Frage von Simking102, 401

Kennt sich jemand mit Fixies aus?

Ich möchte mir ein Fixie kaufen und dafür nicht viel mehr als 200 - 250€ ausgeben. Wichtig ist mir dabei ein geringes Gewicht und eine gute Qualität.

Nun habe ich schon einige gefunden, habe aber zu diesen keinerlei weitere Informationen oder Rezensionen. Kennt sich da jemand aus und könnte mir helfen?

Ich habe bisher gefunden:

Leader FF2 von Tretwerk Viking Blade 5 Oder ein Fixie von EINZIG

Danke für die Hilfe!

Antwort
von Agentpony, 386

Ein Rad kann leicht, billig und/oder von guter Qualität sein. Maximal zwei dieser Charakteristiken kannst du haben. Du willst aber alle drei.

Auch in ein Fixie muss man was investieren, wenn es nicht ein reines Schönwettereisdielenbike sein soll. Dafür mag dein ausgesuchtes Viking da ausreichend sein.

Kommentar von Simking102 ,

Ich möchte mit dem Bike täglich zur Uni fahren (ca. 10 Kilometer entfernt). Hast du Erfahrungen mit dem Viking? Ist das zuverlässig nicht allzu billig verarbeitet?

Kommentar von Agentpony ,

Ich kenne das Rad nicht, bin bisher nur Fixies/SS Marke Eigenbau gefahren. Ich halte sie nach wie vor für Posergeräte, deren Alltagsqualitäten sehr beschränkt sind. Nix gegen Posing, ich wollte mir auch schon ein flashiges mit Custom LED-Beleuchtung bauen. Wäre mir dann aber mit meinem Wunschlook doch zu teuer geworden.

Für deinen Einsatzzweck würde ich persönlich das Rad aus folgenden Gründen eher nicht nehmen.

  • Fürs tägliche Pendeln wähle ich Reifen mit besserem Pannenschutz.
  • Für zehnx2 Kilometer wäre ich mit Schaltung bequemer und letztendlich schneller unterwegs.
  • Für regelmässige Stadtfahrten möchte ich voluminösere Reifen, die daher bessere Dämpfung bieten.
  • Ein Pendelrad muss Schutzbleche haben. Aus rechtlichen und versicherungs"technischen" Gründen im Schadensfall würde ich dazu auch immer ein STVZO-konformes Rad wählen. Für die Fahrt zu Studi-Parties brauchst Du sowieso Licht. (war bei mir 2,3 mal die Woche... ach ja, schöne Zeit :) )

Klar kannst Du das alles ganz oder teilweise Nachrüsten. Dann landest Du aber beim Preis wieder ganz woanders. Dies nur als Denkanstoss. Ich will Dir deinen Wunsch nicht madig machen.

Antwort
von treppensteiger, 374

Ich würde mir für diesenZweck eher ein älteres gebrauchtes MTB zulegen und dünnere Reifen und Schutzblech montieren, besser unauffällig, so weit ich weiß, werden vor Unis gern Räder geklaut und du scheinst nicht so drauf zu sein, als ob du dir gern öfter ein neues Rad kaufen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community