Frage von mxehnon, 59

Was würde passieren, wenn der jeweilige Ersteller eines Kickstarter Projekts das bisher eingenommene Geld einfach behalten würde und die Aktion abblasen würde?

Habe mal eine Frage bezüglich Kickstarter bzw. "Crowdfunding" Projekte und zwar, was würde passieren wenn der jeweilige Ersteller eines Kickstarter Projekts das bisher eingenommene Geld einfach behalten würde und die Aktion abblasen würde, z.B. mit einer billigen Ausrede wie "Geld hat nicht gereicht, Ende!" oder erst garnichts sagt und einfach mit der Kohle abhaut, bzw. das Geld die ganze Zeit über für etwas anderes ausgibt.

Keine Sorge ich will nicht auf dumme Gedanken kommen, es interessiert mich einfach nur!

lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Forio, 39

Soweit ich weis kann er das tatsächlich machen ohne folgen.

Antwort
von MarcelDavis321, 46

Es gibt tatsächlich Menschen die dort mehrer Hundert Tausend Euro eingenommen haben, von denen man am Ende nicht mehr viel gehört hat. Wenn man auf Kickstarter etwas unterstützt ist immer ein Risiko dass das Geld verschwindet. Also es passiert nichts. Wird die Mindestgrenze nicht erreicht bekommt jeder sein Geld zurück und sonst muss der Unternehmer zwar die Gegenleistungen bringen, die er versprochen hat aber je nach Formulierung kann die auch sehr üppig ausfallen.

Kommentar von mxehnon ,

Aber das Geld geht doch direkt an den Ersteller (oder nicht?), also wie soll er das Geld zurückzahlen wenn die Mindestgrenze nicht erreicht wird? 

Antwort
von FragaAntworta, 49

Er würde damit ein Verbrechen begehen und müsste mit Strafverfolgung rechnen, die Ausrede Geld reicht nicht ist auch hinfällig, da das Geld dann wieder zurückgeht.

Kommentar von mxehnon ,

wie kann den das Geld wieder zurückgehen wenn es (anscheinend) für die produktion draufgegangen ist?

Kommentar von FragaAntworta ,

Geld einfach behalten würde und die Aktion abblasen würde, z.B. mit einer billigen Ausrede wie "Geld hat nicht gereicht, Ende!"

Ich bin davon ausgegangen, dass dieses Geld nicht das anvisierte Ziel erreicht hat, und aus diesem Grund auch kein Transfer an den  Starter stattfand. Zudem ist Betrug in allen bekannten Staaten eine Straftat. Zudem müsste er nachweisen, dass dieses Geld auch tatsächlich dafür verwendet wurde. Natürlich nur, wenn er nicht mit dem Geld abgetaucht ist.

Antwort
von Hammingdon, 43

Passsiert nichts so weit ich weiß. Das ist halt die Gefahr des crowdfunding.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten