Frage von MrDshini, 44

KFZ-Vollkasko Versicherung Bereicherungsinteresse?

Hallo, ich hatte einen Autounfall ohne Haftpflichtschaden und möchte nun meine Vollkasko mit Eigenbeteiligung in Anspruch nehmen.

Ich habe mich an die mir von der Versicherung empfohlene Werkstatt gewandt und der Kostenvoranschlag beläuft sich auf etwa 7200€. Ein Gutachter der Versicherung wird in den nächsten Tagen hinzugezogen.

Der Wiederbeschaffungswert meines Autos wird sich (nach meiner Schätzung, im Dezember für 9000€ gekauft) auf ca. 8000-8500 belaufen. Hoffe ich zumindest...

So ich gehe davon aus, dass der Restwert deutlich höher als 2000€ sein wird, dementsprechend würde ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegen.

Nun hab ich gelesen, dass man sein Auto unter bestimmten Bedingungen bis zu den Kosten des Wiederbeschaffungswertes reparieren kann wenn man es noch nachweislich mindestens 6 Monate fährt, stimmt das soweit?

Und gilt die 130% Regel auch für Vollkaskoschäden oder nur für Haftpflichtschäden?

Danke im Voraus

Antwort
von NochWasFrei, 33

Wenn die Reparaturkosten mit 7200€ unter dem WBW (8000€) liegen, liegt kein wirtschaftlicher Totalschaden vor. Der Restwert wird hier nicht mit einberechnet.

Kommentar von MrDshini ,

Der Restwert ist also nur bei einer Auszahlung relevant?

Angenommen ein Auto hat ein WBW von 10.000€, der Restwert beträgt 8000€ und die notwendige Reperatur würde 5000€ kosten.. Wäre die Versicherung dann dennoch verpflichtet die Reperaturkosten zu zahlen?

Kommentar von NochWasFrei ,

Auch in diesem Fall liegt kein wirtschaftlicher Totalschaden vor.

Der Restwert wird nur dann von der Auszahlung abgezogen, wenn ohne diesen einzuberechnen ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Und das ist der Fall wenn die Reparaturkosten den WBW übersteigen.

Das macht auch Sinn, denn stell dir mal dieses Beispiel vor: Fahrzeug WBW 60.000€, Reparaturkosten 2000€ und Restwert 59.000€ (weil einen Käufer die 2000€ Reparaturkosten wenig jucken). Dann wäre das 60.000€ Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden wegen 2.000€ Reparaturkosten. Das wäre reichlich verrückt.

Nicht der Restwert ergibt einen wirtschaftl. Totalschaden. Sondern der wirtschaftl. Totalschaden macht es notwenig den Restwert zu ermitteln.

Kommentar von MrDshini ,

Alles klar, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community