Frage von spartacussy,

Kernlose Trauben weniger gesund?

Eine Freundin sagte mir vor kurzem, dass kernlose Trauben weniger gesund (weniger vitaminreich) seien als „normale“ Trauben, da sie in gewisser Weise verändert worden seien. Stimmt das oder ist das nicht so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlbertoB,

Ja es stimmt, Kernlose Trauben ist eine neue Züchtung. Alle neue Züchtungen, ohne Kerne sind Hybride, sie haben wenig lebenskraft, ohne Kern keine wermehrung, sie sind auch anfälliger, gegenüber krankheiten, sie haben weniger Vitaminstoffe und Mineralien, als Kerntrauben.Ich ziehe immer die alte sorte vor, die schmeken besser und sind auf jedenfall gesünder.Traubenkerne kann man wunderbar mitessen, sie reinigen den Darm, und wenn mann drauf beisst, bekommt man auch noch die wertvolle Öle mit.

Kommentar von Felix2699 ,

Aber die Kerne schmecken nicht, sind bitter und verderben einem das ganze verknügen am Trauben essen.

Antwort
von monege22,

Völliger Quatsch, Kernlose Trauben sind nur eine andere Sorte von Trauben, genau wie es zig Sorten Äpfel gibt.Im übrigen enthalten sie meist nur mehr Zucker, da sehr viel süsser als die normalen Tauben.

Kommentar von Felix2699 ,

Wie können kernlose Trauben natürlich sein? Wenn sie keine Kerne haben können sie sich doch garnicht ''vermehren'' oder? Da ja ein neuer Traubenbaum aus den Kernen entkeimt oder liege ich da falsch?

Antwort
von Blindi56,

Wenn man Wert auf das Traubenkernöl legt, ja, ansonsten wohl nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community