Frage von Brudeeax3, 34

Kieferorthopädin wechseln während der Behandlung bzw kurz vor Ende?

Ich habe seit knapp 4 Jahren eine feste Spange und laut meiner Kieferorthopädin werd ich sie wohl in den nächsten 2-3 Monaten rausbekommen. Das Problem ist das ich mit dem Ergebnis überhaupt nicht zu frieden bin zB musste ich nach ca 2 Jahren Gummis tragen damit sie meinen Unterkiefer zurückschrieben meine Kieferorthopädin meinte vor 2 Monaten ich soll sie ganz raus lassen. Naja mein Kiefer verschiebt sich wieder nach vorne ich hab sie drauf angesprochen aber sie sagt nichts dazu. Durch die Gummis hab ich auch an den unteren Frontzähne 2 Lücken bekommen (dazu sagt sie sich nichts) und dazu hab ich noch zwischen den Zähnen eine andere Lücke (was wahrscheinlich an meiner kieferstellung liegt) die aber laut meiner Kieferorthopädin geschlossen wird aber ich glaub jetzt nicht das die 2 Lücken an den unteren Frontzähnen und die anderen Lücke in innerhalb 2-3 Monaten geschlossen werden können. Immer wenn ich eine Frage habe bekomme ich nie eine direkte Antwort selbst meine Mutter ist von ihr nicht begeistert.

Also wäre es möglich den Kieferorthopäden zu wechseln?

(Falls meine jetzige nichts dran ändern wird)

Antwort
von Sinahagen, 15

Ich hatte ein ähnliches Problem :/ konnte aber nicht wirklich wechseln, weil ich bei der alten schon alles bezahlt hatte und hätte dann bei der neuen alles nochmal bezahlen müssen..

Antwort
von calumhood, 19

Du/Deine Eltern haben für die Behandlung bezahlt. Ich würde an deiner Stelle deine Krankenkasse mal kontaktieren. Du hast ein Recht darauf. Dann würde ich mir einen anderen Kieferorthopäden suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten