Frage von Timaeh1992, 72

Kfz Unfall, keine Polizei gerufen, wie vorgehen?

Guten Tag,

Ein Bekannter von mir hatte letzte Woche einen kleinen Unfall mit seinem Pkw. Es ist kein großer Schaden entstanden, soweit man es mit dem Auge beurteilen konnte. Lediglich die Nummernschildhalterung ist gebrochen. Mehr war nicht sichtbar. Der Geschädigte meinte, dass sie dies privat klären. Nun aber verlangt dieser 400€, damit er mit dem Auto in die Werkstatt kann. Wie kann mein Bekannter denn nun sichergehen, dass auch ein Schaden im Wert von 400€ entstanden ist. Nicht das der Geschädigte mehr verlangt und dann doch nur 50€ für die Reperatur zahlt.

Vielen Dank für eure Hilfe

Antwort
von peterobm, 39

hat er Bilder von dem Schaden? 

Es können durchaus auch höhere Summen zustande kommen, Es wurden Halterungen oder Dellen verursacht. 

Mit Bilder kann man schon auf bestimmte Schäden schliessen.

Kommentar von Timaeh1992 ,

Bilder wurden leider nicht gemacht. Mein Bekannter ist auch bereit den Schaden zu zahlen. Allerdings will er halt nicht über den Tisch gezogen werden.

Antwort
von Kiboman, 37

gutachter.

normaler weise werden daten getauscht und fotos gemacht um den schaden nachzuweisen.

wenn einer rum zickt an die versicherung wenden und bei bedarf einen gutachter zu rat ziehen.

Antwort
von ShishaGut, 33

Hallo Timaeh1992,

Ist das Auto nur über sie versichert? Oder dürfen alle mit diesem Auto fahren, wenn sie es zulassen?

Wie ist es denn zum Unfall gekommen? Sprich war nur er beteidigt oder durch noch einen anderen Verkehrsteilnehmer?

400 Euro hört sich zum ersten viel an, für einen einfachen Schaden. Fotos wären sicherlich im Vorteil um sich ein besseres Bild davon machen zu können. Am besten fahren Sie  in eine Werkstatt mit diesem Fahrzeug und lassen das mal begutachten. Wohlmöglich nochmal von einer zweiten Werkstatt. 

Klingt ziemlich nach betrug von ihrem bekannten. 

Kommentar von Timaeh1992 ,

Ich glaube sie haben das falsch verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Also mein Bekannter hatte einen Unfall mit seinem Pkw. (Ich hab mit dem Auto nichts zu tun^^). Bilder wurden leider nicht gemacht. Er war auch an dem Unfall schuld. Es geht jetzt eigentlich nur darum, dass der Geschädigte (ich nenne ihn mal Person B) von meinem Bekannten (Person A) 400€ verlangt, damit er mit seinem Auto in die Werkstatt kann. Er hat meinem Bekannten aber weder ne Rechnung, noch einen Kostenvoranschlag vorgelegt. Mein Bekannter möchte nun sicher gehen, dass er auch nur den verursachten Schaden bezahlt.

Kommentar von ShishaGut ,

Okay.

400 Euro ist erheblich zu viel Geld, das verlangt wird. Solang die Bekleidung des Autos nicht zerstört worden ist. 

Antwort
von PinguinPingi007, 34

Dann muss dein Bekannter einen Gutachter beauftragen.

Die Kosten muss er selber tragen.

Antwort
von diePest, 34

Hat er den Unfall seiner Versicherung gemeldet .. oder will er es ohne regeln?

Antwort
von hauseltr, 23

Verlangen kann er viel! Entweder Kostenvoranschlag, Rechnung oder Gutachten! Sonst gibt es überhaupt nichts.

Antwort
von Rosswurscht, 30

War denn dein Bekannter schuld an dem Unfall?

Antwort
von Matermace, 29

Wenn das Ganze über Versicherung läuft kann er nen Gutachter bestellen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten