Frage von bebebe1, 82

Kfz Versicherung wechseln durch neues Auto?

Hallo , habe zurzeit eine Versicherung die fast unbezahlbar ist , da ich 2 selbst verschuldete Unfälle hatte. Meine Versicherung ist über einen Versicherungsnehmer versichert der ich selber nicht bin. Ich selber bin 19 Jahre alt . Und nur als Hauptfahrer eingetragen . Meine Frage ist jetzt, wenn ich mein Auto abmelde, und mein Fahrzeug wechsle also ein neues kaufe ob meine Versicherung dann verbleibt oder ich diese dann wechseln kann?( weil da gibt es ja sowas das man vorher eigentlich kündigen muss). Außerdem bleibt die sf klasse durch die 2 Unfälle . Also werden die Unfälle auf die neue Versicherung übertragen? Habe zurzeit teilkasko und Haftpflicht.

Antwort
von schleudermaxe, 25

Das verstehe ich nicht. Wieso denn Deine Versicherung, wenn Du es gar nicht bist?

Der VN, der es ist, wird mit den Schäden belastet und Du kannst Dir doch eine neue Anfängerversicherung suchen wie z.B. siola es ja auch vorschlägt.

Warum wohl gibt es die Eltern Kind Regelung und prüfe ggf. auch den Baustein Smart Driver Bonus mit Rabatt bis zu 30%

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 27

Meine Frage ist jetzt, wenn ich mein Auto abmelde, und mein Fahrzeug wechsle also ein neues kaufe ob meine Versicherung dann verbleibt oder ich diese dann wechseln kann?
 

Wer ist denn bis jetzt der Fahrzeughalter???

Du kannst bei einem Halter- oder Fahrzeugwechsel jederzeit den Versicherer wechseln...

Ausserdem solltest du mal die Eltern-Kind-Regelung prüfen lassen wg. einer Sondereinstufung - z.B. bietet die HUK eine Sondereinstufung SF 1/2 mit einem Beitragssatz von 75% unter folgenden Voraussetzungen:
Ein Elternteil hat ein Kfz angemeldet und versichert, dann kannst du selbst als Versich.nehmer + Fahrzeughalter einen eigenen Kfz-Versich.vertrag abschließen und mußt dann die Schadenfälle des anderen Versich.nehmers nicht angeben.

Vorteile für dich: du sammelst gleich per Vertragsbeginn evtl. schadenfreie Jahre für dich an und vermeidest einen evtl. Beitragszuschlag, falls VN + Fahrzeughalter nicht identisch sind.

Ein Versich.maklerbüro kärt dich hierüber gerne auf und kann dir Angebote von verschiedenen Versicherern anbieten ;-)

Gruß siola55

Antwort
von Genesis82, 27

Mit jeder Neu- bzw. Wiederanmeldung eines Fahrzeugs kannst du eine neue Versicherung wählen. Du kannst auch nach einem Schaden kündigen und dir eine neue Versicherung wählen.

Aber: Auch die neue Versicherung will von dir die gemeldeten Unfallschäden wissen und fragt deine alte Versicherung, ob die Angaben stimmen. Du wirst also genauso schlecht eingestuft wie vorher.

Kommentar von siola55 ,

Mit jeder Neu- bzw. Wiederanmeldung eines Fahrzeugs kannst du eine neue Versicherung wählen...

...nicht jedoch bei einer Wiederanmeldung; hier tritt der alte Versicherer wieder in Kraft wg. der bestehenden Ruheversicherung!

Kommentar von Genesis82 ,

Da man eine neue eVB-Nummer zur Zulassung benötigt, kann man diese auch von einer anderen Versicherung bekommen und somit die Versicherung wechseln.

Kommentar von siola55 ,

Da man eine neue eVB-Nummer zur Zulassung benötigt, kann man diese auch von einer anderen Versicherung bekommen und somit die Versicherung wechseln.

Nur bei einem Fahrzeug- oder Halterwechsel kannst du den Versicherer wechseln, nicht jedoch bei einer Wiederanmeldung (selbe Fahrzeug!).
Dies hängt also nicht von der eVB-Nr. ab, sondern von der evtl. bestehenden kostenlosen Ruheversicherung!
Du kannst beliebig viele eVB-Nrn. beantragen; dies verpflichtet dich erst mal zu gar nichts! Erst bei Vorlage in der Zulassungsstelle wird diese eVB-Nr. vom personenbezogen auf ein fahrzeugbezogenen vorl. Versicherungsschutz!

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 41

Deine miese Einstufung wird Dir folgen; Du musst Deinen Vor-Versicherer angeben ind der teilt das Elend dann der neuen Versicherung mit.

Kommentar von schleudermaxe ,

Oh, ein Kenner?

Wie bitte geht das, wenn es gar keine bisherige Versicherung für ihn gibt, so jedenfalls die Frage?

Kommentar von bronkhorst ,

Schlägst Du ein arglistiges Verschweigen vor?

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 34

Hallo bebebe1,

wenn du dein Auto verkaufst, endet die Versicherung am Tag der Ab- oder Ummeldung. Schicke bei Zeiten den Kaufvertrag an die Versicherung und sage Bescheid, dass du dein neues Auto woanders versicherst. 

Die beiden Unfälle sind fest mit der SF-Klasse verbunden. Wenn du also dein neues Auto wieder auf der SF-Klasse des Bekannten versicherst, wirst du bald (meistens ab dem 01.01.) durch die Rückstufung deutlich mehr bezahlen müssen.

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team

Kommentar von bebebe1 ,

Kann ich die teilkasko kündigen, sodass ich nur noch Haftpflichtversichert bin mit dem neuen Fahrzeug

Kommentar von DEVK ,

Für das neue Auto schließt du (bzw. dein Bekannter) einen ganz neuen Vertrag ab. Auf diesen Vertrag wird die SF-Klasse vom alten Vertrag übernommen. Im Antrag kannst du dir den Versicherungsschutz völlig neu und nach deinen Wünschen zusammenstellen.

Antwort
von dermick74, 48

Wenn die Versicherung nicht auf Deinen Namen läuft, dann hast Du eigentlich keine Versicherung. Also keine eigene SF Klasse.

Dies bedeutet also, wenn Du das Fahrzeug abmeldest und danach AUF DEINEN NAMEN anmeldest bekommst Du eine eigene SF Klasse bei der Versicherung. Allerdings liegt diese auch bestimmt bei 120% Beitrag ( Weiss grad nicht wie Neulinge eingestuft werden ). Günstig ist das ganz sicher nicht.

Egal wie es läuft...Du solltest an einem defensiven Fahrstil arbeiten, sonst wirst Du seeeehr sehr lange sehr sehr viel Geld für eine Versicherung bezahlen

Antwort
von NochWasFrei, 46

Bei Fahrzeugwechsel kann die Versicherung gekündigt werden. Wenn du selber nicht Versicherungsnehmer bist, kannst du das neue Auto auf dich versichern, ohne dass du die bisherige SF Klasse angeben musst. Denn du selber hast ja gar keine.

Ist die Frage, mit welcher SF Klasse du dann dort einsteigen würdest und ob diese wirklich besser ist als die jetzige.

Unterm Strich muss man halt auch sagen, wer nicht gescheit fahren kann muss viel Versicherung bezahlen, sorry.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community