Frage von Sidney966, 36

Kfz mechatroniker ausbildung ist nichts für mich.. allgemein handwerklicher bereich. Was sollte ich am besten tuhen um meinen berufszweig zu wechseln?

Hallo, Mein name ist Tom und ich bin 19 jahre alt. Ich mache gerade eine ausbildung zum kfz mechatroniker und habe gemerkt dass das handwerkliche überhaupt nichts für mich ist. Ich habe einen realschulabschluss mit einem durchschnitt von 2.9, da ich mir damals keine gedanken über meine zukunft gemacht habe :/ Jetzt bin ich im zweiten lehrjahr und will was komplett anderes machen. Sollte ich die Fachhochschulreife machen? Ich will diesen beruf auf keinen fall mehr ausüben.

Ich freue mich immer so sehr auf die berufsschule und freue mich so garnicht auf die arbeit.. in der berufsschule habe ich einen durchschnitt von 1.9 und erhoffe mir das ich noch irgendwie möglichkeiten habe den berufszweig zu wechseln. Im büro zb.. ich bin für mehrere dinge offen, nur bitte kein kfz oder ähnliches..

Habe ich noch andere Möglichkeiten statt der fachhochschulreife? - wenn ja welche?

Mich würde es unglaublich arg freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.. ich habe mir schon sehr oft überlegt die ausbildung abzubrechen und einfach schule weiterzumachen.. aber ich weiss ja noch nichtmal ob das einfach so geht und ob das blöd wäre.

Freue mich auf eure antworten, LG Tom :)

Antwort
von DomkeKarl, 21

Hey Tom,

du bist im zweiten Lehrjahr also brauchst du noch ein Lehrjahr und dann hast du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ich kann dich echt verstehen, dass du keine Lust mehr auf die Ausbildung hast aber ich rate dir die Ausbildung trotzdem weiter zu absolvieren, da du sowieso bald fertig bist. Warum ? Ganz einfach! Stell dir vor, du sitzt beim Bewerbungsgespräch und der/die Personalchef guckt auf dein Lebenslauf. Der Personalchef sieht, dass du die Ausbildung abgebrochen hast. Was zeigt ihm das ? Wenn er dich dann noch fragt warum du die Ausbildung abgebrochen hast und du antwortest, weil es einfach nichts für mich war, zeigt es dem Personalchef, dass du nicht ehrgeizig bist und nicht bis zum Ende kämpfst. Versetzt dich mal in die Situation, würdest du den Bewerber nehmen ?

Jetzt nehmen wir mal an das du die Ausbildung abgeschlossen hast und du beim Bewerbungsgespräch sitzt. Der Personalchef fragt dich warum arbeiten sie nicht weiter in dem KFZ Bereich ? Dann kannst du Antworten. Ich habe nach einigen Jahren herausgefunden, dass es einfach nichts für mich war, da ich aber sehr ehrgeizig bin und immer dinge bis zum Ende durchführe und nicht aufgebe habe ich die Ausbildung bis zum Ende gemacht. Wäre ich ein Personalchef gewesen, würdest du bei mir echt für diese Antwort Punkten.

Mein Rat : Auch wenn es verdammt schwer ist und du keine Lust mehr auf diesen Dreck hast, mach die Ausbildung zu Ende und Bewerbe dich erneut für etwas anderes was dich interessiert. Wird dich im Leben weiter bringen und dein Lebenslauf wird keine Lücken enthalten.

Karl

Kommentar von Sidney966 ,

Vielen vielen dank für deine antwort karl :) aber meine ausbildung geht insgesamt 3 1/2 jahre lang und wenn ich mit ihr fertig wäre könnte ich nichtmehr auf eine normale schule gehen, da ich dann 21 bin soweit ich weiss :/ (Baden-Württembergisches schulsystem) bis zu 21 gibt es den ersten bildungsweg und darüber hinaus kann man nurnoch den 2ten bildungsweg machen. Aber ich verstehe das allgemein sowieso nicht so richtig mit dem ganzen schulsystem und den möglichkeiten nach einer abgeschlossenen ausbildung.. Ps: Komme grad von der arbeit und es war wie immer die reinste qual, die zeit geht einfach nicht um

Antwort
von HerrKennedy, 27

Lass dich umschulen oder hol dein Abitur nach.

Kommentar von rotkehlchen007 ,

Ja, Abi

Kommentar von Sidney966 ,

Kann ich denn überhaupt mein abi machen mit dem ausbildungszeugnis? Weil realschulnoten waren wie gesagt nicht soo gut

Kommentar von sozialtusi ,

Fürs Abitur oder Fachabitur brauchst Du die Qualifikation für die Oberstufe (also FORQ). Ich bin der Meinung, das macht auch alles nur Sinn, wenn man weiß, was man später damit machen will. Nur weiter Schule machen, um Zeit zu schinden, macht keinen Sinn.

Dann mach lieber eine vernünftige Berufsorientierung oder Berufsvorbereitung oder erkundige Dich auf eigene Faust, was Dir besser liegt. Geh mal zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit - die sind sehr kompetent und kennen ne ganze Menge Berufe, an die man gar nicht denkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community