Frage von fab1stylez, 122

KFZ Versicherung Wechseln, was brauche ich?

Hallo Leute und zwar möchte ich meine KFZ Versicherung wechseln mein Auto war nun 8 Monate abgemeldet war vorher bei der Allianz aber die sind einfach so wahnsinnig teuer.

Nun stellt sich mir die Frage wie ich das mache wenn ich zb zu einer Online Versicherung wechseln möchte. Wie nehme ich meine % mit und wie kann ich die bei der neuen Versicherung angeben also was genau muss ich von meiner alten Versicherung anfordern auch gerade weil das auto ja nun etwas länger abgemeldet war ?

Mit freundlichen Grüßen

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 63

Hey fab1stylez,

Ich empfehle Dir, auf jeden Fall vorab mal bei der Allianz anzurufen und nachzufragen, ob ein Versichererwechsel zum jetzigen Zeitpunkt ohne Weiteres möglich ist. Eine Abmeldung befreit Dich nämlich nicht zwangsläufig von deiner Kündigungsfrist.

Falls der Wechsel möglich ist, kannst Du auch direkt erfragen, welche Schadenfreiheitsklasse Dir bestätigt werden würde. Sondereinstufungen werden z.B. nicht weitergegeben.

Der neuen Versicherung musst Du dann nur die alte Versicherungsscheinnummer der Allianz und die Schadenfreiheitsklasse angeben. Alles andere geht automatisch.

Viele Grüße,

Ines vom DEVK-Team

Kommentar von siola55 ,

... ob ein Versichererwechsel zum jetzigen Zeitpunkt ohne Weiteres möglich ist.

Bei einer Ruheversicherung lebt der urspringliche Versicherungsschutz natürlich wieder auf bei der Zulassung!

Andernfalls hat fab1stylez eine Doppelversicherung am Hals mit all seinen Unannehmlichkeiten!

Kommentar von DEVK ,

Genau darauf wollte ich hinaus. Vielen ist dies jedoch leider nicht klar....

Antwort
von Loroth, 53

Hallo,

Vorsicht! Eine Abmeldung eines Kfz führt lediglich zu einem Ruhen des Versicherungsvertrages.

Dies bedeutet im Falle einer Wiederzulassung - auch wenn diese erst nach  x Monaten erfolgt - eben nicht, dass man den Versicherer dann einfach wechseln kann. Vielmehr lebt der ruhende Vertrag einfach wieder auf.

Anders sieht es aus, wenn im Zuge der Abmeldung auch eine Kündigung gegen den alten Versicherer ausgesprochen wurde. In diesem Fall kann ein neuer Versicherer eigener Wahl ausgesucht werden.

Wie man sieht, ist das ganze Thema mit Vor- und Weitsicht anzugehen. Ob man dies - quasi auf sich alleine gestellt - auch noch versuchen möchte, bei einem Online-Versicherer abzuwickeln...?

(Hinweis: Nicht missverstehen: Es ist i.a.R. kein Problem bei einem (Online-)Versicherer einen ANTRAG zum Wechsel des Versicherers zu stellen. Hieraus den gewünschten VERTRAG zu erhalten, muss aufgrund der oben geschilderten Problematik bezweifelt werden.)

Viele Grüße

Loroth

Hinweis: die hier mehrfach geäußerte Ansicht "der neue Versicherer macht das schon" ist in diesem Fall leider übertrieben optimistisch und somit fern der Realität.

Antwort
von BenLam, 40

Hallo fab1stylez,

es handelt sich beim Vertrag der Allianz um ein ruhendes Vertragsverhältnis. Die erneute Anmeldung des gleichen Fahrzeuges und gleichen Kriterien führt zur Wiederauflebung des Vertrages.

In diesem Fall bist du dann weiterhin bei der Allianz versichert und kannst erst zum Ablauf deines Vertrages wechseln. Hierzu musst du kündigen.

Es macht Sinn, wenn du dich mit der Allianz in Verbindung setzt und diesen Fall abklärst.

Der Wechsel deiner Schadenfreiheitsklasse zu einer anderen Gesellschaft erfolgt über einen neuen Versicherer. Dieser lässt sich die Schadenfreiheitsklasse von der Allianz bestätigen. Das passiert nicht direkt bei Antragsaufnahme, sondern einige Wochen bis Monate später. Du solltest deine Schadenfreiheitsklasse also wissen, um diese bei einem Antrag angeben zu können. Die Überprüfung erfolgt anhand der Versicherungsscheinnummer des Vorversicherers.

Du brauchst keine Unterlagen anfordern, wenn du deine letzte Beitragsabrechnung noch zur Hand hast.

Im übrigen gibt es keine Onlineversicherer. Es handelt sich hierbei um Direktversicherer, die durchaus auch mit Versicherungsmaklern und anderen Einrichtungen zusammenarbeiten. Das bedeutet nur, dass diese keinen eigenen Außendienst beschäftigen.

Antwort
von schleudermaxe, 30

Zuerst eine (ggf. schon vorhandene) Bestätigung der alten Versicherung, daß der Vertrag auch beendet wurde. Besteht eine Ruheversicherung, wird ein Wechsel ohne Kündigung nicht möglich werden, fürchte ich. Viel Glück.

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 28

Nun stellt sich mir die Frage wie ich das mache wenn ich zb zu einer
Online Versicherung wechseln möchte. Wie nehme ich meine % mit und wie
kann ich die bei der neuen Versicherung angeben also was genau muss ich
von meiner alten Versicherung anfordern auch gerade weil das auto ja nun
etwas länger abgemeldet war?

Dies kannst du ruhig alles vergessen, da bei einer bisherigen Ruhversicherung automatisch bei der Zulassung der alte Versich.schutz bei der Allianz wieder auflebt!

Gruß siola55

Antwort
von Landytalker, 56

Du brauchst von deiner altern Versicherung nichts anfordern, das macht deine neue Versicherung automatisch.

Du musst bei deiner neuen Versicherung nur angeben welchen Schadensfreiheits-Stufe du bei der alter Versicherung hattest. Also such dir einfach eine neue Versicherung aus und mache dort die abgefragten Angaben.

Aber Achtung, vertust du dich wird die neue das natürlich korrigieren und dich entsprechend einstufen. Also schaue am besten auf einen alten Versicherungsschein, dort findest du deinen Schadensfreiheits-Rabatt   

Kommentar von siola55 ,

Hey Landytalker,

dein Tipp ist leider unbrauchbar, da hier eindeutig bei einer bisherigen Ruheversicherung die "älteren Rechte" bei der Allianz liegen und somit eine Doppelversicherung vorhanden wäre mit allen Unannehmlichkeiten!

Kommentar von Landytalker ,

Hey siola55

Ohh, da habe ich die Frage schludrig gelesen. Dachte wäre neues Auto. Du hast absolut recht. Vielen Dank für die Berichtigung! 

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 26

Hey fab1stylez,

da solltest du mal kurz in deinen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) deiner Allianz-Kfz-Versich. nachlesen unter Ruheversicherung bzw. Wiederanmeldung: hier lebt der Kfz-Versich.schutz bei der Allianz wieder auf - ein Wechsel ist nur zum Ablauf der Kfz-Versich. möglich bzw. bei einem Fzg-Halterwechsel oder auch bei einem Fzg.-Wechsel!

(siehe Anlagebilder)

Gruß siola55

Antwort
von JanicaKostelic, 43

Hallo!

Jede vernünftige Versicherung übernimmt diese Aufgaben gerne für dich, immerhin gewinnen sie dadurch ja einen Neukunden. Wenn du wegen einer neuen Versicherung suchst, empfehle ich dir einfach einen Tarif-Rechner wie etwa jenen auf http://kfzversicherung-wechseln.info/ zu verwenden. 

Die waren zumindest bei mir sehr zuverlässig und liefern in wenigen Minuten ein Ergebnis, wo man die günstigste Versicherung bekommt. 

Kommentar von siola55 ,

Hey JanicaKostelic,

leider unbrauchbar deine Antwort, da hier eindeutig bei einer bisherigen Ruheversicherung die "älteren Rechte" bei der Allianz liegen und somit eine Doppelversicherung vorhanden wäre!!!

Antwort
von Annelein69, 53

In der Regel regelt das die neue Versicherung alles für dich.Du mußt ja angaben zum Vorversicherer machen.Solltest du dir doch unsicher sein,rufst du die neue Versicherung einfach an.Die erklären ganz genau was Sie tun und was du tun musst.

Kommentar von siola55 ,

Liebes Annelein69, da liegst du leider total verkehrt! siehe bitte meine Antwort...

Gruß siola55

Kommentar von Annelein69 ,

Da stell ich dir jetzt mal eine Frage.

Mein Sohn hat vor kurzem sein Auto abgemeldet und sich ein neues gekauft.Das neue Auto aber allerdings bei einer anderen,günstigeren Versciherung versichert.Hätte er die alte Versicherung denn kündigen müßen?Ich bzw.wir dachten das mit der alten Versicherung ist erledigt,weil ja kein neues mehr dort angemeldet wurde.Nun warten wir schon sein über 14 Tagen auf die Gutschrift des alten Versicherers!

Haben wir etwas verpasst??

Kommentar von schleudermaxe ,

... die hier jeder gerne beantwortet: Lauf Frage soll das gleiche Fahrzeug wieder zugelassen werden. Kein Wort von einem Fahrzeugwechsel.

Und natürlich muß ein Verkauf der Zulassungsstelle und der Versicherung mitgeteilt werden, so jedenfalls die gesetzlichen Vorgaben.

Und wenn die bisherige SF Klasse benötigt wird für die neue Versicherung ist es doch wohl selbstverständlich, daß die alte Versicherung über solche Pläne informiert wird, damit die den Vertrag abrechnen/ freigeben. Meine bittet jedenfalls darum, denn riechen können die (noch) nicht.

Keine Versicherung wird tätig, nur weil ein VN denkt.

Viel Glück.

Kommentar von siola55 ,

Super Antwort - woher soll denn der bisherige Versicherer wissen, was der Versich.nehmer gerade denkt...darum auch die kurze Mitteilung über den Verkauf des Autos usw.

Die Zulassungsstelle meldet ja nur weiter an den bisherigen Versicherer, dass das Fahrzeug abgemeldet wurde. Gutschrift und Meldung der schadenfreien Jahre vom alten Vertrag erfolgen in der Regel nicht automatisch, sondern nur auf Nachfrage des Kunden bzw. des Folgeversicherers!

Kommentar von siola55 ,

Mein Sohn hat vor kurzem sein Auto abgemeldet und sich ein neues gekauft. Das neue Auto aber allerdings bei einer anderen, günstigeren Versciherung versichert.

Alles im grünen Bereich - dein Sohn hatte ja einen Fahrzeugwechsel! Beim Fragesteller war dies ja nur eine Unterbrechung des bisherigen Kfz-Vertrags, da er das selbe Fzg. wieder angemeldet hat! Deshalb bei ihm diese "Ruheversicherung" und bei Wiederanmeldung eds Fzgs. also auch ein Wiederinkrafttreten der alten Kfz-Versicherung!

Hätte er die alte Versicherung denn kündigen müssen? Ich bzw. wir dachten das mit der alten Versicherung ist erledigt, weil ja kein neues mehr dort angemeldet wurde.

Nein, extra kündigen ist nicht erforderlich! Bei einem Fahrzeug- oder auch Halterwechsel meldet die Zulassungsstelle dies automatisch an den bisherigen Versicherer weiter. Nur sollte der bisherige Versicherer ja nun wissen, wie er weiter verfahren soll - evtl. eine Verrechnung der zuviel bezahlten Prämie mit einem Folgefahrzeug, oder eine Gutschrift an den Versich.nehmer oder... oder...

Deshalb die kurze Mitteilung an den bisherigen Versicherer, dass kein Folgefahrzeug mehr bei denen versichert wird und deshalb eine Gutschrift erfolgen soll. Woher sonst soll der bisherige Versicherer wissen was Sache ist???

Ausserdem ist jeder Versich.nehmer dazu verpflichtet laut AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen), unverzüglich die Veräusserung eines Fahrzeugs mitzuteilen:

Anzeige der Veräußerung Sie und der Erwerber sind verpflichtet, uns die Veräußerung des Fahrzeugs unverzüglich anzuzeigen. Unterbleibt die Anzeige, droht unter den Voraussetzungen des § 97 Versicherungs-vertragsgesetz der Verlust des Versicherungsschutzes.

Ich bzw. wir dachten das mit der alten Versicherung ist erledigt, weil ja kein neues mehr dort angemeldet wurde.

Stimmt fast - dein Sohn sollte noch dem bisherigen Versicherer kurz  mitteilen, dass das alte Auto verkauft wurde und kein weiteres Fahrzeug bei Ihnen versichert wird! Gleichzeitig die SEPA-Kontoverbindung mit angeben für die Gutschrift... diese Gutschrift kann schon ein paar Tage/Wochen dauern. Woher sonst soll der bisherige Versicherer wissen, wie er weiter vorzugehen hat???

Gruß siola55

Kommentar von Annelein69 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Ich hatte bei der Versicherung angerufen und angegeben,dass kein neues Auto mehr angemeldet wird.Wußten Sie aber schon,da mein Sohn beim neuen Versicherer angaben über den Vorversicherer machen mußte.

Kommentar von siola55 ,

... dann dürfte ja auch die Gutschrift der zuviel bezahlten Prämie in den nächsten Tagen eintreffen ;-)

Bei der Kfz-Steuer dürfte die Rückvergütung automatisch erfolgen ohne euer zutun!

Antwort
von FreierBerater, 26

Du brauchst vor allem Geduld... bis um den 30.11. herum. Vom Vorversicherer brauchst du allerdings GAR NICHTS anfordern.

Ich frage mich allerdings, warum Jemand mit so wenig Ahnung/Kompetenz ausgerechnet zu einem Onlineversicherer wechseln will, wo man sich praktisch ALLES ergoogeln muss....!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten