Kennt sich jemand mit der Zensur von Büchern aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Lektor zensiert nicht. Er ist ein Angestellter des Verlags und kein Staatsbediensteter. Er berät den Autor in sprachlicher und stilistischer Hinsicht und schlägt Kürzungen vor, wenn sie sprachlich Sinn ergeben. Wenn der Autor mit der Arbeit des Lektors nicht einverstanden ist, wird er sein Buch einem anderen Verlag anbieten oder es im Selbstverlag ganz ohne Lektor veröffentlichen. Macht aber kaum ein ernstzunehmender Autor, weil die Expertenmeinung gern angenommen wird.

Wenn der Autor bekannt und sein Stoff interessant ist, gibt es später manchmal eine Ausgabe des unlektorierten Manuskripts. Astrid Lindgrens "Pippi Langstrumpf" ist so ein Werk, das vom Lektor entschärft wurde. Die "Ur-Pippi" kann man heute kaufen. Sie ist noch anarchischer aber oft auch diskriminierend und macht oft Späße über körperliche Besonderheiten von Menschen.

Eine staatliche Zensur findet in Deutschland nicht statt. Du darfst alles, was du willst veröffentlichen, solange es keinen Straftatbestand (Volksverhetzung oder Kinderpornografie z.B.) erfüllt. Die Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Schriften kann dein Werk auf den Index setzen, wenn es pornografisch oder gewaltverherrlichend ist. Dann ist es erst ab 18 erhältlich und darf nicht beworben werden. Es gibt aber keinen Zensor, dem alles vor Veröffentlichung vorgelegt werden muss (Vorzensur).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisHH
22.03.2016, 09:20

Danke für's Sternchen!

0

Der Autor ist mit den Korrekturvorschlägen einverstanden, sonst würde das Buch nicht veröffentlicht werden. Originalmanuskripte in der ursprünglichen Form hat nur der Autor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nimrox
29.02.2016, 20:39

Vielen Dank. 

0

Zensur und Kürzungen sind aber 2 verschiedene Sachen.

Eine Kürzung macht man in der Regel, wenn etwas zu langatmig oder ausufernd ist. So was macht man beispielsweise um die Spannung hochzuhalten, oder um Langeweile zu vermeiden. Oder wenn man eine maximale Textmenge einhalten will.

Bei einer Zensur geht es um die Kontrolle von Informationen.

Als Beispiel würde ich eine Biographie von Dieter Bohlen nennen. Kurz vor Erscheinen hatten mehrere Prominente Einstweilige Verfügungen gegen die Auslieferung des Buches erwirkt, weil sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sahen. Deshalb wurden Textstellen geschwärzt, und bei späteren Auflagen komplett herausgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nimrox
29.02.2016, 23:42

Ich glaube schon verstanden zu haben, was eine Zensur ist. Diese Kürzungen eines Lektors haben für mich nur den Anschein erweckt eine Prä-Zensur zu sein. Da von diesen Kürzungen kaum die Rede ist und man so Informationen, bevor sie veröffentlicht werden, stoppen kann, ohne dass es die meisten mit bekommen. Von dem her fand ich die Antwort von TorDerSchatten schon sehr hilfreich. Da bleibt nur die Frage, ob der Autor nicht doch lieber den Kürzungsvorschlag an nimmt, bevor das Buch nicht veröffentlicht wird.

0

Ein Lektor zensiert nicht. Du scheinst nicht zu wissen, was Zensur ist.

1) eine von i. d. R. staatlicher Stelle vorgenommene Überprüfung und Kontrolle von Druckwerken, Hörfunk-, Fernseh-, Film-, Tonträger- und Videoproduktionen u. Ä. auf ihre politische, gesetzliche, sittliche und religiöse Konformität und
2) die ggf. daraufhin erfolgende Unterdrückung bzw. das Verbot der unerwünschten Veröffentlichungen.

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/23269/zensur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nimrox
29.02.2016, 23:43

Ich glaube schon verstanden zu haben, was eine Zensur ist. Diese Kürzungen eines Lektors haben für mich nur den Anschein erweckt eine Prä-Zensur zu sein. Da von diesen Kürzungen kaum die Rede ist und man so Informationen, bevor sie veröffentlicht werden, stoppen kann, ohne dass es die meisten mit bekommen. Von dem her fand ich die Antwort von TorDerSchatten schon sehr hilfreich. Da bleibt nur die Frage, ob der Autor nicht doch lieber den Kürzungsvorschlag an nimmt, bevor das Buch nicht veröffentlicht wird.

0

Was möchtest Du wissen?