KFZ Versicherung zu viele KM gefahren. Wie viel nachzahlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du mußt es melden wenn du danach gefragt wirst. Also üblicher Weise wenn du eine Beitragsrechnung erhältst. Da steht dann drin, so sinngemäß, daß du Veränderungen bekannt geben sollst.

Mir ist eigentlich keine Gesellschaft bekannt, die rückwirkend Beiträge einfordert. Jedoch wird der Tarif zukünftig, ab Bekanntgabe,  mit der höheren Laufleistung berechnet. Die genaue Prämie kann man sich telefonisch ausrechnen lassen.

Kein Mensch muß sofort an seine KFZ Versicherung oder seine Jahreslaufleistung denken, wenn sich an der Lebenssituation etwas verändert. Jedoch arbeiten die Gesellschaften an der Erziehung ihrer Kunden:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
26.09.2016, 06:36

... natürlich verlangt meine für das laufende Jahr die fehlenden Beiträge ab 01.01. und somit rückwirkend, ist doch völlig klar.

0

Wenn Du es genau wissen willst, gehst Du in den Beitragsrechner Deiner Versicherung und gibst dort die Zahlen zu Deinem Auto nebst sonstigen Angaben und der entsprechenden Jahresfahrleistung an. Dann wird Dir ein Beitrag angegeben, von dem Du die bisherige Beitragshöhe abziehst.

Alternativ kannst Du auch der Versicherung die erhöhte Jahresfahrleistung melden (was Du ohnehin tun musst) und abwarten, was die Dir schreiben.

Natürlich bist Du jetzt nicht ohne Versicherungsschutz unterwegs, aber es mag sein, dass Dir ein Teil- oder Vollkaskoschaden nicht ersetzt wird oder dass Du im Fall eines Haftpflichtschadens eine erhöhte Nachprämie zahlen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ja - bis zum Jahresende gerechnet - bedeuten, dass Du 300 % drüber liebst, also die vierfache Laufleistung hast.

Die Beiträge steigen nicht proportional zur Fahrleistung - aber auf eine Nachzahlung in Größenordnung Deiner bisherigen Versicherungsprämie kannst Du Dich einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich muss gar nichts nachzahlen !

Werde für das nächste Jahr nur höher eingestuft von der jährlichen Fahrleistung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... zu 1.

Nein, meine benötigt für diese Schummelei rd. 200 EUR.

... zu 2.

Laut Hinweis im Vers.-Schein sind Änderungen zu den Tarifmerkmalen mitzuteilen, meist zu Jahresbeginn.

Allzeit Gute Fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt es natürlich der Versicherung melden.Die werden aber unangenehme Fragen stellen.Die Mehrkilometer hast Du ja nicht erst jetzt bemerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabiii18
25.09.2016, 13:11

okay, aber wie viel könnte das ca. an geld ausmachen ? also nachzahlung 

0

Das bedeutet, dass du gerade ohne Versicherungsschutz unterwegs bist :D

Kläre das umgehend mit der Versicherung. Du wirst den Vertrag erneuern lassen müssen. Dementsprechend kommen neue kosten auf dich zu. Gib am besten 30.000KM beim neuen Vertrag an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenniXYZ
25.09.2016, 22:18

Das ist falsch, es besteht trotzdem Versicherungsschutz.

1

Was möchtest Du wissen?