Frage von archenemy, 54

Kfz Versicherung wechseln per Einschreiben?

Hallo!

Ich will meine alte langjährige Autoversicherung(R+V) wechseln, da sie mir mit 60€ im Monat zu teuer mittlerweile geworden ist...

Ich habe mir von einer anderen Kfz-Versicherung(ADAC) schon einen Antrag gestellt, wo ich im Monat 44€ zahlen würde, also würde ich immerhin fast 200€ im Jahr sparen.

Ich habe am Dienstag, den 24. 11. die Mustergültige Kündigung per Einschreiben bei der Post direkt am Schalter abgegeben, auf Nachfrage sagte mir der Postangestellte, von Fulda nach Frankfurt dauert es 1-2 Tage...

Jedesmal wenn ich online die Sendungsverfolgung checke, sehe ich dass sich die Sendung sich in Zustellung befinden tut...

Ich kann aber auch nicht mehr Allzu lange warten, da am Montag in 2 Werktagen der Stichtag zum wechseln ist!

Wie soll ich da am Besten vorgehen, bei der Post nachfragen, oder bei der Versicherung telefonisch vorstellig werden?

Mir läuft langsam die Zeit davon...

Bitte nur vernünftige Antworten, keine "hättest Du ja mal früher verschicken sollen" Sprüche, da wäre ich sehr Dankbar für!

Antwort
von DerHans, 40

Die großen Versicherer haben fast alle ein eigenes internes Postamt. Wenn du die Postleitzahl korrekt angegeben hast, landet das auch dort.

Dort herrscht z. Zt. Hochbetrieb. Du kannst aber davon ausgehen, dass deine Kündigung pünktlich dort war.

Antwort
von Alexander Schwarz, 24

Du willst dich beim ADAC versichern? Da hast du aber die Bedingungen nicht gelesen! Als Versicherungsmakler bietet keiner die ADAC Versicherung an, weil die wissen warum. Versuchs mal bei der VHV. Im moment sehr günstige Beiträge bei sehr guten Leistungen. Quelle: Nafiauto.de

Antwort
von derhandkuss, 37

Hast Du das Einschreiben an eine Anschrift mit Postfach versendet? (Sehr viele Versicherungen haben meist ein Postfach.) Dann wird Dein Brief nämlich nicht ins Postfach eingelegt, sondern eine Benachrichtigungskarte. Mit dieser muss der Empfänger dann zum Postschalter gehen, um dort das Einschreiben gegen Unterschrift in Empfang zu nehmen. Hat der Empfänger also Deinen Brief noch nicht abgeholt, steht in der Sendungsverfolgung" in Zustellung". Hier kann ich Dich aber beruhigen. Mit Einlegung der Benachrichtigungskarte ins Postfach gilt Dein Brief als fristgemäß zugestellt, selbst wenn der Empfänger das Einschreiben erst später abholt.

Kommentar von archenemy ,

Nein, die Sendung wurde ohne Postfachadresse versendet, halt mit Empfangsbestätigung, dies war mir Wichtig... Mal sehen was sich die nächsten paar Tage vlt. noch tut.

Kommentar von derhandkuss ,

Viele große Versicherungen bekommen mittlerweile so viel Post, dass sie eine eigene Postleitzahl haben. Und das geht dann ähnlich wie bei einem Postfach. Dann holen die in der Postfiliale ihre Post selbst ab - und müssen bei einer Benachrichtigung an den Schalter, um das Einschreiben abzuholen.

Antwort
von GandalfAwA, 54

Naja, 24.11 ist ja wirklich früh genug gewesen. Aber per Gesetz zählt,  wann der Brief tatsächlich angekommen ist. Im Schlimmsten Fall hast Du Pech gehabt.

Am besten rufe bei der Post an:

https://www.deutschepost.de/sendung/simpleQuery.html

Oder Du bringst am 30.11 einen Brief persönlich zu Deiner Versicherungsstelle. Wichtig: Lass Dir den Empfang bestätigen!

Antwort
von Joschi2591, 47

Nein, zu spät war der 24.11. ganz sicher nicht.

Schick morgen einfach nochmal eine Kündigung hinterher.

Kannst Du vielleicht auch per email kündigen? Guck mal in Deinen alten Vertrag unter Punkt Kündigung.

Du hättest heute im Laufe des Tages schon mal bei Deiner alten Versicherung anrufen können. Jetzt ist es zu spät.

Kommentar von archenemy ,

Wenn ich morgen nochmals eine Kündigung per Einschreiben abschicke, glaube ich kaum, dass die bereits am nächsten Tag da sein soll, wenn der 1. Brief schon so lange dauert, wofür zahle ich eigentlich mehr fürs Porto...Vielleicht sollte ich am Montag/Stichtag bei der Versicherung anrufen...

Kommentar von Joschi2591 ,

Nein, diesmal einen normalen Brief. Über das Wochenende wird er am Montag sicher zugestellt, wahrscheinlich zusammen mit dem Einschreiben, wenn das nicht schon längst bei der Versicherung angekommen ist. Ich vermute, die Sendungsverfolgung ist nicht aktuell.

Und ja, am Montag zur Sicherheit per Anruf vergewissern, dass die Kündigung angekommen ist.

Kommentar von archenemy ,

Ja, dies könnte auch daran liegen, vllt. verschicke ich morgen nochmals einen Kündigungsbrief, ich müsste bei der Post ohnehin mal nachfragen deswegen...

Antwort
von BarbaraAndree, 43

Ich hoffe, meine Antwort ist vernünftig, nur ein Link, den ich ganz interessant fand:

http://www.verivox.de/kfz-versicherung-kuendigen/

Kommentar von archenemy ,

Ja gut, diesen Beitrag hatte ich schon gelesen, mir geht es eher darum, wie ich mich jetzt verhalten soll, da ich jetzt "in der Luft hänge", was die "schnelle" Post angeht...

Kommentar von BarbaraAndree ,
Kommentar von archenemy ,

Danke für die Infos und Links, mir geht es aber darum, wie ich Jetzt am besten vorgehe...

Kommentar von BarbaraAndree ,

Ich habe bei meinen Kündigungsschreiben immer darum gebeten, das Schreiben kurz zu bestätigen. Sonstd rufe dort immer mal wieder an, damit man dir Eingang des Schreibens bestätigt. Sonst denke ich, kannst du nur abwarten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community