Frage von Bouquet10, 81

KFZ Haftpflicht in der Steuererklärung?

Hallo! Mein Mann und ich sind beide Arbeitnehmer und nutzen unsere Fahrzeuge für den Weg zur Arbeit. Dazu geben wir immer die Entfernungspauschale in der Steuererklärung an. Zusätzlich habe ich unsere KFZ-Haftpflichtbeiträge unter den Vorsorgeaufwendungen angegeben. Jetzt lese ich, dass ich das dann doppelt angegeben habe? Ist das richtig? Was mache ich jetzt?

Antwort
von wurzlsepp668, 73

Die Kfz-Haftplichtversicherung sowie die Entfernungspauschale haben NICHTS miteinander zu tun.

Es ist also vollkommen in Ordnung, in der Anlage N die Entfernugnspauschale zu beantragen und in der Anlage VOR die Kfz-Haftpflichtverischerung einzutragen.

Antwort
von Joschi2591, 81

Das wäre mir neu. Entfernungspauschale und Kfz-Versicherung sind doch getrennt voneinander zu beurteilen.

Hast Du die Erläuterungen zur Steuererklärung gelesen?

Oder stell die Frage bei finanzfrage.net noch einmal, wenn Du hier keine befriedigende Antwort bekommst.

Antwort
von peterobm, 74

entweder ne Korrekturmeldung oder das FA erkennt das und streicht.

Kommentar von Bouquet10 ,

Da steht, dass der Höchstbetrag für die Vorsorgeaufwendungen bereits durch die Berücksichtigung der Beiträge zur Krankenversicherung und gesetzlichen Pflegevers. ausgeschöpft ist. Ich hatte Angst dass ich hier etwas doppelt angegeben habe. Aber ich denke das FA würde das ja  sicherlich erkennen.

Kommentar von Hefti15 ,

Nein, da wird nichts doppelt angegeben. Es ist so, dass es einen Höchstbetrag gibt. Also, alles was du darüber hinaus erklärst, wird "gekappt", wird also nicht mehr berücksichtigt.

Du hast auch nichts falsch gemacht. Ich rate den Leuten immer, alles anzugeben, auch wenn es sich nicht auswirkt. Rechtlich ist dies auch das richtige vorgehen.

Viele machen es aber aus praktischen Gründen nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten