Frage von vanessapnh, 42

KFZ AUSBILDUNG WEITER MACHEN?

Hallo, Also mein Freund hatte gestern seinen zweiten Teil der Zwischenprüfung und hat den praktischen Teil leider mit einer 5 vermasselt.. der theoretische Teil war eine 3.. da in der KFZ Mechatroniler Ausbildung die Zwischenprüfung schon 35% zählen, fragt mein Freund sich ob es noch einen Sinn hat weiterzumachen. Denn die Prüfer meinte, er müsse nun in der Abschlussprüfung mit einer 1 bestehen und er ist sich sicher das wird nichts, zudem es nicht sein Traumjob ist. Stimmt diese Aussage von dem Prüfer wirklich? Kann es mir schwer vorstellen :/

Danke an alle hilfreichen Antworten :-)

Antwort
von KleinerEngel18, 22

Ob das stimmt weiß ich leider nicht. Aber ich denke, wenn der Prüfer das sagt, wird das seine Richtigkeit haben. Soll er am Besten noch mal mit seinem Klassenlehrer & seinem Ausbilder Rücksprache halten.

Eigentlich sage ich immer, dass man erst seine Ausbildung fertig machen soll und danach eine andere beginnen kann, wenn das aber stimmt, dass er die Abschlussprüfung mit einer 1 bestehen muss, dann würde sich die Ausbildung bei ihm hinauszögern und es wäre evtl. eine Variante die Ausbildung abzubrechen und sich etwas Neues zu suchen, bei dem er sich jedoch wirklich sicher ist, dass er das dann auch machen möchte.

Antwort
von lenzing42, 17

Setz dich mit dem Ausbildungsberater der Handwerkskammer in Verbindung, der kann dir zu dem Thema genaueres sagen.

Frag aber ausdrücklich nach dem Ausbildungsberater, denn der ist dort der einzige, der sich um die Belange der Azubis kümmert.

Antwort
von DeniiisFB, 24

Habe ich nie was von gehört..aber wieso sollte der Prüfer was sagen?wenn es nicht stimmt.

Wenn er es für unnötig hält dann und den Beruf sowieso nicht mag,dann soll er sich was anderes suchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten