Frage von Zoetrope1234, 21

Ketogäne Diät?

Moin,

wollt mal fragen ob wer von euch erfahrung damit hat.
Wie gehts euch und was habt ihr gegessen.

Grüsse

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 4

Hey. Kann dir das keto buch nur empfehlen, da sind erfolge und rezepte drin. Weiss den genauen namen nicht.

Antwort
von ArchEnema, 4

Ich hab LCHF gemacht und mich super gefühlt. Nach ca. nem Jahr bin ich wieder davon abgekommen (Zielgewicht fast erreicht; gemerkt dass ich zu wenig Kalorien krieg). Aber in letzter Zeit wieder verstärkt ketogene Episoden (hab wieder zugenommen, und mit reichlich Kohlenhydraten ist an Sport nicht zu denken).

Gegessen habe ich gemäß LCHF (Google hilft).

LCHF ist moderat ketogen. Wenn man die Fette entsprechend auswählt (->Kokosöl) auch deutlicher. Aber schon ein niedrige Ketokörperspiegel reicht aus, viel hilft hier nicht viel. Nur "Null" ist eben schlecht - weil das heißt, dass man zuviel (und dabei zuviel KH) frisst.

Antwort
von ponyfliege, 16

eine strenge ketogene diät solltest du nur unter ärztlicher aufsicht machen.

dasselbe gilt für die sogenannten "fatburner" zur unterstützung der gewichtsreduktion.

vorher check,  zwischenchecks in relativ kurzen abständen - und regelmässiges blutbild.

Antwort
von Grobbeldopp, 12

Wozu soll das gut sein?

Kommentar von Zoetrope1234 ,

Allgemeine gesundheit

Kommentar von casala ,

dazu ist sie aber im grunde nicht gedacht.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Das ist keine gute Idee. Im Grunde wird dabei ein Ausweichsystem des Körpers benutzt, um mit geringer Kohlehydratzufuhr umzugehen. Es ist medizinisch ziemlich klar, dass eine ketogne Diät keine gesundheitlichen Vorteile bei gesunden bringt. 

Kommentar von Zoetrope1234 ,

Nun, bringtaber auch keine nachteile. 8 jahre lang 101 epilepsie patienten keine nachteile, epilepsie gebessert. Nachzulesen auf wikipedia

Kommentar von Grobbeldopp ,

Epilepsie gebessert, ja, daran zweifle ich nicht.

Aber die Epilepsiestudien lassen keine Aussagen darüber zu, ob es keine Nachteile gibt. Schon allein die extreme Einschränkung der Nahrungsauswahl sollte ein Nachteil sein. Außerdem: Versuch mal einen Ausdauersportler davon zu überzeugen: Keine Chance. Die sportliche Leistungsfähigkeit wird auf gewissen Gebieten eingeschränkt.

Aber ich lese mal die Studie, vielleicht fällt mir noch was dazu ein.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Ok. Genug gelesen fürs erste, die Studie behandelt die ketogene Diät als zeitweilige Behandlungsform. Viele Teilnehmer waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung jahrelang nicht mehr auf der ketogenen Diät. Also selbst die Studeinautoren sind aus irgend einem Grund offenbar nicht der Meinung, dass man diese länger als nötig beibehalten muss, die Anfälle scheinen auch nicht mehr zurückzukehren, sobald die Patienten wieder normal essen.

PS 8 Jahre sind das äußerste Extrem, die meisten Patienten wurden kürzer behandelt.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Oder z.B.: Die Patienten waren in der Studie im Schnitt auf dem 25. Perzentil der Körpergröße und auf dem 36. Perzentil des Körpergewichts verglichen mit Gleichaltrigen. Das ist unterdurchschnittlich, aber WÄHREND sie auf der Diät waren waren sie im Schnitt zwischen dem 5. und 10. Perzentil (meine Fresse!!!) Ergo: Kinder die eine ketogene Diät machen, sind als Folge fast grundsätzlich dünn und etwas im Wachstum beeinträchtigt, was aber später größtenteils wieder aufgeholt wird. Aber nicht vollständig.

Klingt nicht nach super Ernährung, oder?

Kommentar von Grobbeldopp ,

Bitte nicht falsch verstehen, natürlich trägt die Grunderkrankung zum Minderwachstum bei oder könnte sogar die Hauptursache sein. Trotzdem krass.

Kommentar von ArchEnema ,

Verringertes Wachstum ist naheliegend, da eine KD notwendigerweise den Insulinspiegel möglichst niedrig halten muss (sonst gibt's keine Ketokörper). Und Insulin ist nunmal anabol, ein Wachstumshormon.

Man muss auch sehen, dass die Menschen nie so groß gewachsen waren wie heutzutage (geschweige denn so breit!), die Mädchen nie so früh ihre Periode bekommen haben wie heute, und nie so viele Leute so kurzsichtig waren wie heute. Vielleicht ist ja der "Minderwuchs" die Normalität, mit der wir Jahrtausende gelebt haben. Und das In-die-Länge-Schießen ist abnorm, durch Überangebot insulinogener Nahrungsmittel verursacht?

Die KD bei Epileptikern war (zumindest bis vor kurzem) auch eine besch...eidene Formuladiät. Nicht wirklich gesund.

Kommentar von ArchEnema ,

Gerade Ausdauersportler (aerobe Belastung) haben keine Einschränkungen unter ketogener Ernährung, sondern eher Vorteile (kein Hungerast). Es sind Sprinter, Gewichtheber, etc. (anaerobe Belastung) die ohne Kohlenhydrate nicht performen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten