Kindergeld?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für die Zeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten kannst du 4 Monate Kindergeld beziehen, wenn feststeht, wann die erneute Ausbildung beginnt.

Wenn du befürchtest, etwas zurück zahlen zu müssen, brauchst du das Geld ja nicht auszugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei der Familienkasse nachfragen macht am meisten Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nachgewiesen das du ab August eine Ausbildung beginnst und der Beginn zu keinem früheren Zeitpunkt möglich war,aus deinem Vertrag ist der Monat und das Jahr der Ausstellung zu entnehmen und spätestens ab diesem Monat haben deine Eltern / du wieder Anspruch auf Kindergeld,dass kann bei vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen rückwirkend bis zu 4 Jahre nachgezahlt werden !

Das ist schon korrekt so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in der Zwischenzeit Leistungen vom Amt (H4) für dich und dein Kind bezogen hast, wird das Amt diesen Betrag von dir zurückfordern, weil KG im H4 Satz mit einberechnet wird. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbcMELI
16.07.2016, 12:47

Hab noch nie h4 bezogen. 

0
Kommentar von DerHans
16.07.2016, 14:30

Wenn das so wäre, würde die Nachzahlung direkt mit dem JobCenter verrechnet.

0

Evtl. warst du ab März arbeitslos gemeldet oder ausbildungssuchend oder es lag im März bereits eine verbindliche Anmeldung zur Schule vor?

Kindergeld bis 21. Lj. für arbeitslos gemeldete Kinder

Kindergeld bis 25. Lj. für nachweislich ausbildungssuchende Kinder

Kindergeld (bis 25.Lj.) in der Wartezeit auf den nächstmöglichen Ausbildungsbeginn oder in einer Übergangsfrist zw. Ausbildungsabschnitten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbcMELI
16.07.2016, 12:49

Arbeitslos gemeldet war ich nie. 

März war die Anmeldung bei der schule, liegt es vielleicht da dran? 

0