Frage von blackmoon90, 68

Kiefer OP sehr schlimm?

Ich muss zum zweiten Mal in meinem Leben eine zahnspange tragen. Ich bin nun 26. Mit 9 habe ich eine bekommen bis ich 12 wurde. Mit der Zeit ist der vordere schneidezahn wieder nach vorne gegangen. Der kieferorthopade sagt ich müsste 1,5 Jahre eine zahnspange nochmal tragen und eine OP machen. Ich habe schreckliche Angst davor. Hat jemand Erfahrung gemacht?

Antwort
von LiselotteHerz, 49

Was denn für eine OP? Erwachsene bekommen heutzutage oft Brackets, frage doch da mal nach. Retainer? Hat mein Sohn nach vielen Zahnspangen bekommen,, musst Du halt alles selbst zahlen, bist ja schon erwachsen. lg Lilo

Wegen der Kiefer OP würde ich mir eine Zweitmeinung einholen!! Nicht einfach unterschreiben.

Kommentar von blackmoon90 ,

Nein das übernimmt 80% die Krankenkasse Rest ich. Hat er noch nicht gesagt...Die OP ist sozusagen das brechen des kiefers 

Antwort
von Zidane47, 41

Wurde am Dienstag operiert Kieferumstellung oben und unten. Die Ersten 3 Tage waren die totale Katastrophe aber jetzt langsam gehts aufwärts. Schmerzen hatte ich keine, das schlimmste fand ich, waren die schläuche in den Wunden und einer in der Nase zum ernähren. Aber kam alles am Tag nach der Op raus und dann ist der Rest Kopf Sache man fühlt sich hilflos und kriegst hunger auf alles was du nicht essen darfst aber es klappt jeden tag etwas mehr. Von Ernährung über Sonde (1Tag) bin ich jetzt (5Tag) schon bei Kartoffelpüree ✊🏼😄

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten