Frage von Unbekannt0007, 64

Kennt sich jemand mit dem PCO-Syndrom aus?

Bei mir wurde am Dienstag festgestellt, dass ich zu 99% an PCO-Syndrom leide. Ich selber habe vom PCO-Syndrom zum ersten Mal am Dienstag gehört. Mein FA. meinte, dass ich mir 2 Stunden frei nehmen soll damit wir ein Gespräch über dieses PCO-Syndrom führen sollen. Ich habe meine Mens. seit knapp 7 Monaten nicht erhalten.. Zudem hatte ich noch über längere Zeit Unterbauch schmerzen, mein Körper fing an sich zu verändern. Ich nahm (obwohl ich nicht viel gegessen habe innerhalb 1. Jahr 13kg zu.). Ich merkte, dass mit mir etwas nicht in Ordnung war und meine alte FA fand nichts, ausser das ein Hormon bei mir sehr hoch war und hat mir dann die Pille verschrieben. Ich hatte noch weitere Veränderungen am Körper bemerkt, die mir sehr peinlich waren und immer noch sind. Ich fühle mich einfach nicht mehr wohl in meinem Körper. Ich wollte die Pille nicht, da ich Kinder über alles liebe und im Internet in verschiedenen Forums gelesen habe, dass diese sehr ungesund seien. Also beschloss ich mich die Praxis zu wechseln und mir eine 2. Meinung zu holen. Dort wurde mir vor 4 Tagen nach einem Ultraschall berichtet, dass ich zu 99% an dem PCO-Syndrom leide.

Ich kenn mich nicht so gut aus, und möchte gerne fragen was das ist.... :/ Und ob jemand Erfahrungen gemacht hat?

Antwort
von ljiljan09, 27

Mir ging es ähnlich, aber nachdem ich mich im Internet über das Thema belesen habe, ging es mir besser.

Grundsätzlich ist es so....

Frauen die PCO haben leiden unter ausfall von Periode, vermehrt Körperbehaarung wie Bartwuchs, Haarausfall am Kopf, außerdem Übergewicht. Dies kommt von den erhöhten männlichen Hormonen.

Was du machen solltest:

1) Termin bei der Endokrinologie machen um dort eine Blutabnahme zu machen.

2) Üblicherweise, wenn kein Kinderwunsch besteht, nehmen Frauen eine anti-androgene (Anti-baby)Pille. Damit bekommt man seinen Körper bzw. die Hormone in den Griff.

3) Bei Kinderwunsch empfehle ich dir gleich in eine Kinderwunschpraxis oder Klinik zu gehen. Die kennen sich gut mit PCO aus und wissen wie du zu einem Baby kommst. Denn auf natürlicher Weise ist es sehr schwer ein Kind zu bekommen.

Antwort
von Rikkin, 32

PCO steht für Polyzystisches Ovarsyndrom

typische symptome:

¤seltene bis fehlende Blutung   ¤hautunreinheit/Akne ¤mehr körperbehaarung ¤Haarausfall (kopf) ¤bei manchen Übergewicht und man wird schwieriger schwanger 

genau weiß man nicht woher es kommt, diagnostiziert wird es jedenfalls durch den scheidenultraschall, da kann der FA dann sehen ob/wie viele Zysten man an den Eierstöcken hat - in so einem Fall einige. Und durch eine hormonuntersuchung

hast du aktuellen kinderwunsch? Denn darauf wird dann die Therapie gelehnt.

ohne AKTUELLEN kinderwunsch: 

Gesunde Ernährung, Einnahme der Pille, Einnahme von metformin

Mit aktuellen kinderwunsch:

Gesunde Ernährung, metformin. 

Für den eisprung gibt es hormonelle stimulation wo auch immer wieder per Ultraschall kontrolliert wird - häufige zwillingsschwangerschaft

oder eine bauchspiegelung 

da kenn ich mich aber wenig aus mit. Müsste man recherchieren oder den Arzt fragen.

aber um das alles abzuklären ist ja der Termin mit dem FA gemacht worden ^^

Alles gute, ^^

Kommentar von Unbekannt0007 ,

Besten Dank :).

Antwort
von ljiljan09, 21

ich habe pco, wenn du Fragen hast, melde dich. 

Kommentar von Unbekannt0007 ,

Als erstes Mal besten Dank, dass du dich gemeldet hast.  Ich bin sehr nervös und weiss nicht wie damit umgehen soll. Ich weiss noch nicht Mal, was dieses Syndrom mit einem alles anstellt und was ich beachten muss..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community