Frage von alina1224, 108

Kiffen bei Psychose?

Hallo ich hatte ne zeit lang Psychose von (Grass und Kräuter).
Es hat sich jetzt alles ein wenig verbessert. Also so gut wie keine Psychose.
Meine Frage ist, kann ich wieder Grass rauchen oder nicht? Ich will wieder anfangen aber eher klein 1-2 Züge.

Antwort
von MrHilfestellung, 88

Wenn du wieder ne Psychose bekommen willst klar. 

Da du ja anscheinend anfällig für Graspsychosen bist, ist das nicht besonders intelligent wieder Gras zu rauchen.

Antwort
von xo0ox, 52

Das halte ich Persönlich für keine schlaue Idee, da sich bereits gezeigt hat, das deine Psyche nicht besonders gut auf den Konsum anspricht.

Allerdings ist jedem selbst überlassen was er tut und was nicht.

Antwort
von BlackRichter, 24

Hello!

Ich persönlich würde dir auch auf jeden Fall davon abraten, aber letztendlich muss Jeder für sich selbst entscheiden, wie er das handhabt. 

Vielleicht verschafft dir ja dieser Artikel unter http://www.hanf-magazin.com/news/psychosen-probleme-mit-thc-strains/ ein bisschen mehr Klarheit. 

Antwort
von klausjosef1955, 37

Riskant. Ich kann Dir nicht garantieren, dass Du wieder eine Psychose kriegst, aber wenn Du das schon mal hattest, gerade auf Substanzen, dann halte ich das Risiko doch für sehr groß. Und ich kann Dir auch nicht garantieren, dass das nach dem Absetzen wieder verschwindet, schon gar nicht rasch.

Antwort
von 000111222333444, 38

Lass die Finger von allen Psychoaktiven Substanzen, wenn du doch dein Psychosenpotenzial kennst!

Antwort
von brentano83, 32

Ganz dumme Idee..... Wenn es wirklich eine Diagnose ist, solltest du dich damit abfinden das Cannabis jedes mal wieder zu psychotische Schüben führen kann... 

Antwort
von aXXLJ, 35

Falls Du eine ärztlich diagnostizierte Psychose hattest, würde ich an Deiner Stelle auf weiteren Cannabisgebrauch verzichten.

Wenn es eine Selbst-Diagnose gewesen ist, kannst Du ein, zwei Züge nehmen und solltest dann aber mindestens 30 Minuten abwarten, ob und welche Wirkung sich einstellt.

Antwort
von acidfairy, 46

ich würde dir davon abraten, denn Psychosen sind vererbbar. wenn du eine genetische Veranlagung dazu hast, dann kann es sehr gut sein, dass du diese Gene wieder aktivierst.
Gras kann sehr Psychoaktiv wirken, ist aber immer noch schwächer als "krassere" Sachen, wie zB LSD oder magic Mushrooms.
wenn du schon auf Gras Psychosen entwickelst, dann rate mal wie gefährlich es bei krasseren Substanzen werden kann...
Stell dir mal vor du erwischt richtig gutes Gras, auf das man richtig abtrippt und nicht welches, worauf man nur chillt. Da könnte man wieder eine Psychose entwickeln.
Das ist wie russisches Roulette. willst du wirklich deine Psyche aufs Spiel setzen?

Antwort
von BobBarkerUNow, 35

Ja gönn dir gleich 10g man geht locker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community