Frage von Tugahh, 32

Kennt sich jemand mit Vogelspinnen aus?

Wollte schon immer eine Vogelspinne haben aber bin mir noch bissien unsicher. Kennt sich jemand aus ? Wann fühlt sie sich provoziert? Kann man sie auch so züchten das man sie auch rumkrabbeln lassen kann ohne das etwas passiert? Freue mich auf eine schnelle Antwort😊

Antwort
von TorDerSchatten, 8

Ich halte selbst Vogelspinnen. Ihr Zuhause ist das Terrarium und sie möchte nicht angefasst werden.

Spinnen sind weder Spiel- noch Kuscheltiere. Man kann sie nicht dressieren. Und wenn man sie herausnimmt, besteht immer die Gefahr, daß sie sich erschreckt und herunterfällt. Dann wird sie sterben, wenn das Abdomen aufplatzt.

Das ist nur von einer weichen Haut umgeben und enthält die lebenswichtigen Organe. Eine Spinne ist nicht von einer harten Hülle umgeben wie z.B. ein Käfer.

Informiere dich erstmal über die Bedürfnisse und wie man ein Terrarium optimal einrichtet (Temperatur, Luftfeuchtigkeit), es genügt nämlich nicht, es einfach im Zimmer so hinzustellen. Unsere normale Zimmertemperatur ist den Vogelspinnen zu kalt.

Antwort
von echsomat, 4

Wann eine Vogelspinne sich provoziert fühlt ist von Tier zu Tier unterschiedlich.
Manche rennen schon weg, sobald man vor das Terrarium läuft, andere werden aggressiv wenn man ihnen zu nahe kommt. Jedenfalls müsstest du einiges falsch machen, damit eine Vogelspinne dich beißt, sie versuchen wenn möglich zu flüchten.
Kuscheltiere sind sie deshalb und trotz ihres "Felles" noch lange nicht, einmal, weil sie einfach nicht zahm sind und normalerweise flüchten, aber auch, weil bei vielen Arten das Abdomen (Hinterleib) mit Brennhaaren besetzt ist. Die Spinnen stoßen diese bei Gefahr ab, und viele Leute reagieren Stark allergisch wenn sie die Härchen auf die Haut oder noch schlimmer in die Nase bekommen

Also: sehr faszinierende Tiere, gefahrlos zu halten, allerdings sind sie keine Kuscheltiere und brauchen ein Terrarium. Auch bei der Pflege gibt es einuges zu beachten, besorge dir dazu am besten ein Fachbuch über Vogelspinnen, wenn du eine halten möchtest.

Kommentar von echsomat ,

Was ich vergessen habe: Vogelspinnen sind übeigens keine Taranteln, wie du unter deine Frage geschrieben hast... Etwas verwirrend, da Vogelspinnen im Englischen "Tarantula" heißen, obwohl sie nicht direkt mit Taranteln verwandt sind.

Antwort
von Vegakruemel, 17

Es gibt verschiedene Arten und auch unter diesen verschiedene Charaktere. Ein herumwedeln vor ihrer Nase oder im Terrarium allgemein kann eine Spinne provozieren, hier nimmt sie dann auch die entsprechende Haltung ein, d.h. sie Strecke die Vorderbeine gestreckt in die Luft.

Als ruhige Anfängerspinne, die man auch durchaus mal heraus nehmen kann würd ich eine Grammostola Rosea empfehlen.

Allerdings solltest du nicht vergessen dass eine Spinne kein Kuscheltiere ist wie z. B. Ein Hund.

Kommentar von Tugahh ,

Sehen aber zum kusheln aus:😀

Kommentar von Vegakruemel ,

Sind sie aber definitiv nicht. Auch das kann nämlich provozieren.

Antwort
von lola79y, 21

Ich glaube Google kennt sich besonders gut mit vogelspinnend aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community