Frage von pl33x, 37

Ketone und komische Blutzucker Schwankungen?

Hallo,

ich hoffe hier findet sich wer, der mir vielleicht erstmal helfen kann. Also: Ich bin Typ 1 Diabetiker seit ca. 4 Jahren und habe in letzter Zeit vermehrt mit Blutzucker Schwankungen zutun.

Beispiel: Ich gehe gestern mit einem BZ von 227(!!!) ins Bett und wache heute morgen mit 86 auf. Soweit so gut(80-140 ist mein Ziel BZ). Jedoch rase ich dann unglaublich schnell ab. Wenn ich morgens mit 86 aufwache und nicht sofort was esse unterzuckere ich stark. Aus Angst(würde es echt schon so nennen) vor Unterzuckerungen hänge ich während der Arbeit immer in höheren BZ Regionen rum. 250-300 sind da keine Seltenheit. Heute habe ich als ich nachhause kam mal einen Ketontest gemacht, welcher 2fach Positiv war. Insulin habe ich gespritzt, viel trinken werde ich jetzt auch bis der Test wieder negativ ausfällt.

Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass sich mein Körper an diese hohen Werte gewöhnt? Habe nämlich das Gefühl, dass ich bereits bei Werten wie 110 etc. anfange zu zittern usw. Also kriege da schon Unterzuckerungsanzeichen.

Und woran kann es liegen, dass ich nachts so stark absinke vom Zucker her? 227 hatte ich und mit 86 raus kann ja garnicht sein. Damals nach meiner Ersteinstellung ging ich immer mit ca. 160 - 180 BZ schlafen und lag morgens meist so zwischen 110-120 am morgen....

VG

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 11

Hallo!

Ich kenne das, hatte auch mal eine Phase, wo ich aus Angst vor Unterzuckerungen ständig zu hoch war. Bei mir lag es am Basalinsulin. Ich hab mit meinem Diabetologen gesprochen und er hat mir sofort ein anderes Insulin verschrieben und damit war der Spuk einfach aus.

Ich konnte endlich wieder meine Insulindosis anpassen und hatte wieder gute Werte.

Wenn deine Werte jetzt jede Nacht so stark abfallen, dann müsste dein Basalinsulin in der Nacht zu hoch sein. Ich würde in dem Fall meine Basis anpassen  und die Rate um zwei Einheiten verringern. Nach ein bis zwei Tagen müsste dann schon eine Veränderung zu sehen sein. Wenn man richtig eingestellt ist, dann kann man mit 100mg/dl schlafen gehen und wacht auch wieder mit einem ähnlichen Wert auf.

Ich weiß nicht wie gut du dich mit deinem Diabetes auskennst und ob du dein Insulin, nach Bedarf, anpasst. Wenn nicht, dann ruf deinen Diabetologen an und frag ihn danach!

Zu deiner anderen Frage, der Körper gewöhnt sich sehr wohl an die höheren Werte, wenn sie über längere Zeit bestehen und meldet dann auch wieder früher eine Unterzuckerung. Er reagiert wieder sensibler. Deshalb wird Diabetikern mit wirklich guten Werten, die Unterzuckerungen schon schlecht bemerken, geraten, den Blutzucker mal für zwei bis drei Wochen ein wenig anzuheben um danach Unterzuckerungen wieder früher zu fühlen. Denn diese Gewöhnung geht in beide Richtungen.

Bitte besprich dein Problem ausführlich mit deinem Diabetologen! Es ist wichtig, dass du deinen Diabetes sehr gut kennst um richtig gute Werte zu bekommen. Beobachte die Reaktionen deines Körpers, ziehe deine Schlüsse, besprich deine Erkenntnisse mit deinem Diabetologen ob er mit dir übereinstimmt. So lernst du schnell deinen Diabetes, mit Unterstützung deines Arztes, richtig einzustellen.

Dazu muss man aber auch sehr gut geschult sein.

Diabetiker sind die Manager ihrer Krankheit und dazu gehört viel Wissen!

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort
von Cassiopeija, 13

Könnmte es ein, das Du zuvor in der Remissionsphase warst, die nun nach lässt? Führt bei vielen 1ern erstmal zu einer Achterbahn was den BZ betrifft.

Vielleicht solltest Du mit Deinem Diabetologen mal über ein CGM reden oder zumindest ein Freestyle Libre, dann könntest Du genauer beobachten, was in der Nacht passiert. Sowas kann man auch mal leihweise bekommen.

Ich bin nur Typ 2, da läuft das alles sehr viel stabiler ab, aber ich würde Dich gern in dieses Forum einladen: www.insulinclub.de

Das ist das Typ 1 Forum. Dort wirst Du Hilfe und gute Tipps bekommen.

Kommentar von kimonina2015 ,

kotz.

Kommentar von Cassiopeija ,

Der Kommentar passt zu Dir.

Antwort
von djbee, 8

Ich denke auch, dein basalinsulin/basalrate passt nicht ganz.

Hast du pen oder Pumpe? Eine Idee wäre vielleicht auch ein CGM (oder das libre). Hast du über sowas schonmal nachgedacht?

Antwort
von o0bellaAnna0o, 20

Es gibt auch ein gesundheitsfrage.net oder wie das heißt, Link im GF Impressum.

Kommentar von pl33x ,

ich weiß, dafür müsste ich aber einen extra account anlegen und ja :/

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Da bekommt man aber bessere Beratung bei so spezifischen Fragen. Geht ja schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community