rolle spielen. 

Am besten du wartest jedoch wirklich bis du 18 bist, denn ich habe früher (mit 14) angefangen und nun gewissermaßen die Quittung bekommen. Natürlich muss dir nichts passieren und in dem Alter bist du bereits relativ safe, warum aber Risiken eingehen wenn man einfach noch 1-2 Jährchen abwarten kann. 

Wenn dir das Kiffen Spaß macht, kannst du dich ja in der Zwischenzeit ein bisschen genauer mit dem Thema Cannabis auseinandersetzen, so, dass du dann gut informiert bist, wenn du alt genug bist und weiterhin konsumieren möchtest.

lg seife23

Kommentar von schwarzerkicker ,

Was für ne Quittung hast du jetzt bekommen?

Kommentar von seife23 ,

Leichte Dissoziatonsstörung. Auch eine Panikattacke habe ich bereits damit getriggert. Vorübergehend auch eine Angststörung und familieninterne Probleme. 

War auch meine Schuld, habs auch etwas provoziert und sowas muss selbstverständlich nicht jedem geschehen.

Auch eine Depressionsstörung wurde bei mir diagnostiziert. Cannabis war jedoch nie alleine verantwortlich für diese Probleme.


Kommentar von seife23 ,

Ich denke aber auch, dass besonders der verantwortungsbewusste Umgang (safer-use) darüber entscheidet, wie gut man mit dem Konsum einer Droge zurechtkommt und welche Schäden man davon trägt.

Man muss es ja nicht drauf anlegen und während einige Bekannte kaum Probleme damit haben, haben andere durch die entstandene Lethargie z.B. ihren Ausbildungsplatz verloren. Ist halt immer individuell, aber durch die Bekannten Maßnahmen lassen sich die Schäden recht gut in Schach halten.

Kommentar von seife23 ,

Doppelpost

Antwort
von birne25, 46

Schau halt, dass du nicht abhängig wirst.

Achja, Cannabis ist immer noch nicht legalisiert, also vllt solltest du deine Daten nicht in Zusammenhang bringen lassen damit^^

Antwort
von MeatCook, 99

ganz erlich als jugendlicher ist kiffen noch nicht so doll weil sich das stärker auf dich auswirkt von der emotionalen entwickling gerade wärend der schulzeit macht es dich auch ein wennig antriebslos ich würde das auf 1-2 mal im monat runterfahren als ich so alt war hat mich das auch fasziniert und fand das ganz toll aber es läuft dir nicht weg und mit 16 wirkt sich das noch sehr auf die entwicklung aus.

Kommentar von MeatCook ,

auserdem wird es dann nicht mehr zu was besonderem sonder zu was das einfach muss oder nichtmehr so spannend ist wenn man das öfter macht und das ist wirklich schade

Kommentar von unicorn30082015 ,

du klingst eher so als ob was mit deiner Entwicklung schief gelaufen ist. ohne Punkt und komma randaliert sie hier eine schulpredigt, obwohl er bat diese unproduktive sche!ße sein zu lassen.👌

Kommentar von MeatCook ,

wow wieso so ein geisteskrankes untermenschen kommentar ?

Antwort
von DeeVeeZ, 77

Wenn du groß bist würde ich einfach sagen "live fast die young" 

aber wer sagt THC ist ungefährlich und macht nich süchtig dem würde ich einfach nich glauben weil ich sehe wie das gras meine freunde so halbwegs zerstört 

also ich würde aufhörn weil ich einfach nicht so aussehen will 


Kommentar von schwarzerkicker ,

Alkohol ist schlimmer als Gras

Antwort
von Shae69, 92

Sehr gescheit, an den Tagen nicht zu kiffen, an denen du in die Schule musst.

Ich will hier nichts gut heißen und gar nichts, deswegen belasse ich es einfach dabei und gratuliere dir zu deiner Vernunft.

Antwort
von TheSuperBullet, 77

Es wäre eigentlich kein Problem nur rauchst du irgendwann auch wenn du am nächsten tag schule hast. Dann merkst du dass das eigentlich auch kein Problem ist und zackk bist du jeden tag stoned :D ich spreche aus Erfahrung. Rauch lieber alle 2 wochen ist bessrr für dich glaub mir

Kommentar von Chr1337i ,

Jaa,glaube da hast du auch recht. Am Anfang wollte ich auch nur jede Woche einmal in den Ferien, allerdings hat sich das da halt auch was hochgeschraubt xD

Kommentar von TheSuperBullet ,

Ja und das Problem ist man kann kiffen und kiffen und man hat keine Nebenwirkungen aber nach 2-3 jahren merkt man langsam wie das Kurzzeitgedächtnis nachlässt und das muss nicht sein.

Antwort
von aXXLJ, 28

Ob etwas im Zusammenhang mit Cannabis "okay" ist oder nicht, entscheidet jeder "Betroffene" selbst. 

Unabhängig vom Ausgang Deiner Entscheidung empfehle ich das Buch "Rauschzeichen" (Google) zu lesen. Es wrd Dir helfen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Antwort
von pelin2504, 72

Thug life B) #Produktiv

Antwort
von Johnny009, 72

Ganz ehrlich.Hör einfach auf.

Antwort
von Kurisutihna, 40

Dein Argument unter einer Antwort war ja, dass aus deiner Stufe so viele jedes Wochenende saufen... Wenn die von der Brücke springen, springst du also hinterher? 
Schmeiß dich doch gleich vor nen Zug, is billiger und geht schneller. Es sei denn du willst das Risiko eingehen dass der Drogenkonsum Psychosen auslösen könnte, wenn du älter und vielleicht tatsächlich etwas vernünftiger geworden bist (Woher und wie das kommt, greift hier zu weit um es zu erklären) Dann kannst du natürlich weiter machen.

Antwort
von lifeisblah, 39

Ja, gönn's dir doch

Antwort
von DasRinnegan, 7

Am besten an Wochenenden. 

Als ich mal während einer Pause in der Schule gekifft habe hatte ich die nächsten 2 Stunden Konzentrationsschwierigkeiten was wahrscheinlich sowieso an meinem ADHS lag. Der "Rausch" den ich hatte war größtenteils ein ziemlich heftiger Nikotinschock. Trotzdem war ich 1 Tag danach ziemlich verpeilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten