Frage von Laureen2507, 27

Kennt sich hier Jemand mit Trennungsunterhalt aus und könnte eventuell berechnen?

Folgender Fall: Mann verdient (ohne Schichtzulage und sonstige Zulagen) 2100€ Frau verdient (ohne Kindergeld für zwei Kinder) 1700€ Mann zahlt für ein Kind den Unterhalt von 328€

Nun meine Fragen: Werden Kindergeld sowie Zulagen des Mannes mit berechnet? Dann hätte nämlich Frau 2084€ und Mann so um die 2450€

Wird der Unterhalt für ein Kind (der steht fest und wird bereits gezahlt) mit angerechnet?

Hat Jemand ne Ahnung, wieviel der Frau nun zusteht? Kann Frau die vergangenen Monate (seit sieben Monaten in eigenem Haushalt) noch nachverlangen? (Erst wollte Frau keinen Trennungsunterhalt, nun doch)

Bevor Frau zum RA geht (blieb bisher aus finanziellen Gründen aus), wurde Frau gerne wissen, ob es sich überhaupt lohnt, diesbezüglich einen RA zu beauftragen.

Habe bereits im Internet versucht zu rechnen, da ich aber nicht wusste, ob die Sonderzahlungen nun mit - oder abgerechnet werden, verlasse ich mich lieber nicht auf das Ergebnis.

Ich Danke Euch schon mal im Voraus!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Menuett, 15

Da ist doch gar kein großer Unterschied, da dürfte kein Unterhaltsanspruch gegeben sein.

Welche Lohnsteuerklasse haben Frau und Mann?


Kommentar von Laureen2507 ,

Beide haben die Lohnsteuerklasse 4

Kommentar von Menuett ,

Der Kindesunterhalt wird dem Kind zugerechnet und dem Vater abgerechnet.

Kindergeld gehört zum Kind.

1700+ 2030= 3730 davon 3/7 =1600.

Ich sehe da jetzt keinen Grund für Unterhalt.

Nachgefordert werden könnte eh nicht.


Antwort
von IamKaptainX, 17

Da ihr beide doch ziemlich gleich viel verdient, und er sogar Unterhalt bezahlt und somit nur sehr wenig mehr hat als die Frau steht ihr nichts zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community