Frage von 17brickforce17, 27

Kernkraftwerk , Wasser als Moderator?

Wasser dienen ja in den Kernkraftwerken als Moderator, meine Frage ist jetzt wieso es die Neutronen bremmst

Antwort
von Discipulus77, 18

Gute Frage. Nun das liegt daran, dass Wasserstoff ja aus einem Proton und einem Elektron besteht. Die Masse des Elektron können wir hier mal vernachlässigen, die des Protons ist ähnlich zu der des Neutrons. Ich weiß nicht wie viel du über Impulserhaltung weißt, aber stelle dir mal vor, zwei Autos krachen gegeneinander (beide in Bewegung erstmal). Nun ist das Eine ein LKW, das Andere ein Smart. Welches Auto wird wohl gebremst und zurückgeworfen? Natürlich der Smart. Wenn beide Autos gleich viel wiegen würden, dann würden sie bei gleicher Geschwindigkeit zum Stillstand kommen. Jetzt überlege dir zwei gleich massive (falls die Hardcore-Physiker sich über das Alltagswort "Gewicht" beschweren) Autos, das eine steht still, das andere fährt drauf. Das Fahrende wird gebremst, das Stillstehende nach vorne geworfen. Wenn die Kollision nicht mit Verformung, also perfekt elastisch (mit kompletter Übertragung der Bewegungsenergie) verlaufen würde, dann würde das andere Auto mit der Geschwindigkeit des Ersten weiterfahren. Protonen und Neutronen wiegen in etwa gleich viel, darum bremsen Stöße von Neutronen mit Protonen diese mehr, als bsp. ein Stoß eines Neutrons mit Uran selbst.

Recherchiere idealerweise mal Impuls und Impulserhaltung. Dann verstehst du es sogar noch besser, wenn meine Auto-Analogie dir nicht gereicht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community