Frage von oguzhan571, 13

kennt sich jemand mit Baukonstruktion aus weil ich Hilfe brächte um diese Fragen zu beantworten?

1.Welche Verglasung würden sie wählen , wenn neben dem Wärmeschutz auch Schallschutz gefragt ist ?

2.Wie wird die Schalltrennung beim Stiegenhaus eines Mehrfamilienhaus hergestellt ?

3.Wieso lässt man zwischen Zwischenwänden Platz ?

4.Welche Wandmaterialien kommen für einen Keller in Frage ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Luise, 9

http://www.energieheld.de/fenster/fenster-verglasung/schallschutzverglasung#aufb...

Da steht zu 1 alles drin.

Zu 2: Die Treppen-Auflager werden entkoppelt: siehe auch Schöck Tronsole

Bei 3 ist wohl eine Grenzmauer-Ausbildung gemeint, wie zwischen 2 Doppelhaushälften oder zwischen Reihenhäusern. Wieder ist der Schallschutz der Grund. Und evtl. auch die Statik, wenn es um unterschiedliche Setzungen, Auflagerhöhen, usw. geht.

Zu 4: Stahlbeton in Ortbeton, Stahlbeton in Fertigbauweise, Ziegelkeller mit Abdichtungen... Meist wird ein Stahlbeton-Ortbeton-Keller mit Fugenbändern in WU-Beton gemacht. Wasserundurchlässiger Beton. Dann muss nicht mehr zusätzlich abgedichtet werden. Außerdem könnte man - wenn nicht so hohe Anforderungen an Wasserdichtigkeit gefordert sind, auch in Betonsteinen mit Bewehrung arbeiten, damit der Erddruck der Auffüllung aufgenommen werden kann. Wird in der Altbau-Sanierung oft gemacht, wenn man unterfangen muss, keine zusätzlichen Arbeitsräume für Schalungen herstellen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten