Kernfusion bei anderen Elementen möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja das wäre möglich. Der Vorteil der Kern Fusion ist ja auch, dass du das end Produkt bestimmen kannst. Also nicht radioaktiven Abfall erhälst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teamkamikaze
16.08.2016, 10:55

Also könnte man Kohlenstoff 6 fusionieren und würde dann Aluminium erhalten?

0

Aber vorläufig ist man noch dabei, eine Fusion überhaupt erst möglich zu machen. Hier, künstlich, von Menschen. Scheint nicht ganz so einfach zu sein.

Aber sonst so, in der Theorie. Ganz klar ja.
Im Prinzip entstand ja alles aus Fusionen ausser Wasserstoff und Helium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kernfusion bei anderen Elementen möglich?

Selbstverständlich, sonst gäbe es ja keine »schwereren« Elemente als Helium, denn ursprünglich gab es sie nicht und wurden erst in Sternen erbrütet.

Allerdings steigen mit wachsender Ordnungszahl der zu fusionierenden Atomkerne die erforderlichen Temperaturen, und die zu erwartende Energieausbeute pro Fusion wird tendentiell geringer - bis sie ab 26 (Fe, Eisen) ins negative umschlägt, d.h. die Reaktion wird endergonisch, sie kostet Energie.

Dennoch finden derartige Reaktionen in Umgebungen mit extrem hoher Energiedichte - wie bei Supernovaausbrüchen - »freiwillig« ab und erzeugt die richtig schweren Elemente.

…beispielsweise mit Lithium…

Lithium nimmt an einer thermonuklearen Reaktion teil und kann sie so boosten, dass sie um ein Mehrfaches stärker ausfällt als unter Nichtberücksichtigung des Lithiums vorhergesagt.

Genau das ist am 01.03.1954 beim Bravo-Test der Operation Castle passiert. Es sollte ein eher unspektakulärer Test mit 6MT Sprengkraft werden. Castle Bravo wurde aber mit 15MT die stärkste Kernexplosion, die die USA je hochgejagt haben.

Übertroffen wurde sie nur von der sowjetischen AN602, besser bekannt als die Zar-Bombe (30.10.1961) mit 58MT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teamkamikaze
17.08.2016, 12:57

Aber die Zar (oder auch Tsar) Bombe war doch so schwer, das sie nur zur Propaganda genutzt wurde.

0