Frage von Azalot 03.04.2013

Kiffen, Führerschein

  • Antwort von Icheey 03.04.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    kiffen ist doch nicht legal xDD

  • Antwort von clemensw 03.04.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja klar, wir brauchen mehr zugedröhnte Fahrer auf den Straßen - als ob die Deppen, die sich besoffen hinters Lenkrad setzen, nicht bereits genug Schaden anrichten würden!

    Aber zu deiner Frage: Der Polizist hat durchaus Recht, denn nach StVG §2 (12) melden die Polizeidienststellen solche Vorkommnisse der Führerscheinstelle (FsSt):

    (12) Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der übermittelnden Stelle erforderlich ist. Soweit die mitgeteilten Informationen für die Beurteilung der Eignung oder Befähigung nicht erforderlich sind, sind die Unterlagen unverzüglich zu vernichten.

    http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__2.html

    Sobald Du also einen Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis einreichst, wirst Du damit rechnen müssen, daß die FsSt Dir die Auflage eines fachärztlichen Gutachtens (fäG) stellt.

    Um dieses fäG zu bestehen, mußt Du mindestens für einen Zeitraum von 3 Monaten deine Abstinenz nachweisen (entweder mittels 2 Urin- oder 1 Haarscreening). Werden bei diesen Screenings hingegen noch Abbauprodukte von THC gefunden, wird eine MPU fällig.

    Kurz: Kiffen und Führerschein passen nicht zusammen.

  • Antwort von maiki01 03.04.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du solltest nicht fragen : was ist mit Deutschland los, sondern was ist mit der Jugend los?

    Muss man sich eigentlich nur noch die Hohlbirne zu dröhnen?

    Wenigstens hat Deine Mutter richtig reagiert.

    Hier liest man auch nur noch von überwiegend jungen Fahranfängern die bekifft Unfälle bauen.

  • Antwort von Mystika1245 03.04.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kiff halt einfach nicht.......

  • Antwort von Djurko 03.04.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du hast ne krasse Mutter, aber wieso zum Teufel rauchst du vor deiner Haustür auch einen Joint, das war nicht sehr schlau bedacht, ja der Konsum ist auch legal dieß stimmt, aber dann müsstest du sagen wer es besessen hat, und deinen Freund verpfeiffen...

  • Antwort von aXXLJ 04.04.2013

    Deine Wut ist verständlich. Bevor sie aber total verraucht, solltest Du vielleicht diesen Beitrag lesen http://hanfverband.de/index.php/themen/konsumentenhilfe/972-cannabiskonsum-und-f... und Dir klar darüber werden, dass es jährlich -zigtausende Personen gibt, die in ähnliche Lagen geraten wie Du. Google dazu einfach mal den Begriff "Prohibitionsuhr"

    Höchste Zeit etwas dagegen zu tun oder?

  • Antwort von Schlaufuxx 03.04.2013

    Wart erst einmal ab und lass Gras über die Sache wachsen.

  • Antwort von HooverTPau 03.04.2013

    Das mit der MPU stimmt, solange Du die nicht bestehst kannst Du den Führerschein nicht machen. Das ist das übliche Verfahren bei Verstößen gegen das BtmG. Du mußt über einen gewissen Zeitraum frei von Drogenkonsum sein und wirst in unregelmäßigen Abständen zum Drogenscreening gebeten, wenn Du die MPU machen willst.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!