Frage von micha71, 56

Kennt sich jemand mit dem geteilten Sorgerecht aus?

Die Kinder leben jetzt bei mir weil die Mutter in Haft ist.Müssen die Kinder wieder zur Mutter zurück wenn die aus der Haft kommt.?Das gemeinsame Sorgerecht habe ich vom Gericht zugestimmt bekommen.l.g

Antwort
von Dahika, 17

Die Kinder werden ja nicht nur für drei Wochen bei dir leben. Sie haben jetzt ihren Lebensmittelpunkt bei dir und der wird vermutlich auch so bleiben. Jedenfalls werden die Kinder nicht, wenn die Mutter aus der Haft entlassen ist, sofort zur Mutter verfrachtet. Auch dann nicht, wenn sie das will.

Der Wille der Kinder zählt natürlich, ist aber nicht entscheidend. Vor allem nicht bei dem Alter. Es wird danach geurteilt, was für die Kinder am besten ist. Und das kann durchaus das sein, was die Kinder erst mal nicht wollen. Notfalls muss ein psych. Gutachten angefertigt werden.

Das Umgangsrecht wird die Mutter allerdings behalten.

Kommentar von micha71 ,

Dei Mutter soll auch Kontakt zu ihren Kinder haben,die Kinder auch zu ihrer Mutter.Danke für die info

Antwort
von Menuett, 24

Wie lange muß sie denn in Haft?

Kinder reißt man eigentlich nicht so schnell wieder aus einer Umgebung heraus.

Du kannst vor Gericht dass alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen, es wird Dir mit Sicherheit gewährt werden. Kinder tut es nicht gut hin und her geschubst zu werden.

Kommentar von micha71 ,

für 1 jahr und anschließend in eine Therapie

Antwort
von auchmama, 44

Alle Deine Fragen kann Dir nur ein Fachanwalt für Familienrecht wirklich zuverlässig beantworten!

Es gehören ganz viele Einzelheiten genau geklärt und keiner hier kennt die tatsächlichen Umstände!

Alles Gute für die Kinder

Antwort
von petrapetra64, 12

Das kann man so nicht sagen, das hängt von sehr vielen Faktoren ab, die das Jugendamt dann überprüfen wird.  Alter der Kinder, emotionale Beziehung zur Mutter, emotionale Beziehung zum Vater, Auswirkungen eines möglichen Ortswechsels, wie stabil ist die Mutter und wie hoch das Rückfallrisiko (Therapie).

Nach der Beurteilung des Jugendamtes wird dann eine Entscheidung getroffen, wo die Kinder hauptsächlich leben sollen. Der andere Elternteil wird dann auf alle Fälle ein Besuchsrecht haben. 

Kommentar von scharrvogel ,

das jugendamt prüft garnichts und hat garkein recht dazu. weiterhin wird das jugendamt keine entscheidung treffen. wenn die mutter was ändern will, muss sie das gericht anrufen.

sie muss gründe vortragen die gegen einen verbleib der kinder beim vater begründen. das wird sie wohl kaum können, es sei denn er verprügelt die kinder und missbraucht sie.

Antwort
von martinzuhause, 9

da es ein jahr und dann therapie ist solltest du schon jetzt mit dem jugendamt zusammenarbeiten um zu zeigen das die kindes es gut bei dir haben. später kannst du der mutter ein großzügiges umgangsrecht anbieten und darauf besehen das die kinder auch dauerhaft ind er gewohnten umgebung bei dir bleiben

Antwort
von Dave0000, 23

Da ihr gemeinsames Sorgerecht habt müsst ihr das auch gemeinsam entscheiden
Sollte es dabei Uneinigkeiten geben wird das wohl vor Gericht landen und dann wird einem das Aufenthaltsbestimmungsrecht zugesprochen

Antwort
von diekuh110, 36

kommt drauf an wie es geregelt wurde.  wie steht ihr denn zueinander? gutes verhältniss oder nicht?

wenn sie in haft ist kannst du auch das alleinige beantragen. kommt auch auf den haftgrund an, aber sie scheint ja andere probleme zu haben und für kinder wohl nur bedingt geeignet sein

Kommentar von micha71 ,

sie sitzt wegen BTM in Haft und ist Drogensüchtig.Meine Kinder waren kurz davor zu Pflegeeltern zu kommen was ich noch verhindern konnte und einen Eilantrag auf das gemeinsame Sorgerecht gestellt habe.Ich persönlich kann mir nicht vorstellen das die Kinder zu ihr zurück müssen wenn es denen bei mir gut geht und mit der Schule und allem drum und dran gut klappt.Sie wollte auch nicht das die Kinder zu mir kommen auf dauer,das Gericht hat es aber zugestimmt.

Kommentar von diekuh110 ,

war sie bei dem urteil schon in haft?!  durch die haft + drogensucht ändert sich da viel. ich würde um das alleinige kämpfen

Kommentar von micha71 ,

ich habe nur das geteilte beantragt weil ich der Meinung bin das beide Eltern was über die Kinder zusagen haben sollen.

Kommentar von Menuett ,

Gute Einstellung.

Du weißt aber, dass die gemeinsame Sorge für den nicht mit den Kindern zusammenlebenden Elternteil nicht viel hergibt?

Was im Alltag geschieht, das entscheidest alleine Du.

Kommentar von micha71 ,

ja.die Verhandlung war vor 3 Tagen und sie wurde mit Handschellen zum Familiengericht gebracht aus der jva

Kommentar von Menuett ,

Nein, Haft und Drogensucht reichen normalerweise nicht so einfach für das alleinige Sorgerecht.

Die Kinder müssen von ihr dann noch mißhandelt, mißbraucht werden oder sie hat sie verwahrlosen lassen.

Vielen Drogensüchtigen gelingt es durchaus, sich gut um die Kinder zu kümmern.

Kommentar von auchmama ,

Dann bleib am Ball und stell vielleicht sogar einen Antrag auf das alleinige Sorgerecht!

Wende Dich aber in jedem Fall an einen Fachanwalt für Familienrecht und viel Erfolg!

Kommentar von micha71 ,

ich habe nur gezwungener massen ein gutes Verhältniss zu ihr wegen den Kinder.Ich möchte kein Streit wegen den Kinder und keine hetze.

Kommentar von diekuh110 ,

kann ich verstehen. allerdings musst du tun was für die kinder am besten ist. wir kennen die details nicht, aber meine kinder würde ich auf gar keinen fall einer abhängigen geben. wie alt sind die kinder bzw. könnten sie schon selbst mitentscheiden?

Kommentar von micha71 ,

7 und 10-der kleine möchte natürlich wieder zu ihr zurück weil er bei ihr alles machen durfte.Bei mir ist Disziplin angesagt und jedes mal sagt der kleine auch ich gehe wieder zur Mama wenn die da ist.Sie hetzt die Kinder auch beim Besuch immer und sagt denen nach der Haft kommt ihr wieder zu mir.Das sorgt für unruhe

Kommentar von diekuh110 ,

hm blöde situation wenn das kind es noch nicht versteht. ich hätte kein gutes gefühl wenn ich wüsste die kinder sind bei ihr. unter drogen je nachdem kann sie auf die kinder nicht aufpassen oder macht irgendwelchen blödsinn?! auch ist das für die kinder kein schöner anblick.  evnt ist es hart, aber da muss der kleine durch. ich würde um das alleinige kämpfen. wenn sie sich bessert und einen entzug macht, kann er ja hin wenn er möchte?!   er wird wenn er älter ist dein vorgehen verstehen

Kommentar von micha71 ,

Danke für die Antworten von euch.l.g

Kommentar von Menuett ,

Es wird sehr schwierig werden, die Kinder gegen ihren Willen bei Dir zu behalten.

Da stimmt normalerweise kein Richter zu. Da müßte man schon Nachweise über Mißhandlung, Mißbrauch oder Verwahrlosung bringen.

Antwort
von scharrvogel, 5

die kinder leben bei dir und haben nun ihren lebensmittelpunkt bei dir. ob sie nach der entlassung der mutter aus dem gefängnis wieder zu dieser kommen, hängt davon ab ob die kinder das von sich aus überhaupt wollen.

wie ist denn der umgang im gefängnis bis zur entlassung geplant?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten