Frage von KlausMichelson, 38

Kettennieter richtig benutzen?

Ich brauche Hilfe , Ein Teil meines Fahrrades ist abgebrochen , das Ersatzteil ist schon da aber um es zu montieren muss ich die Kette abmontieren. Ich habe zwar einen Kettennieter gekauft weiß aber nicht wie ich es richtig benutze. Der Verkäufer sagte es gibt ein bestimmtes Kettenschloss an dem ich die Kette trennen soll , habe aber keins gefunden. Auf YouTube sagen alle es ist egal.. bitte um schnelle Antwort habe auch kein Bock den ganzen Tag zu warten🙁😄 Mfg

Antwort
von Hasibert, 26

Ab Werk ist kein Kettenschloss eingebaut, du kannst die Kette also öffnen wo du willst. Wenn du die Kette später wieder verschließen willst, brauchst du entweder ein Verschlussglied (Kettenschloss oder Missing Link genannt) oder einen Kettennietstift. Dieser ist minimal dicker als der herausgedrückte Nietstift und hat ein zusätzliches Stück, welches nach dem Eindrücken abgebrochen wird. Das sieht dann so aus, wie auf meinem Bild. Beim Schloss bzw. Stift brauchst du das Richtige, was sich aus der Anzahl der Ritzel (Gänge) hinten ergibt. 6-, 7- 8-fach, 9-fach, 10-fach usw. Hier ein Beispiel für einen 9-fach Nietstift. https://www.rosebikes.de/artikel/shimano-9-fach-kettennietstift/aid:38211

Kommentar von Hasibert ,

Was ist denn abgebrochen, dass du die Kette öffnen musst?

Antwort
von biker30000, 4

Um Deine Frage zu beantworten braucht man noch Informationen.

Normal-Kette oder Shimano-Kette, Annzahl der Gänge.

Antwort
von Raider49, 20

Wenn Du ein Kettenschloß an Deiner Fahrradkette hast, brauchst Du keinen "Nieter" weil Du das Schloß öffnen kannst (da ist so ein "Splint" drüber, den man abmacht und dann das Glied nach hinten rausschieben kannst).

Das ist eigendlich eher bei Motorradketten ein Thema.

Eine Fahrradkette kauft man doch eigendlich neu.

Wenn Du die Kette nieten willst, musst Du an einem Glied die "Köpfe" abflexen (mit nem Dremel) dann das Glied rausschieben, das neue einsetzen, die "Platte" drauf und mit dem Nietwerkzeug die Stifte wieder vernieten.

Für eine Fahrradkette, die ich ja von aussen drauf bekomme, ein bißchen viel Arbeit.

Beim Motorrad ist das nur notwendig weil es ja um die Schwinge rumgeht und sich nicht einfach abnehmen lässt.

FG.

Raider

Kommentar von Hasibert ,

Eine Fahrradkette bekommst du nicht vom Rahmen, ohne sie zu öffnen. Die geht doch durch das "Dreieck"  Kettenstrebe - Sattelstrebe - Sitzrohr.

Kommentar von Raider49 ,

Also ok, ich fahre schon lange nicht mehr Fahrrad. Aber bei meinem Rennrad war die früher von aussen über die Zahnkränze gelegt.

Wenn das jetzt so ist, hast Du eben das selbe Problem wie beim Motorrad.

Kette trennen, und dann ein neues Schloss vernieten oder ein Kettenschloss mit Clip verwenden.

Bei den auftretenden Belastungen würde ich mal zur einfacheren Version tendieren.

Man sagt, bei Mottorrädern kann man das bis 250 ccm machen.

Ich habs bei meinen 500ern und 600ern mit bis zu 60 PS gemacht und es ist nie was passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten