KFZ Versicherung und Unfall?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Versicherung muß zunächst mal den Haftpflicht und Kaskoschaden so regulieren wie er versichert ist.  Sie kann rückwirkend bis zu einem Jahr die höheren Beiträge nachfordern die angefallen wären wenn der betreffende Fahrer zum eingetragenen Fahrerkreis gehört hätte. So steht es im versicherungs Vertrags Gesetzt und so wird es auch gehandhabt.

Vertragsstrafen oder Leistungsverweigerung sind nicht möglich §19 Abs. 4 VVG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sollte die KFZ-Hapflichtversicherung deiner Eltern den von dir verursachten Schaden übernehmen. Den selbst entstandenen Schaden übernimmt sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
11.05.2016, 05:05

Was soll ein selbstentstandener Schaden sein? Aber falls Du Kaskoschäden meinst (die Schäden am eigenen Fahrzeug)  besteht auch dafür uneingeschränkte leistungspflicht der Versicherung

0

man SOLLTE eingetragen sein. Das Problem ergibt sich bei einem schuldhaften Unfall. Hochstufung Rückwirkend, zusätzlich können 1 - 2 Jahresprämien auf den Versicherungsnehmer zukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
11.05.2016, 05:00

Höchstens 1 Jahr rückwirkend

0

Deine Eltern sollen dich als Fahrer nachmelden und ein paar € mehr zahlen.

Was soll diese Trickserei? Autofahren kostet nun mal Geld. Da solltest du dich daran gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt eine Vertragsstrafe, die ziemlich teuer werden kann. Schau mal in den Veraicherungsbedingungen... Ich würde es nicht machen, gibt nur Ärger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2017th
10.05.2016, 17:39

und was ist wenn man nur einmal fährt weil sein eigenes Auto kaputt ist? z.b. zur Werkstatt?

0

Nein es geht nur um das Alter und Einzelfahrer oder mehr Personen diesen Wagen fahren. Personen unter oder über 23 Jahren. Mehr nicht, Namen muß man nicht angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bomberos911
10.05.2016, 17:46

Kommt auf den Vertrag drauf an... In meinem Vertrag sind nur ich (Halter) und meine Ehefrau eingetragen. Ansonsten geht bei mir keiner Hinters Steuer, egal ob über oder unter 23.

0

>Das kommt darauf an, was in dem Versicherungsvertrag steht.

Wenn die pauschale Fahrerklausel "alle Familienmitglieder über 25" darin festgehalten ist, sind alle Fahrer, die über 25 UND zur Familie gehören (Frau, Mann, Kinder) versichert.

Mit deinen Angaben, ist die Frage schwer zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
11.05.2016, 05:09

Was soll an der Frage schwer zu verstehen sein und was soll man dadurch nicht beantworten können?

Die Frage ist klar formuliert und die Antwort steht sehr eindeutig im versicherungs Vertrags Gesetzt.

0

Leider doch, Ausnahmen wie Notfälle abgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2017th
10.05.2016, 17:38

was passiert wenn unfall?

0

Du musst eingetragen sein, wenn du mit dem Wagen fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2017th
10.05.2016, 17:38

was passiert wenn unfall?

0

Was möchtest Du wissen?