Frage von sierone4477, 21

Kieferorthopäde Rechnung stellen für nicht stattgefundenen Behandlung?

Darf ein Kieferorthopäde eine Rechnung ausstellen ohne das eine Behandlung stattgefunden hat? zum Sachverhalt ich war bei einem Kieferorthopäden beziehungsweise Fachzahnarzt für Kieferorthopädie ich war in seiner Praxis und dieser hat sich die Zähne angeschaut er hat mich weder über Beratungs noch über Behandlung Kosten informiert er hat mich über eventuelle Behandlungskosten informiert ich habe abgelehnt und gesagt ich möchte keine Behandlung. ich habe weder mein Einverständnis zu einer Beratung gegeben oder zu einer Behandlung und ferner keine Unterschrift geleistet. Nun nach 6 Monaten rief der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie mich an und sagte dass ich eine Rechnung bekommen werde für eine Behandlung. Meine Telefonnummer hatte er von meinem Zahnarzt. Um es nochmal deutlich zu machen ich habe eine Behandlung abgelehnt der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie hat mich wieder über Beratungskosten informiert und ich habe keine Unterschrift geleistet wieder so eine Beratung noch zu einer Behandlung. Ich habe nur eine Unterschrift geleistet zu einem Informationsblatt für neue Patienten. meine Frage nun muss ich eine Rechnung bezahlen beziehungsweise darf der Zahnarzt für Kieferorthopädie mir eine Rechnung ausstellen?

Antwort
von ThommyHilfiger, 21

Du bist aktiv hingegangen und hast eine Leistung des Facharztes "abgerufen". Er ermittelte bei der Untersuchung zumindest deinen Zahn-/Kieferstatus. Und das darf er auch berechnen. Teilweise übernimmt das die ges. Krankenkasse, aber keiner arbeitet umsonst...

Antwort
von AmandaF, 20

Rede doch mal mit deiner Krankenkasse. Du warst zu einem Termin, also muss auch jemand den Facharzt bezahlen. Es kann durchaus sein, dass du das bist. Es sei denn der Arzt arbeitet für die Wohlfahrt, was eher unwahrscheinlich ist. Oder warst du nur an der Anmeldung und hast ein Infoblatt bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community