Frage von masterholzhirn, 77

KFZ Versicherungsbeitrag seit Jahren gleich?

Hallo

es geht um eine Vollkasko Versicherung eines kleinwagens. Die SF wurde von SF5 auf SF12 in den letzten 7 Jahren verbessert. Der Beitrag blieb aber immer gleich.

Ich kann mir nicht vorstellen dass das sein kann und denke dass die Versicherung Direct Line hier entweder einen Fehler gemacht hat oder etwas unseriös ist,

Ich möchte einmal wissen ob es hier jemand gibt der mir erklären könnte was man in so einem Fall machen kann.

Ich habe bei der Person den Vertrag geprüft und dieser kostet beim Preisvergleicher nun 50% BEIM SELBEN ANBIETER Directline weniger  als sie aktuell bei direct Line zahlt.

Kann es sein dass die Versicherung über Jahre den falschen Betrag abgebucht hat ohne die neuen Schadensfreiheitsrabatte zu berücksichtigen?

Ich fände das schon sehr seltsam von directline

Danke

Antwort
von Gaskutscher, 42

Wie schon geschrieben wurde: Wenn der hinzugewonnene Rabatt durch die Änderung der Basis-Beitragssumme »aufgefressen« wird, ändert sich bei der Abbuchung nicht viel.

Das es exakt (?) der gleiche Beitrag geblieben ist, ist aber unüblich.

Freu dich wenn du mal bei 35% angekommen bist. Dann bleiben die Prozente gleich und die Beiträge gehen hoch.

Was du jetzt machen kannst: Um ein verbindliches Angebot bitten, sie mögen den Vertrag den du hast neu berechnen.

Parallel dazu andere angebote einholen. Bis Ende November kannst du kündigen, danach bist du wieder für ein Jahr gebunden - zumindest ist dies bei den meisten Verträgen so geregelt (außer du hast ein Saisonkennzeichen, dann kann die Kündigungsfrist abweichen).

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das, das mit den 35%?

Meine zählt bis 20 % und aktuell wird bei mir gerade der Beitrag gesenkt! Deine Behauptung halte ich also für etwas kühn.

Kommentar von Gaskutscher ,

Bei 35% ist bei meinen Versicherungen Schluss - seit SF10. Bin jetzt bei SF 23 (oder war's schon 24?). Senkung ist auch keine in Sicht wenn die Fahrzeuge mal »volljährig« geworden sind.

Im Endeffekt sind die Prozente das eine, der tatsächliche Beitrag zählt aber eben am Ende.

Ich zahle lieber 35% von 100 € als 20% von 200 €. ;)

Antwort
von BenniXYZ, 5

In so einem Fall kannst du garnichts machen. Du hättest jedes Jahr den Vertrag überprüfen sollen. Doch du hast immer brav bezahlt. Es ist durchaus üblich, daß Neukunden besser wegkommen als Bestandskunden. Manche Versicherer geben über den Jahreswechsel hohe Rabatte, welche im Januar entfallen. Frag mal am 15. Januar, dann sind es vielleicht nur noch 25% weniger.

Da ist nichts seltsam, das ist Geschäft mit KFZ Versicherungen.

Antwort
von kim294, 29

Dann ruf doch mal bei DirectLine an und frag nach.

Antwort
von masterholzhirn, 6

Ich habe eben mit DirectLine telefoniert. Die sagten dass ich einen Tarif hätte der eben so ist. Ich könne aber einen neuen Tarif nehmen und der würde dann eben 50% günstiger. Auch wenn offenbar dieses Gehabe gang und gäbe ist halte ich es für unseriös. Diese Leute brauchen sich nicht wundern wenn der Versicherte bald regelmäßig nach neuen Tarifen sucht oder eben ein Preisvergleicher irgendwann mal auf die Idee kommt sowas zu automatisieren. Ich werde jetzt einen neuen Vertrag abschließen über einen Preisvergleicher und gut ist. Aber mein Bekannter ist auch selbst schuld, man sollte sowas immer mal testen.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Bitte nutze die Kommentarfunktion als Fragesteller.

Antwort
von Menuett, 18

Ist der Beitrag EXAKT gleich geblieben?

Ich würde mal anrufen und das prüfen lassen. Wenn im Netz beim gleichen Anbieter Dein Auto in Deiner Regionalklasse und Deinem SFR 50 Prozent günstiger ist, dann haben die garantiert zu 150 Prozent einen Fehler gemacht.

Antwort
von schleudermaxe, 35

... und warum überhaupt so eine teure Versicherung? Was sagt denn Dein Berater dazu?

Und es gibt einige Versicherungen, die einen vereinbarten Beitrag durchziehen, wie z.B. die von Opel (Allianz).

Antwort
von Apolon, 10

Versicherung Direct Line hier entweder einen Fehler gemacht hat oder etwas unseriös ist,

Bei einem Direktversicherer sollte man nur dann Verträge abschließen, wenn man sich mit den Versicherungsbedingungen und den jeweiligen Gesetzen auskennt.

Wenn du einen Versicherungsvermittler hättest, könnte dieser dir behilflich sein.

So musst du selbst herausfinden, an was es liegt. Möglich wäre auch einen Rechtsanwalt damit zu beauftragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community