Frage von hololulu8520, 77

KFZ-Versicherungsvergleich - Welche SF-Klasse ist nun richtig?

Hi, hab da ein Problem mit dem KFZ-Versicherungsvergleich. Bei meinem aktuellen Versicherer, war ich bei SF-5 und bin aufgrund eines Unfalls auf SF-1/2 gefallen :/ Wenn ich online nun die Daten zu meiner Vorversicherung auswähle, muss ich angeben, ob ich bei meinem letzten Versicherer einen Unfallschaden hatte. Trage ich da jetzt "JA" ein und dann die SF-5 Klasse und die neue Versicherung rechnet dies dann runter auf SF-1/2? Oder muss ich Unfallschaden "JA" und SF-1/2 Klasse eintragen? Bin mir da unsicher. Wenn ich die SF-1/2 eintrage, dann passt der Beitrag. Hab aber bedenken, dass die Versicherung dann später es noch weiter runterrechnet und davon ausgeht, dass ich bei SF-1/2 war bevor der Unfall geschah... was ist nun richtig? Kennt sich da jemand aus? Danke und Gruß

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 17

Guten Morgen hololulu8520,

vermutlich müsstest du bei deinen Vergleichen für 2017 mit SF1 rechnen:

2015 hattest du SF5

2016 Rückstufung aufgrund des Unfalls in SF1/2

2017 Weiterstufung in SF1

Unabhängig von dem Unfall kann deine SF-Klasse bei einem Wechsel der Versicherung anders ausfallen.  Häufigstes Beispiel:  Ist eine Sondereinstufung (z.B. Zweitfahrzeugrabatt) enthalten, wird diese in aller Regel abgezogen.

Für die neue Versicherung ist es eigentlich egal, welche SF-Klasse du im Antrag angibst. Der Mitbewerber wird so oder so eine "Vorversichereranfrage" machen. Er bittet deine alte Versicherung um eine Bestätigung deiner SF-Klasse inkl. aller Schadenfälle. Wenn die Antwort von deinen Angaben im Antrag abweicht, korrigiert deine neue Versicherung den Vertrag. Meist ändert sich dann leider auch der vereinbarte Beitrag :((

Fazit:

In erster Linie ist es für dich wichtig, die richtige SF-Klasse für 2017 zu kennen.

Frag am besten bei deiner derzeiten Versicherung nach, welche SF-Klasse sie für 2017 an einen Mitbewerber weitergeben würde. Damit startest du dann deine Suche nach einen passenden Anbieter.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team

Antwort
von Apolon, 52

@hololulu,

du solltest überhaupt nicht über eine Online-Plattform eine Kfz-Versicherung abschließen, denn dir fehlen zu viele Kenntnisse dafür.

Außerdem kann dir ein Versicherungsvermittler ergänzend noch einen Rabatt anbieten, den du in keinem Versicherungsvergleich findest.

Daher beantworte ich dir deine Frage auch nicht und kann dir nur empfehlen dich von einem Versicherungsvermittler beraten zu lassen. Suche dir einen aus deiner näheren Wohnortnähe, denn dieser hilft dir dann auch, wenn du mal einen Schaden hast.

Gruß N.U.

Kommentar von DougundPizza ,

Natürlich kann man online eine kfz abschließen. Ersten ist die Auswahl wesentlich größer zweitens kann man sich um einiges besser informieren welche Vorteile und Nachteile die jeweilige Versicherung mit sich bringt.
Natürlich kannst du auch direkt hingehen, aber dann wünsche ich dir viel Spaß mit dem Verkäufer. Der wird sicher schön die Vorteile auflisten Dinge aufschwatzen die du nicht brauchst usw.

Kommentar von Apolon ,

@dougundPizza,

du schreibst Unsinn.

Nach dem Versicherungsvertragsgesetz muss ein Versicherungsvermittler seinen Kunden beraten und bei Falschberatung haftet er. Also wird er niemandem etwas aufschwatzen was dieser nicht benötigt.

Unter dem Begriff Versicherungsvermittler findet man auch Versicherungsmakler die eine breite Palette an Versicherungen anbieten.

Und zum besseren Verständnis, verstecken sich unter den Versicherungsvergleichen oder Versicherungsplattformen auch Versicherungsmakler.  Nur sind diese ihren Kunden nicht behilflich sondern verweisen im Schadensfall den Kunden an das Versicherungsunternehmen oder an die Agenturen in der Nähe.

Außerdem kannst du bei einem Versicherungsvergleich im Internet nicht die unterschiedlichen Versicherungsbedingungen erkennen. Da müsstest du dir schon alle Bedingungen ausdrucken und vergleichen.

Nur ich vermute, dass du dafür weder das nötige Fachwissen hast, noch dafür überhaupt in der Lage bist.

Gruß N.U.

Kommentar von hololulu8520 ,

Ich war schon bei meinem Versicherer. Er hat mir den Beitrag ausgerechnet. Er gab mir aber die Info mit, dass ich es auch online abschließen kann und dadurch monatlich ca. 13€ spare. 

Kommentar von Apolon ,

@hololulu,

du solltest schon richtig lesen.

Ich habe nirgends geschrieben, dass du dich an den Versicherer wenden sollst, sondern an einen Versicherungsvermittler (Makler oder Versicherungsagentur).

Der Versicherer bietet dir keinen Rabatt an, sondern immer nur der Versicherungsvermittler.

Und außerdem, was sind 13 € im Jahr.

Das wirfst du alleine schon bei den vielen Telefonaten mit dem Versicherungsunternehmen raus und außerdem die vielen Stunden die man in der Warteschlange hängt.

Kommentar von hololulu8520 ,

Danke für die Info, ich schrieb aber 13€ montl. 

Ich versteh dich voll und ganz. Wie gesagt war ich bei meinem Versicherungsberater vor Ort und so wurde mir dies mitgeteilt.

Kommentar von Apolon ,

Eigenartig, dass ein Versicherungsvermittler seinem Kunden empfiehlt, dass er seine Kfz-Versicherung übers Internet abschließen soll.

Von solch einem Versicherungsvermittler sollte man sich trennen.

Denn beim Abschluss übers Internet haftest du allein für alle fehlerhaften Angaben.

Kommentar von siggibayr ,

Eine Versicherung im Internet abzuschließen bedeutet aber auch, im Schadens- bzw. Versicherungsfall läuft alles übers Internet. Niemand da, den man fragen kann und der einem hilft. Und Anfänger machen gerade beim Ausfüllen des Schadenberichts im Internet einige Fehler die zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Schadenregulierung führen.

Deshalb kann ich nur jedem "Anfänger" raten, sich um eine persönliche Beratung zu bemühen und dort auch abzuschließen. Der persönliche Kontakt hilft dann im Schadensfall auch weiter.

Antwort
von kim294, 39

Wann war denn der Schaden?

Wenn er 2016 war, gibst du die aktuelle SF-Klasse ein und den einen Schaden.

Die Rückstufung erfolgt dann nach den Konditionen der neuen Versicherung.

War der Schaden schon 2015, ist die Rückstufung ja bereits in diesem Jahr erfolgt. Dann gibst du die SF 1/2 ein und keinen Schaden für 2016.

Kommentar von hololulu8520 ,

Der Schaden war im Janur 2015. Im Internet gibt man allerdings nur an, ob es einen Schaden in den letzten drei Jahren gab. 

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 14

Hallo hololulu8520,

egal was du jetzt einträgst, der Vorversicher meldet deinem Wunsch versicherer die Anzahl der schadenfreien Jahre sowie die Anzahl deiner gemeldeten Schäden weiter und dein Wunschversicherer stuft dich dann nach seiner aktuellen Rabattstaffel laut AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) bzw. nach der gültigen Schadenfreiheitstabelle dich endgültig ein!

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 29

Man trägt immer die jetzige SF Stufe ein also 1/2 den deine Angaben werden dann auch geprüft ob das alles auch stimmt den Falsch angaben führen zu falten Sachen 

den dann steht da nicht die günstige SF1/2 sondern  O mit 240 % oder M mit 250 % Beitrag wen die dich nicht gleich ganz rausschmeißen dann kommt da ein Brief vom Kreis oder der gleichen 

wo man mitgeteilt bekommt das keine Versicherung mehr für das Fahrzeug besteht und es umgehend abgemeldet werden muss Frist 5-7 Tage wen keine neue vorhanden ist .Mit 240-250 % Beitrag  nur durch falsche Angabe . 

Kommentar von Apolon ,

@fuji415,

du solltest dich über die neuen SF-Stufen informieren:

SF M =  140 %    (Auto - Haftpflicht)

SF S =     90 %

SF 0 =    100 %

SF 1/2 =   70 %

Kommentar von BenniXYZ ,

Moin Norbert, das ist wohl aktuell bei der DBV so, jedoch gibt es noch zahlreiche andere Gesellschaften, die völlig andere % haben in den SF Klassen und diese % ändern sich fast jährlich. Schau doch mal über den Tellerrand:-)

Kommentar von Apolon ,

Mein lieber BenniXYZ,

auch bei anderen mir bekannten Versicherungsgesellschaften gibt es keine neuen Tarife mehr, wo du den Prozentsatz 240 bzw. 250 % findest.

Alternativ, könntest du uns ja mal einen Versicherer nennen, der diese %-Sätze auch heute in dieser Form noch anbietet.

Am Rande würde mich noch interessieren, machst du gerade ein Praktikum bei einer Versicherung?

Kommentar von siola55 ,

Die alten Rabattstaffeln gelten nur noch für Altverträge vor 2012 abgeschlossen! Bei allen Neuverträgen ab 2012 werden die neuen Rabattstaffeln angewendet bei den meisten Versicherern mit den Beitragssätzen in SF0 von ca. 80% bis max. 110%, in SF 1/2 von ca. 60% bis max. 85% und in SF 1 von ca. 50% bis max 75%, je nach Gesellschaft und deren AKB in der Kafz-Haftpflichtversicherung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community