Frage von Staffmommy, 40

Kerzen brennen für Anfänger?

Ich habe mich ein "bisschen" belesen und dachte ich brenne mal Kerzen selbst.. Jetzt habe ich Wachs weich gekocht, indem ich in einen Topf Wasser zum kochen brachte und eine Schüssel mit den Kerzen darin in den Topf legte..Das heiße Wachs habe ich in kleine Gläser gegossen und nun, wo sie hart geworden sind, hat sich unten klarer, durchsichtiger Wachs und oben roter wachs abgesetzt..Wie kann das sein?

Antwort
von DinoSauriA1984, 17

Wenn Du Kerzenreste geschmolzen hast, hast Du nicht bedacht, dass Kerzen aus verschiedenen Teilen bestehen. Wenn Du eine farbige Kerze abbrennst, siehst Du, dass nur der Mantel der Kerze farbig ist. Der besteht aus einem härteren Material, als das Innere, weiße. Das bewirkt, dass die Kerze innen schneller abbrennt und einen Rand stehen lässt. Ansonsten würde der heiße Wachs/Parafin ständig an der Kerze heruntertropfen.

Für deine eigene Kerzenproduktion müsstest Du den Kerzenrest "Schälen" und nur das innere verwenden. Deine eigenen Kerzen hätten aber genau den Nachteil, den ich oben beschrieben habe: Sie würden tropfen.

Kommentar von Staffmommy ,

Also muss ich komplett farbige Kerzen nehmen?  Habe leider keine Kerzenreste.

Und was muss ich dann noch beachten?Kannst du mir weitere Tipps geben? 

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Ich bin da auch kein Experte. Die meisten industriell erstellten Kerzen sind, glaube ich, ummantelt. Ich habe noch keine "durchgefärbte" Kerze gesehen. Man kann das Schmelzmaterial auch als Granulat oder Gießwachs kaufen. Schön sind auch Bienenwachsplatten, die zu diesem Zweck zu kaufen sind (Amazon, Ebay, Bastelshop - Du wirst da schon fündig werden).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten