Frage von Kgizem, 60

Kennt sich jemand mit vermögensberater aus?

Ist es eine gute entscheidung ala vermögensberater zu arbeiten? Hab mich als versicherungskauffrau beworben eigentlich aber dann haben sie mir gesagt das es eigentlich vermogensverater stelle ist sie werden mich ausbilden usw. Und ubernehmen die ganzen kosten ich kenn mich da garnicht aus um was es da genau geht hab sehr viele fragezeichen im kopf ob ich die stelle annehmen soll..

Antwort
von kevin1905, 23

vermögensberater

Dieser Begriff ist rechtlich nicht geschützt, daher kann sich dahinter eine Menge verbergen.

Hab mich als versicherungskauffrau beworben eigentlich aber dann haben
sie mir gesagt das es eigentlich vermogensverater stelle ist sie werden
mich ausbilden usw.

Bei wem hast du dich beworben und was möchstest du selbst gerne tun?

Und ubernehmen die ganzen kosten ich kenn mich da garnicht aus um was es
da genau geht hab sehr viele fragezeichen im kopf ob ich die stelle
annehmen soll.. 

Bevor du dir überlegst ob du eine Stelle antrittst überleg dir erstmal Fragen, die du dem Personaler stellst.

Kommentar von Kgizem ,

ist es die deutschevermogensberater ag oder so ?

Kommentar von kevin1905 ,

Ich arbeite nicht für die DVAG und meine Meinung über die ist so naja. Habe einige sehr kompetente Leute dort kennen gelernt und auch einige Vollpfosten.

Wenn du aber nicht mal weißt, wie der Laden in dem du arbeiten willst heißt, spar dir und dem Interviewer die Zeit. Lass es bleiben.

Kommentar von Kgizem ,

Ich kenn es nicht so gut weil es in osterreich nicht so popüler ist wie in drutschland hier haben sie nur sehr wenige filialen habe es auch erst gestern zum ersten mal gehort

Antwort
von marcussummer, 39

Die Branche würde ich als durchaus interessant einstufen, wobei es eine sehr große Schere zwischen auf Drückerkolonnenniveau arbeitenden Vertriebsstrukturen und wirklich um seriöse Beratung bemühten Einrichtungen gibt. Ob eine Ausbildung oder langfristige Tätigkeit in dem Bereich individuell richtig ist, kann man natürlich nicht pauschal beantworten. Aber das merkt man im Rahmen der Ausbildung sicher rechtzeitig.

Kommentar von kevin1905 ,

Die Drückerkolonnen laufen heute nicht mehr so gut und das ist auch richtig so.

Selbst die Strukturvertriebe sind dabei für mehr Sachkompetenz zu sorgen. Klasse statt Masse.

Das ist u.a. dem Internet geschuldet und der Möglichkeit eines jedesn sich zu informieren.

Antwort
von akkurat01, 30

Als Vermögensberater arbeitest du nur für einen Hungerlohn auf Provisionsbasis für andere.

Mit diesem Trick werden nur Leute angeworben. Man findet nämlich keine Dummen mehr. Nicht zu empfehlen.

Dann besser einen richtigen Abschluss als Versicherungskauffrau. Das ist besser und solider.

Kommentar von Kgizem ,

das problem ist ich bin eine ausländerin und bei uns hier bekommst du bankkauffrau versicherungskauffrau jobs oder ausbildungen nicht so schnell..

Kommentar von akkurat01 ,

Aber Vermögensberater macht nicht wirklich Sinn. Damit wirst du nicht glücklich.

Deshalb weiter nach einen "ordentlichen" Ausbildungsberuf suchen.

Kommentar von DerHans ,

Wenn du ein einigermaßen gutes Abitur hast, bekommst du schon einen Ausbildungsvertrag, ohne zu einem Seelenverkäufer zu gehen. Da hast du nämlich letztlich gar nichts.

"Vermögensberater" kann sich jeder nennen.

Kommentar von Kgizem ,

dankeschönn.. Hat man da keinen fixen lohn also lebt man da nur von provision ?

Kommentar von Hexe121967 ,

wenn man "ausgelernt" ist zählen nur noch die abschlüsse.

Kommentar von akkurat01 ,

Wenn man ausgelernt hat zählt nur noch was man kann!

Kommentar von akkurat01 ,

Das ist unterschiedlich. Man sagt, wenn du fleißig bist kannst du viel verdienen (Wenn du viel verkaufst). Meist gibt es nur einen minimale Grundvergütung.

Wenn es dann nicht läuft bist du selbst schuld.

Antwort
von Apolon, 24

Kennt sich jemand mit vermögensberater aus?

Was darf man denn unter dem Begriff Vermögensberater verstehen?

Unter Umständen hast du dich ja bei diesen Jungs beworben!

https://www.dvag.de/dvag/

Wenn ja - findest du im Internet viele Informationen - negative und vielleicht auch positive.

Die Entscheidung dafür kannst nur du treffen.

Kommentar von Kgizem ,

ja genau hab auf diese seite uber die sehr schlechte sachrn gehort ich glaube ich lasse die finger lieber weg von denen

Antwort
von Hexe121967, 28

Vermögensberater?  Mein Vermögensberater bei meiner Hausbank offeriert mir Investitionsmöglichkeiten. Ein so genannter "Vermögensberater" bei einem Versicherungsunternehmen muss einfach nur so viele Sparverträge/Versicherungen wie möglich verkaufen - egal ob es für die Kunden gut ist oder nicht..

Kommentar von Kgizem ,

also soll ich denn job annehmen

Kommentar von akkurat01 ,

NEIN

Kommentar von Hexe121967 ,

Ich würde den Job aus moralischen Gründen nicht annehmen.  Ich könnte nicht gewissenlos den Leuten irgendwas aufschwatzen.

Kommentar von kevin1905 ,

Was du beschreibst ist Vertrieb vergangener Tage.

Funktioniert heute glücklicherweise nicht mehr. Zumindest mittel- bis langfristig nicht.

Kommentar von Kgizem ,

danke fur eure antworten hab auf diede seite bereits sehr viele negative kommentare uber dir Deutschevermögensberater ag gelesen

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 5

Wenn schon das Stellenangebot gefälscht ist, solltest du SEHR vorsichtig sein. Das dürfte ein Strukturvertrieb sein.

Antwort
von kenibora, 20

Tja, davon gibt es viele, verschiedener Arten....auch ehrliche! Aber jeder muss und soll verdienen. (Gutes Deutsch und viel Sachverstand Vorraussetzung!)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten