Frage von fallenBelial, 153

KFZ Versicherung gekündigt, Auto auf neuen Versicherer anmelden?

Hallo zusammen,

also folgendes ist passiert: Meine Mutter ist Halter und Versicherer meines Wagens, ich bin als Fahrer eingetragen. Jetzt hat die Versicherung zum 1.1.2016 gekündigt, weil es einmal Probleme mit der Zahlung gab.

Offene Beträge für dieses Jahr wurden vollständig bezahlt und ich brauche ja jetzt eine neue Versicherung. Würde diese jetzt gerne auf meinen Namen laufen lassen.

Gestern bin ich dann bei einer Versicherung gewesen und die meinten, aufgrund der Kündigung müsste ich 3 Versicherungssummen im Voraus zahlen.

Aber im Prinzip ist doch meine Mutter gekündigt worden und nicht ich. Das heißt für mich wäre es die erste Versicherung. Oder ist nur wichtig, wer Halter des Fahrzeugs ist? Steige da nicht so ganz durch.

Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar.

LG

Antwort
von RudiRatlos67, 86

Was Du da schreibst, ist in der Form nicht vorgesehen... Du bist als neuer Kunde bei einer "anderen" Versicherungsgesellschaft nicht dafür verantwortlich was "andere" Kunden vor dir gemacht haben. Daher sollte Dir jeder Versicherer wohlwollend günstige Möglichkeiten bieten. Das ist auch unabhängig davon, ob Du von irgendwem eine günstigere SF klasse übertragen bekommst. Du bist der neue Kunde und hast Dir vorher nie was bei einer Kfz Versicherung zu Schulden kommen lassen.... Alles andere wäre eine diskriminierende Beleidigung gegen dich, gegen die du sogar juristisch vorgehen könntest.

Antwort
von BarbaraAndree, 61
Vermutlich sind alle Papiere für das Auto noch auf den Namen deiner Mutter ausgestellt. Du solltest den Wagen in Form eines Kaufvertrages übernehmen und dich dann mit den Unterlagen an eine Versicherung wenden.

Bei einer Kfz.-Haftplichtversicherung handelt es sich immer um eine Pflichtversicherung, aber die Versicherungen können bei einer solchen Vorgeschichte (Vorbesitzerin ist deine Mutter) bei einem H.-Antrag die Vorauszahlung der Versicherungsprämie verlangen.










Antwort
von larry2010, 59

da hast du noch glück. ich kenne jemand, da wollten sie für ein ganzes jahr im voraus.

Antwort
von diroda, 69

Das sind die normalen Probleme wenn dir die Versicherung gekündigt wird. Sei froh das du überhaupt wieder, für einen annehmbaren Beitrag, eine Versicherung gefunden hast. Entweder zahlst du im Vorraus oder einen erheblichen "Risikoaufschlag".

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Das sind ja ganz neue Sitten die es in der Form gottseidank nicht gibt....

Antwort
von chokdee, 62

Du willst aber die Prozente von ihr übernehmen, oder?

Dann musst du auch die 3 Monatsbeiträge bezahlen. Ob das aber alle Versicherungen so machen weiss ich nicht.

Kommentar von fallenBelial ,

Achso damit hängt das zusammen.  Alles klar :D ja, die würde ich schon gerne übernehmen. Hätte ich auch dran denken können...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community