Frage von kati201513, 36

Kennt sich jemand mit china aus?

Hallo :) Kennt sich jemand mit china und der Danwei aus.. Meine frage: Warum ist/wird china sozialistisch bevorzugt? Danke :3 im Voraus

Antwort
von eleteroj, 21

hallo kati201513, im Kaiserreich seit der älteren Hanzeit war der Konfuzianismus die Staatsideologie, im Konfuzianismus wird der Familienverband als die kleinste natürliche Sozialeinheit propagiert. Die Maoisten verurteilten den Konfuzianismus als feudalistisch-reaktionäre Unterdrückungsideologie und entwickelten soziale Parallelstrukturen, als Gegengewicht vor allem zum Familienverband: das Arbeitskollektiv, die Wohngruppe, Stadtteilgruppe, Volkskommune usw

Im China der Gegenwart wird formal an den sozialistischen Prinzipien festgehalten, tatsächlich wird aber zentralstaatlich regulierter Kapitalismus betrieben, der zu gewaltigen sozialen Verwerfungen führt. Zumal soziale Sicherungssysteme, wie v.a in Westeuropa (Arbeitslosensicherung, Krankensicherung, Rente usw) fehlen.

Danwei - Arbeitskollektiv (单位 dānwèi) Die Danwei sollte Identität stiften: Am Telefon meldete man sich immer zunächst mit dem Namen der Danwei, dann erst mit dem eigenen.

Die Danwei war nicht nur ein Arbeitsplatz, sondern auch eine soziale und politische Einheit, die das Leben ihrer Mitglieder umfassend regelte und kontrollierte.

Die Danwei übernahm eine Reihe von Wohlfahrtsfunktionen, wie zum Beispiel Altersversorgung, Medizinische Versorgung, politische und auch soziale Kontrolle (bis hin zur Partnerwahl), Kindergarten und in größeren Danweis Schulen. Die wichtigste Wohlfahrtsfunktion der Danwei war die lebenslange Arbeitsgarantie.

Kommentar von kati201513 ,

Wow danke für die ausführliche beschreibung:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten