Frage von merve123456789, 29

Kennt sich jemand mit Sparfonds aus?

Habe seit 2013 den Sparfond Portfolio Protect 5 hatte mit 300 Euro begonnen (3Monate bezahlt) habe es dann auf 50 herabgesetzt und habe mal nachgefragt, wieviel ich bereits gespart habe. Sie meinten circa 300 euro nur weil man im Rückzug ist und je länger man den Schmarn einzahlt, erhöht sich das Ganze anscheinend ( ich hatte den zeitraum 35 jahre gewählt als ichs mit 300 euro abgeschlossn hatte) und irgendwann errreicht man die Nullgrenze. Hattet ihr auch schon einmal so einen sparfond mit 5% schutz. Werde ich agbezockt oder soll ich wirklich weiterhin einzahlen ? Wie rechnet sich sowas bei 50 Euro zusammen?

Antwort
von bluewave1810, 4

Beim Googlen fand ich unter dem o.g. Begriff eine fondsgebundene Vermögensverwaltung aus Luxemburg.

Wie sie den versprochenen Schutz, in dem Fall max. 5% vom Höchststand, tatsächlich darstellen, ist mir noch ein Rätsel, zumal 5% schnell erreicht sind.

Zu den Kosten und Gebühren habe ich nur die 1,15% jährliche Kosten gefunden. Das ist ein realistischer Preis.

Wieviel man monatlich einzahlt oder einzahlen muss, konnte ich nicht erkennen.

Aber insgesamt erstmal keine schlechte Lösung. Ob die Lösung allerdings dann auch zu Dir als Anleger passt...hm, so auf die Ferne nicht zu sagen. Vielleicht mal hier probieren, dort wird geschaut, was zu Dir passen könnte: http://www.klimafonds.de/ich-finde-meine-geldanlage

Aber letztlich ist Geldanlage eine Kunst, keine exakte Wissenschaft. Welche Geldanlage zu wem passt, ist genauso exakt zu beantworten wie die Frage, wer denn wen heiraten soll. Alles höchst individuell...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten