Frage von ShinoMatzuki, 53

Kennt sich Jemand mit Bonsais aus oder allgemein über Pflanzen?

Ich habe die Vermutung dass mein Bonsai Krank ist. Ich weiß nicht genau worum es sich handelt, ob Schimmel oder eine Art von Pilz. ( Auf Bildern zu sehen ). Und zwar was einmal schon die ganze Oberfläche mit diesem weißem Zeug beschichtet und ich habe die Erde gewechselt. Aber anscheinend kommt es wieder wie auf den Bildern zu sehen ist. Außerdem habe ich das Gefühl das der Bonsai das Wasser nicht aufsaugt. Irgendwie ist die Erde dauerfeucht. Kann mir da Jemand weiterhelfen bitte

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Norina1603, 53

Hallo ShinoMatzuki,

Irgendwie ist die Erde dauerfeucht.

das kommt meist daher, wenn das Substrat nicht durchlässig ist, dann ist natürlich auch die Oberfläche immer feucht, was zur Schimmelbildung führt!

Du solltest versuchen, das Substrat auszutauschen und in das neue Substrat Tongranulat oder Lavabruch einzuarbeiten!

Vor allem unten auf das Abzugsloch ein Gitter legen und darauf eine Schicht aus Blähton als Drainage einbringen, denn Staunässe ist der Tot der meisten Pflanzen!

Gegossen wird dann nur, wenn das Substrat auch wirklich abgetrocknet ist, heißt vorher mit dem Finger prüfen!

Ich habe die Vermutung dass mein Bonsai Krank ist.

Krank wird er nicht sein, aber durch Pflegefehler wird er es werden!

Um was für eine Art handelt es sich? Es gibt durchaus auch Indoor-Bonsai, die hell und kühl "überwintert" werden müssen!

MfG

norina

Kommentar von ShinoMatzuki ,

Hab die Erde gerade noch ausgetaucht und gemerkt dass die Erde die ich benutze allgemein ziemlich feucht ist ( Geranien & Balkonblumenerde steht auf der Verpackung ). Sollte ich eine andere Art von Erde nehmen ?

Ich habe den Bonsai Geschenkt bekommen und weiß leider nicht ob es in Indoor oder Outdoor Bonsai ist. Kann man es irgendwie herausfinden ?

Kommentar von Norina1603 ,

Ich mische mir mein Substrat immer selbst, und zwar 1 Teil reifer gesiebter Kompost, 1 Teil gesiebter Humus (bei diesen Beiden wird der ganz feine Anteil heraus gesiebt), 2 Teile Lavabruch 2-4 mm und ein Teil Tongranulat! Für die Drainage verwende ich Lavastrat, das ist grober Lavabruch 4-8, der zur Abdeckung von Freiflächen verwendet wird, doch das gibt es nur in 20 Litersäcken.

In einem Gartencenter werden sie Dich bestimmt über Alternativen beraten, wichtig ist, dass das Substrat wasserdurchlässig ist, nicht verklumpt und die Feuchtigkeit doch etwas speichert!

Gegossen, bzw. getaucht wird erst, wenn das Substrat abgetrocknet ist, dann gibt es auch keine Schimmelbildung, obwohl ca. 20 Stück im Keller bei 12 °C "überwintern"! Das selbe Substrat verwende ich auch bei meinen Outdoor-Bonsai und habe nie Probleme damit!

Kann man es irgendwie herausfinden ?

Wenn Du es anhand von Bilder nicht herausfinden kannst, solltest Du ein Foto der ganzen Pflanze einstellen!

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Hier kannst Du versuchen Deinen genaue Art heraus zu finden, ganz unten stehen dann sogar Pflegehinweise!

Doch nachdem Du ihn jetzt bekommen hast, vermute ich einen Indoor-Bonsai!

Antwort
von Agronom, 47

Mit Bonsais kenne ich mich auch nicht aus, aber das Weiße auf der Erde dürfte Schimmel sein. Wenn die Erde immer feucht ist passiert sowas, schaue einfach mal, dass du weniger bewässerst. Ich denke Bonsais brauchen auch nicht sehr viel Wasser, die haben ja meist nicht so viel Transpirationsfläche.

Antwort
von bonsaiblogger, 28

Schimmelbildung auf der Erdoberfläche kommt durch:

- zuviel Gießen
- zu niedrige Umgebungstemperatur
- zuwenig Licht
- zu geringer Luftaustausch
- Wasserspeichernde Erdmischung
. Schale ohne Wasserablauf (keine Löcher im Schalenboden)

Abhilife bringt weniger gießen, sodaß zwischen dem Gießen die Erde abgetrocknet ist.
Etwas höhere Temperatur vermindert bzw. verhindert zum Teil auch schon Schimmelbildung.
Lüfte öfter um den Bonsai.
Wenn die Schale keinen Ablau hat, besorge dir eine echte Bonsaischale. Die gibt es schon für ein paar Euro. Auch die Erdmischung sollte etwas aufgelockert werden. Mit Bimskies, Lavagranulat oder anderem groben. Das verbessert den Sauerstoffaustausch und die Wurzeln können sich besser entwickeln. Schale und Erde am besten im Frühjahr vor der Wachstumsphase austauschen.

Wenn dir bekannt ist was für eine Baumart ist, erkundige dich über die optimalen Pflegebedingungen. Infos darüber findest du auf Seiten wie
http://www.bonsai-als-hobby.de/

Ist die Pflanzenart nicht bekannt, lasse sie auf einer Bonsai-Seite oder Forum an Hand von Fotos bestimmen.

Viel Spaß wünsch ich dir!

Antwort
von lohne, 34

Ich vermute du hältst ihn viel zu feucht. Gehe mal in eine gute Gärtnerei und lass dich beraten. Nimm den Baum aber mit.

Antwort
von anitari, 32

Ich sehe weder einen Bonsai noch sonst eine Pflanze auf den Bildern.

1. Vermutung - Erde viel zu nass

2. Vermutung - Das ist alles Mögliche, nur kein Bonsai.
Die werden in ganz flache Schalen gepflanzt.

3. Vermutung - Der Pflanztopf hat kein Loch unten. Darum Staunässe.

Bitte ein Bild von der ganzen Pflanze.



Kommentar von ShinoMatzuki ,

Hallo, weiß leider nicht wie ich im nach hinein Bilder hochladen kann aber Sie können mir wirklich glauben dass es sich um einen Bonsai handelt :D

Loch unten ist vorhanden

Kommentar von Agronom ,

Wenn du eine Antwort schreibst, kannst du Bilder hochladen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community