Frage von Dungeonhunter4, 179

KFZ Versicherung Beitrag erhöhung?

Hi an alle,

Bin bei der Bavaria Versicherung Versichert (Vollkasko) seit dem 28.11.2015 habe bis jetzt 85 € jeden Monat bezahlt. Gestern erhielt ich eine Mail von meiner Versicherung dass ich nun jeden Monat 158€ + rückwirkend bis heute stand 12.02.2016 nochmal 231€ zahlen soll.

Hatte alles angegeben meine SF Klasse stimmt auch jetzt verstehe ich nicht was dass soll seitens der Versicherung?

Habe ich ein Sonderkündigungsrecht wegen der Beitragerhöhung?

Und muss ich den rückwirkenden Beitrag wirklich bezahlen ?

Würde mich auf Antworten freuen.

Vorab ein schönen Tag und ein schönes Wochenende.

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 89

Hi Dungeonhunter4,

das ist ja jetzt echt ein ganzer Batzen Geld, den Du da nachzahlen sollst :-/

So aus der Ferne lässt sich leider nicht sagen, wie es zu dieser Nachberechnung kam.
Aber eins vorweg: Der Beitrag kann nie einfach so erhöht werden. Hierfür muss es einen plausiblen Grund geben.

Hast Du mal bei der Bavaria-Versicherung angerufen und nach der Ursache gefragt?

Was leider ziemlich häufig vorkommt ist, dass die beantragte Schadenfreiheitsklasse („Versicherungsprozente“) nicht von der vorherigen Versicherungsgesellschaft bestätigt werden. Wir können die von Dir hier hochgeladenen Bilder leider nicht öffnen, aber dein Hinweis „SFK Änderung“, lässt genau das vermuten.

Der Grund für die Beitragsveränderung läge dann in diesem Fall nicht bei der Bavaria-Versicherung. Und deshalb hättest Du kein Sonderkündigungsrecht.

Aber ich bin sicher: Mit einem Anruf bei der Bavaria lässt sich die Sache klären.

Viele Grüße,

Saskia vom DEVK-Team

Antwort
von schleudermaxe, 109

Aber es wurde doch ausdrücklich eine Versicherung ohne Service vor Ort ausgesucht und somit frage bei denen doch einfach so nach, wie es vereinbart wurde. Ich denke: Per Mail und im neuen Versicherungsschein schreiben die Versicherungen ja hinein, warum es Veränderungen gibt. Schaue also vorsorglich erst einmal in die Rechnung. Viel Glück.

Kommentar von schleudermaxe ,

Nachsatz:

Wurde denn überhaupt eine ZF-Einstufung geprüft mit Beginn SF Klasse 4 und 48% Beitrag?

Kommentar von siola55 ,

Lieber schleudermaxe, diese Sondereinstufungen sind doch nur möglich, falls noch kein Fahrzeug bisher auf ihn zugelassen wurde. Er hat aber bereits eine SF-Klasse  und sogar 1 bis 2 Schäden gemeldet beim Vorversicherer!

Kommentar von schleudermaxe ,

Vor der ersten Versicherung schon eigene Schäden? Glaube ich nicht, daß die belastet werden/wurden.

Kommentar von siola55 ,

Ja doch, er hatte ein Totalschaden 2014 gehabt; da war er noch bei der Volkswagenversicherung VVD. Er wurde aber nicht zurück gestuft wg. dem Rabattschutz!

Durch den Versichererwechsel ist nun jedoch der bisherige Rabattschutz hinfällig und der "neue" Versicherer hat ihn wg. der 2 gemeldeten Schäden natürlich zu Recht schlechtergestuft!

Kommentar von schleudermaxe ,

Kann nicht passen. Ich hatte vorgeschlagen (zu Beginn) zu rechnen, (vor dem VW Kram). Dann kann neu gestaltet werden, wenn ein Fahrzeug wie hier hinzukommt. Alles wurde verpennt, oder?

Antwort
von siola55, 26

Ja hatte ein Totalschaden 2014 gehabt da war ich noch bei der
Volkswagenversicherung VVD aber ich wurde nicht zurück gestuft da ich
die Prämie Light versicherung abgeschlossen hatte.

11.11 Welche Auskünfte über Ihren Schadenverlauf geben
wir einem nachfolgenden Versicherer?

Versichern Sie nach Beendigung Ihres Vertrags in der Kfz-Haftpflicht-
und der Vollkaskoversicherung Ihr Fahrzeug bei einem anderen
Versicherer
, sind wir berechtigt und verpflichtet, diesem auf
Anfrage Auskünfte zu Ihrem Vertrag und dem versicherten Fahrzeug zu geben, und zwar in dem gleichen Umfang, wie wir an Auskünften
vom Vorversicherer nach Teil C Ziffer 11.10 Absatz 1 einholen können
.
Unsere Auskunft bezieht sich nur auf den tatsächlichen Schadenverlauf.
Sondereinstufungen werden nicht berücksichtigt.

Weiterhin gilt ein evtl. vereinbarter Rabattschutz im Schadenfall immer nur bei derjenigen Gesellschaft, bei welcher der Rabattschutz vereinbart wurde! Bei einem Versichererwechsel ist somit dieser Schutz abgelaufen und der Folgeversicherer stuft den Kfz-Vertrag schlechter anhand der gemeldeten Anzahl schadenfreier Jahre und der Anzahl gemeldeter Schäden nach seiner Rückstufungstabelle laut AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen), welche du einfach bei deiner Bavaria unter dem Punkt "Schadenfreiheitsrabatt-System" nachsehen kannst!

Ergo ist mit dem Nachtrag in SF 0 laut deiner gemeldeten Schäden in 2014 alles im grünen Bereich bei deiner Bavaria! Da hättest du dich vorher informieren müssen, welche Anzahl schadenfreier Jahre weitergemeldet wird vom Vorversicherer!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin


Antwort
von pilot350, 111

Schaue mal nach ob etwas in den Vertragsbestimmungen steht von wegen vorläufigem Angebot bis zur Prüfung aller Unterlagen. Es kann sein dass Deine SF sich erhöht hatte ohne Kenntnis der Versicherung.

Antwort
von SaVer79, 73

In der Regel steht doch in dem schreiben auch drin, woraus sich der abweichende Beitrag ergibt! Das müsste man zuerst mal wissen, bevor man die Frage beantworten kann

Antwort
von peterobm, 104

Auf jeden Fall nachfragen warum, Da kann man durchaus ein Sonderkündigungsrecht haben. Das klingt gerade nicht seriös.

Antwort
von KerstinLisa, 54

An Deiner Stelle würde ich da mal anrufen. Ich finde es schon sehr merkwürdig, das Dir das in einer Mail mitgeteilt wird. Wir bekommen immer Mitteilungen per Post, obwohl dort auch die Mailadresse bekannt ist.

Kommentar von schleudermaxe ,

Bei einer Direktversicherung Briefpost? Bist Du Dir sicher?

Kommentar von schleudermaxe ,

Siehe ggf.:

Die BavariaDirekt gehört zur Sparkassen-Finanzgruppe und ist der
Direktversicherer des Münchner VKB-Konzerns (Versicherungskammer Bayern). Die VKB ist der größte Versicherer in der Sparkassen Finanzgruppe.

Risikoträger der BavariaDirekt-Kfz-Versicherung ist die
OVAG, die ebenfalls zu 100 Prozent dem VKB-Konzern gehört.

Von der BavariaDirekt werden Kfz-Versicherungen nur über das Internet angeboten.

Kommentar von KerstinLisa ,

das ist ja alles schhön und gut. Aber ruf trotzdem an und laß es dir erklären. Hast Du ein Kündigungsrecht, such eine günstigere. ( ADAC )

Kommentar von schleudermaxe ,

Bitte wohin? Aber wirklich nicht und seit wann bitte günstig?

Kommentar von KerstinLisa ,

Du kannst beim ADAC auch dein Auto versichern, sofern es auf deinen Namen zugelassen ist.

Kommentar von schleudermaxe ,

Jede/Jeder darf mit ihren/seinem Geld machen, was sie/er möchte. Aber denen die Abzockerbeiträge auch noch freiwillig abliefern? Wirklich nicht. Allein das Eintrittsgeld für die Mitgliedschaft.und nicht einmal alle Fahrer haben Schutz.

Antwort
von siola55, 49

Hatte alles angegeben meine SF Klasse stimmt auch jetzt verstehe ich nicht was dass soll seitens der Versicherung?

Leider falsch deine Angaben: Abgerechnet im Nachtrag wurde dir die SF 0 (=100% Beitragssatz), beantragt hast du wahrscheinlich die SF 3 ??? (=51% Beitragssatz)! Dann kann doch deine SF-Klasse nicht übereinstimmen!?!

Da du ja bereits seit 2006 deinen Führerschein hast, müßte zumindest die Führerscheinregelung  (3 Jahre lückenloser Führerscheiinbesitz!) hier gelten mit der Einstufung SF 1/2 und einem Beitragssatz von 70% in der KH u.VK ! ! !

Gruß siola55

Kommentar von kim294 ,

Da du ja bereits seit 2006 deinen Führerschein hast, müßte zumindest die Führerscheinregelung  (3 Jahre lückenloser Führerscheiinbesitz!) hier gelten mit der Einstufung SF 1/2 und einem Beitragssatz von 70% in der KH u.VK ! ! !

Vielleicht hat es ja der Fragesteller bisher versäumt, diesen Führerscheinbesitz auch duch einen Nachweis (einreichen einer Führerscheinkopie) zu belegen.

Kommentar von siola55 ,

Hi Kim294, dies vermute ich auch - immer diese online-Versicherungsgeschäfte mit "Null-Ahnung" im Versich.wesen! Geiz ist halt nicht immer geil...

Antwort
von siola55, 54

Hi Dungeonhunter4,

die wichtigsten Daten hast du uns einfach unterschlagen bzw. sind auf der Prämienrechnung nicht ersichtlich!

Frage: Welche SF-Klasse hast du denn im Antrag angegeben und welche SF-Klasse wurde in deiner Police bestätigt bzw. in Prämienrechnung berechnet oder korrigiert???

Denn die Beitragsänderung kommt ja laut Änderungsmitteilun von einer SF-Klassenänderung!?!

Gruß siola55

Kommentar von siola55 ,

... oder hast du evtl. einen Schaden gemeldet beim Vorversicherer in 2015???

Kommentar von Dungeonhunter4 ,

Ja hatte ein Totalschaden 2014 gehabt da war ich noch bei der Volkswagenversicherung VVD aber ich wurde nicht zurück gestuft da ich die Prämie Light versicherung abgeschlossen hatte.

ich bin also quasi seit 2014 Vollkasko Versichert wie kann es sein dass ich dann die SF 0 habe 2016?

Kommentar von siola55 ,

Ja hatte ein Totalschaden 2014 gehabt da war ich noch bei der
Volkswagenversicherung VVD aber ich wurde nicht zurück gestuft da ich die Prämie Light versicherung abgeschlossen hatte...

Ja genau... hier liegt die Lösung: der Tarif "Prämie light" gilt dann nur bei VVD wg. evtl. Rabattschutz!!! Sobald du den Versicherer wechselst, ist dieser Rabattschutz hinfällig und der Vorversicherer meldet grundsätzlich nur die Anzahl der schadenfrei gefahrenen Jahre sowie die Anzahl der gemeldeten Schäden an den Folgeversicherer weiter...

...ergo hast du laut der Rückstufungstabelle der BavariaDirekt sogar 2 Schadenfälle über die VVD gemeldet!?! Siehe hierzu in deinen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) der BavariaDirekt unter dem Punkt Schadenfreiheitsrabatt-System  in den Rückstufungstabellen!

Somit wäre deine Rückstufung durch die BavariaDirekt jetzt geklärt durch die Meldung von der VVD über die bisherige Anzahl deiner schadenfreien Jahre mit SF 3 und 2 gemeldeten Schäden bis Ende 2015 ergibt für die Stufung zum 1.1.2016 demzufolge die SF 0 ! ! !

Gruß siola55

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten