Frage von VulpesInculta1, 55

Kennt sich jemand mit schwedischer Einbürgerung aus?

Guten Tag.

Ich frage mich ob es für mich möglich wäre schwedischer Staatsbürger zu werden. Ich wurde mit schweizer Staatsbürgerschaft geboren, aber mein Vater ist eigentlich Schwede. Jedoch war zur Zeit meiner Geburt die Doppelbürgerschaft Schweiz/Schweden nicht möglich und mein Vater hatte sich damals für die schweizer Staatsbürgerschaft entschieden. Heute hat er die Doppelbürgerschaft. Wäre eine Einbürgerung für mich möglich ohne dass ich in Schweden lebe und arbeite?

Antwort
von vitus64, 31

Ruf doch einfach mal bei der schwedischen Botschaft an und frag nach, ob du die schwedische Staatsangehörigkeit nicht schon hast.

Es klingt für mich nicht logisch, dass das ehemalige schweizer Verbot der doppelten Staatsangehörigkeit bewirkt haben soll, dass du die schwedische Staatsangehörigkeit nicht hast.

Eine entsprechende Regelung in Deutschland, die allerdings mittlerweile modifiziert wurde, konnte nur eine doppelte Staatsangehörigkeit bei Einbürgerung verhindern, nie jedoch eine doppelte Staatsangehörigkeit durch Geburt.

Kommentar von VulpesInculta1 ,

Ok danke werde ich wohl mal machen müssen. Nur um sicher zu gehen, dass du die Frage richtig verstanden hast. Mein Vater ist als Schwede in die Schweiz gekommen, danach war er aber NUR Schweizer. Bei meiner Geburt war er Schweizer und nichts anderes. Erst seit einigen Jahren ist er Schwede und Schweizer.

Kommentar von vitus64 ,

Ja, das ist dann natürlich eine völlig andere Situation.

Dann kannst du dir den Anruf sparen. Du bist dann natürlich auch für die Schweden ein Schweizer. 

Die werden kaum jemanden einbürgern, der in der Schweiz wohnt.

Ich wüsste auch nicht, wozu das gut sein soll. Die Freizügigkeit gilt doch auch für Schweizer.

Kommentar von VulpesInculta1 ,

Ja klar. Ist auch gar nicht so wichtig aber dachte mir wenn man was "gratis" kriegen kann warum nicht? :D

Antwort
von suessf, 20

Gemäss schwedischem Recht hat jedes - auch jedes im Ausland geborene und aufgewachsene - Kind einer "von Geburt an schwedischen" MUTTER automatisch das Anrecht auf die schwedische Nationalität. Dabei gibt es aber ein "Hintertürchen", das aber kein Eingang, sondern ein Ausgang ist -> du musst als solches Kind die schwedische Staatsangehörigkeit selber nochmals nach-beantragen, wenn du erwachsen wirst, ansonsten verlierst du sie stillschweigend und kommst erst drauf, wenn es zu spät ist und du keinen schwedischen Pass mehr erhältst. Du musst diesen Antrag stellen, bevor du 22 Jahre alt bist!

Wenn es sich aber nicht um eine schwedische Mutter, sondern um einen schwedischen VATER handelt, dann wird es ein wenig komplizierter -> siehe hier: http://www.swedenabroad.com/de-DE/Embassies/Bern/Dienstleistungen-fur-schwedisch...

Kommentar von VulpesInculta1 ,

Ok vielen Dank. Scheinst dich auszukennen. Naja dann hat sich das Thema eh erledigt bin nämlich 24. Bisschen blöd aber im Endeffekt bringt mir die schwedische Staatsbürgerschaft eigentlich eh kaum was. Das Land steht eh bald vor dem Ruin haha. Bin ich lieber "Eidgenosse" xD

Kommentar von suessf ,

Ja, meine Frau ist Schwedin und wir haben dies bei der Tochter durch Zufall entdeckt, ganz knapp bevor sie 22 wurde :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community